Analoges Radio: Vodafone ordnet TV-Sender für Breitbanddienste um

Um Frequenzen freizubekommen, sortiert Vodafone seine Sender neu. Ein Sendersuchlauf wird nötig.

Artikel veröffentlicht am ,
Netztechnik bei Vodafone Deutschland
Netztechnik bei Vodafone Deutschland (Bild: Vodafone Deutschland)

Vodafone wechselt die Frequenz für 111 TV-Sender und 62 digitale Radioprogramme im Kabelnetz. Wie der Kabelnetzbetreiber am 21. Mai 2021 bekanntgab, handelt sich um eine vorbereitende Maßnahme, als Grundlage für weitere Anpassungen im Jahr 2022 für Breitbanddienste und Entertainment-Angebote.

Stellenmarkt
  1. Software & Data Engineer / Machine Learning Engineer (m/w/d)
    h.a.l.m. elektronik GmbH, Frankfurt
  2. SAP S4 HANA / ABAP Developer (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Die Umschaltung erfolgt in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg in der Nacht vom 25. zum 26. Mai. Ziel ist es, das TV-Angebot und das Frequenzspektrum im bundesweiten Kabelnetz von Unitymedia und Vodafone zu vereinheitlichen, die seit Herbst 2019 zusammengehören.

"Die betroffenen Sender werden einfach auf eine neue Frequenz innerhalb des bestehenden Spektrums verschoben, um die bislang unterschiedlichen Kabelnetz-Strukturen zu harmonisieren", sagte Vodafone-Sprecher Helge Buchheister Golem.de auf Anfrage. "Im Jahr 2022 schalten wir das analoge Radio in den Kabelnetzen in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg ab - in den anderen 13 Bundesländern ist das ja bereits geschehen." Dadurch sollen neue Frequenzen freiwerden für mehr Breitbanddienste.

Vollprogramme nicht betroffen

Bei der Neusortierung handelt es sich vornehmlich um Sparten-, Special-Interest- und Fremdsprachen-Sender. Vollprogramme wie ARD, ZDF, RTL, Sat.1 oder Pro7 sind nicht betroffen. Neu ins Programm holt Vodafone die Fernsehsender Geo TV HD, RTLplus HD und Home & Garden TV HD. Um das Programmangebot nach der Umstellung zu empfangen, muss ein Sendersuchlauf durchgeführt werden.

Im Oktober 2017 hatte Unitymedia zuletzt die TV-Sendeplätze in Baden-Württemberg umgestellt. Nach Nordrhein-Westfalen und Hessen war dies das letzte Bundesland, in dem die damalige Liberty-Global-Tochter die Neuordnung vorgenommen hatte. Unitymedia war der erste Kabelnetzbetreiber, der das analoge TV-Programm abschaltete. So wurden digitale TV-Programme auf niedrigere Frequenzbereiche verlegt, in denen zuvor analoge Fernsehprogramme waren. Die Docsis-Kanäle für die Datenübertragung wurden in einen höheren Frequenzbereich verschoben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
KenFM
Ken Jebsen von Anonymous gehackt

Die Aktivisten von Anonymous haben die Website des Verschwörungstheoretikers Ken Jebsen gehackt und offenbar Infos zu Spendern erbeutet.

KenFM: Ken Jebsen von Anonymous gehackt
Artikel
  1. Serverprobleme: Anlaufschwierigkeiten beim digitalen Impfnachweis
    Serverprobleme
    Anlaufschwierigkeiten beim digitalen Impfnachweis

    Nach mehreren Versuchen sind wir in Berlin an einen digitalen Impfnachweis gekommen. Doch die Apotheken berichten von Serverproblemen.

  2. Geforce RTX 3000: Nvidia baut mehr Ampere-Grafikkarten auf Kosten der RTX 2060
    Geforce RTX 3000
    Nvidia baut mehr Ampere-Grafikkarten auf Kosten der RTX 2060

    Nvidia will Kapazitäten freimachen und statt Turing-Grafikkarten Geforce-RTX-3000-Varianten bauen. Das könnte zu mehr Verfügbarkeit führen.

  3. Trådfri: Doom läuft auf einer Ikea-Lampe
    Trådfri
    Doom läuft auf einer Ikea-Lampe

    Nicola Wrachien hat es geschafft, Doom auf einer Ikea-Trådfri-Lampe zum Laufen zu bringen. Etwas Zusatzhardware war aber erforderlich.

Red_chip 21. Mai 2021 / Themenstart

Wat?

asa (Golem.de) 21. Mai 2021 / Themenstart

Ja stimmt, hatte ich dann auch gedacht und geändert. Hängt nicht zsammen.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /