• IT-Karriere:
  • Services:

Analog Inference Accelerator: KI-Chip schafft 2.900 Teraops pro Watt

Imec und Globalfoundries nutzen die 22FDX-Halbleiterfertigung für ein effizientes IoT-Edge-Design.

Artikel veröffentlicht am ,
Analog Inference Accelerator auf Testplatine
Analog Inference Accelerator auf Testplatine (Bild: Globalfoundries)

Der Auftragsfertiger Globalfoundries und das flämische Forschungszentrum Imec haben einen KI-Chip entwickelt, der eine theoretische Rechenleistung von 2.900 Teraops pro Watt erreichen soll. Damit könnten sogenannte Edge-Geräte des Internets der Dinge vor Ort mit künstlicher Intelligenz ausgestattet werden, die mit sehr hoher Energieeffizienz ausgeführt wird. Andernfalls müssten Daten zur Auswertung erst in die Cloud und dann wieder zurückgeschickt werden.

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Process Solutions AG, Freiburg im Breisgau
  2. Hydro Aluminium Rolled Products GmbH, Bonn

Technische Basis des KI-Chips ist Globalfoundries' 22FDX-Verfahren mit isolierender Siliziumoxid-Sperrschicht (SOI). Der Prozess ist für eine sehr geringe Leistungsaufnahme und stark reduzierte Leckströme ausgelegt, wobei die 22FDX-RFA-Version für analoge Designs gedacht ist. Der KI-Chip wird als Analog Inference Accelerator bezeichnet, denn er nutzt Analog In Memory Computing. Weil die Daten digital eintreffen und digital ausgehen, sind Analog/Digital-Umsetzer verbaut.

So wird der Neumann-Engpass eliminiert, da die analogen Berechnungen der für künstliche Intelligenz notwendigen Vektor-Matrix-Multiplikationen im lokalen SRAM durchgeführt werden. Alternativ zu SRAM sind laut Imec und Globalfoundries auch Resistive RAM (ReRAM), Magnetischer RAM (MRAM), Flash-Speicher oder DRAM denkbar. Der Testchip im 22FDX-Node mit 512 KByte SRAM fällt mit 4 mm² winzig aus.

Den beiden Partnern zufolge kann der Analog Inference Accelerator bis zu 2.900 Teraops pro Watt erzielen. Diese sehr hohe Energieeffizienz ist wichtig zur Mustererkennung in Sensoren für Edge-Geräte, um eine Klassifizierung vor Ort ohne Cloud-Anbindung durchführen zu können, so sinken Latenz und Kosten. Ausgehend von der Referenzimplementierung soll der Analog Inference Accelerator weiterentwickelt werden, das Ziel sind 10.000 Teraops pro Watt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. 16,99€

MarcusK 10. Jul 2020

SSDs sind schon fast als Analog Speicher zu verstehen - immer speichern sie bis zu 16...

dangi12012 10. Jul 2020

Was bedeutet das ram ist binär der input zum Chip ist binär und es werden Matrix...


Folgen Sie uns
       


VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview

Wir haben uns mit dem Präsidenten der VideoLAN-Nonprofit-Organisation unterhalten.

VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /