Abo
  • Services:
Anzeige
Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Rio 2016 im Maracanã
Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Rio 2016 im Maracanã (Bild: Francois-Xavier Marit/AFP/Getty Images)

Eventplanung à la Maracanã

Brum, der das WM-Finale von 1950 aus den Geschichtsbüchern kennt und sein Land aus dem Alltagsleben, wagt eine Erklärung. "Ich schätze mal, die Kontrolleure haben einfach mehr Leute reingelassen, weil sie wussten, wie wichtig das Spiel für die Menschen war. Alle wollten es sehen." Wie dann wiederum ausgerechnet bei 200.000 Schluss war, ist schwerer zu erklären. "Wahrscheinlich eine Art intuitives Sicherheitsmanagement."

Anzeige
  • Stadionmanager Luiz Brum (Bild: Felix Lill)
  • Blick in das Stadion Maracanã (Bild: Felix Lill)
  • Luiz Brum führt durch sein Stadion. (Bild: Felix Lill)
  • Kommandozentrale im Maracanã (Bild: Felix Lill)
  • Kommandozentrale im Maracanã (Bild: Felix Lill)
  • Durch diesen Zugang wird das Maracanã beliefert. (Bild: Felix Lill)
  • Logistik-Chef Thiago Damasco (Bild: Felix Lill)
  • Mitarbeiter im Maracanã-Stadion (Bild: Felix Lill)
  • Mitarbeiter im Maracanã-Stadion (Bild: Felix Lill)
Mitarbeiter im Maracanã-Stadion (Bild: Felix Lill)

Für Brum und sein Team ist der Maracanazo vom Sommer 1950 daher nicht nur ein Mahnmal für nationale Enttäuschung, sondern auch ein Beispiel für Eventplanung. 300 Kameras überwachen mittlerweile die Eingänge und Katakomben des Stadions, Evakuations- und Zugangswege. Aber auch heute ist dies die Schwachstelle im Stadion. "Für die Abschlussfeier müssen wir dringend besser beim Einlass werden."

Fehler bei der Eröffnungsfeier

Bei der Eröffnungsfeier am 5. August liefen zu viele Besucher auf Abschnitte der Tribüne, zu denen ihre Tickets nicht den Zugang erlaubten. Teils wussten die Kontrolleure die Zeichen auf den Eintrittskarten nicht zu unterscheiden, in anderen Fällen passten sie an den Eingängen nicht auf. "Die Fehler geschahen zum Glück erst im Stadioninnern, insofern war das größte Problem, dass einige Zuschauer zuerst in die falsche Sitzreihe liefen." Mehr Zuschauer als verkaufte Tickets gab es diesmal nicht.

Aber was Besucher angeht, wird nicht nur der Zugang zum Stadion im Maracanã zur Herausforderung. Anders als moderne Eventarenen hat dieses eigens für Fußball konstruierte Stadion nur einen einzigen großen Eingang, der Fahrzeuge auf das Spielfeld lässt. So konnten bei der Eröffnungsfeier sämtliche sperrigen Gegenstände nur relativ langsam und nacheinander eingesetzt werden - entsprechend war die Dramaturgie der Zeremonie als eine Aneinanderreihung verschiedener Teile ausgelegt.

Bei der Abschlussfeier wird das Zugangsproblem aber nicht nur künstlerischer Natur sein. Da das olympische Fußballfinale der Männer nur 16 Stunden vor dem Beginn der Abschlussfeier endet, wird die Hundertschaft von Mitarbeitern unter argem Zeitdruck arbeiten.

 Maracanã im RampenlichtTechniker unter Druck 

eye home zur Startseite
Metallkiller 25. Aug 2016

Und hintenrum erfährt man dass das Wasser toxisch ist, Busse mit Reportern überfallen...

Eheran 18. Aug 2016

Wissen wir nicht, solange der Autor sich nicht dazu äußert. Aber angenommen es wäre so...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Bremen, Obertshausen
  2. ADWEKO Consulting GmbH, deutschlandweit
  3. Diehl Metering GmbH, Nürnberg
  4. Schober Information Group Deutschland GmbH, Ditzingen/ Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. GPS Share

    Gnome-Anwendung teilt GPS-Daten im LAN

  2. Net-Based LAN Services

    T-Systems bietet WLAN as a Service ab Juni

  3. Angacom

    Unitymedia verlangt nach einem deutschen Hulu

  4. XYZprinting Nobel 1.0a im Test

    Wie aus einem Guss

  5. Square Enix

    Rollenspiel Lost Sphear mit Weltenerbauung angekündigt

  6. Gratis-WLAN

    EU gibt 120 Millionen Euro für 8.000 Hotspots aus

  7. Continental

    All Charge macht Elektroautos kompatibel für alle Ladesäulen

  8. Rime

    Entwickler kündigen Entfernung von Denuvo nach Crack an

  9. Inspiron Gaming Desktop

    Dell steckt AMDs Ryzen in Komplett-PC

  10. Bluetooth-Wandschalter

    Enocean steuert das Licht mit Energy Harvesting



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf
Elektromobilität
Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf
  1. Intel und Samsung Qualcomm wird massive Störung des Wettbewerbs vorgeworfen
  2. Feldstudie Qualcomm testet erfolgreich LTE-Steuerung von Multicoptern
  3. Apple Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

Razer Core im Test: Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
Razer Core im Test
Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  1. Gaming-Notebook Razer will das Blade per GTX 1070 aufrüsten
  2. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang
  3. 17,3-Zoll-Notebook Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

  1. Re: Paranoia erzeugt Angst

    Muhaha | 13:23

  2. Re: Stromverbrauch im Vergleich

    DY | 13:23

  3. Re: Kunstharz in den Sondermüll?

    Berner Rösti | 13:22

  4. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    Der Held vom... | 13:22

  5. Re: Das wird kaum was...

    Muhaha | 13:18


  1. 13:09

  2. 12:45

  3. 12:32

  4. 12:03

  5. 11:52

  6. 11:40

  7. 11:34

  8. 10:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel