Abo
  • Services:
Anzeige
ARD-Vorsitzende Karola Wille
ARD-Vorsitzende Karola Wille (Bild: ARD)

Analog: Privatradioverbände gegen UKW-Abschaltung

ARD-Vorsitzende Karola Wille
ARD-Vorsitzende Karola Wille (Bild: ARD)

ARD und Deutschlandradio wollen das analoge UKW-Radio schnell abschalten, um Kosten zu sparen. Die Privatradioverbände sperren sich nun komplett dagegen.

Die Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk (APR) und der Verband Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) wehren sich gegen eine UKW-Abschaltung, die von ARD und Deutschlandradio als Einsparmöglichkeit vorgeschlagen wird. "Die UKW-Verbreitung bedeutet für die Privaten ihre Existenzgrundlage", sagte Klaus Schunk, Vorsitzender des Fachbereichs Radio und Audiodienste des VPRT und Geschäftsführer von Radio Regenbogen.

Anzeige

ARD und Deutschlandradio spielten "ein falsches Spiel gegenüber der Politik, wenn sie im Bereich der UKW-Verbreitung kurzfristige Einsparpotenziale in zweistelliger Millionenhöhe aufzeigen". Früher hatten die Privatradioverbände eine Analogabschaltung nicht komplett abgelehnt.

Im Gesamtbericht des öffentlich-rechtlichen Deutschlandradios, "Auftrag und Strukturoptimierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks", heißt es: "Großes Sparpotenzial bietet aus unserer Sicht auch die vollständige Abschaltung des UKW-Netzes zu einem festen Datum, gemeinsam mit der ARD. Sollte sich die Politik auf diese Maßnahme einigen, entfiele der derzeitige Parallelbetrieb von UKW und DAB+. Dies würde die technischen Kosten allein bei Deutschlandradio um rund 14 Millionen Euro pro Jahr senken. Bei den Landesrundfunkanstalten wäre diese Summe um ein Vielfaches höher. "

Die ARD will auch in der Verbreitung über Satelliten den Analogausstieg und erklärte: "Je früher der gemeinsame Umstieg von UKW auf DAB+ und Ausstieg aus der parallelen Satellitenverbreitung in SD und HD gelingen, desto eher können sich die Effizienzgewinne realisieren."

Media Broadcast will Ausstieg aus UKW-Infrastruktur

Der APR-Vorsitzende Felix Kovac erklärte: "Die Privatradios investieren in die UKW-Infrastruktur, nachdem die derzeit marktbeherrschende Media Broadcast Antennen und Sender abstößt - unter Androhung des Abschaltens durch das Unternehmen, das letztendlich aus der Poststrukturreform hervorgegangen ist." Zehn bis 15 Jahre dauere es, um dies selbst oder für langfristige Verträge mit neuen Wettbewerbern zu refinanzieren, rechnete Kovac vor. Auch vor diesem Hintergrund sei die Forderung der ARD nach frühzeitiger politischer Entscheidung zur UKW-Abschaltung für ihre Konkurrenz "eine Anmaßung".

Einen Termin für die UKW-Abschaltung in Deutschland gibt es noch nicht. Bisherige mögliche Abschalttermine wurden immer wieder aus den Gesetzesvorlagen gestrichen.

In Norwegen wird seit Januar der analoge UKW-Hörfunk zugunsten von Digitalradio DAB+ abgeschaltet. Die Tagesreichweiten sind nach der Umstellung deutlich weniger zurückgegangen als erwartet und bewegen sich fast auf Vorjahresniveau. Aktuell hören über 64 Prozent der Norweger täglich Radio. Vor genau einem Jahr waren es 67,1 Prozent. Als letzte Provinzen werden Troms und Finnmark am 11. Dezember auf DAB+ umgestellt. 24 Prozent der Norweger hören Radio über das Internet.


eye home zur Startseite
cpt.dirk 11. Okt 2017

Die zynischen Nebenprodukte mal beiseite geschoben: Im Grunde geht es um die...

Themenstart

ElTentakel 11. Okt 2017

Natürlich kann man sich immer Szenarien ausdenken, indem das eine oder das andere besser...

Themenstart

Konsumtrottel 10. Okt 2017

"Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft...

Themenstart

whitbread 10. Okt 2017

Anstatt über Ausstattungspflicht zu reden könnten wir doch einfach bei UKW bleiben - und...

Themenstart

M.P. 10. Okt 2017

NOCH ist noch kein Abschaltzeitpunkt für UKW bekannt. Ob das Argument noch gilt, wenn UKW...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  3. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 47,99€
  2. (-75%) 7,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Kompromittiertes System und Beweisverwertung!?

    Sandeeh | 21:14

  2. Re: endlich diese Farce beenden - alle...

    thorben | 21:13

  3. Re: Wo liegt mein Fehler?

    quineloe | 21:11

  4. Re: In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    thorben | 21:11

  5. Re: Dann eben nicht

    hum4n0id3 | 21:10


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel