• IT-Karriere:
  • Services:

Anafi Thermal: Parrot stellt Quadcopter mit Thermosensor vor

Parrot hat seine Modellreihe Anafi um eine Variante mit Thermosensor erweitert. Die 4K-Kamera bleibt weiterhin an Bord, der Preis ist aber um einiges höher als bei der Basisversion.

Artikel veröffentlicht am , Martin Wolf
Der Wämebildsensor der Anafi Thermal kommt von Flir.
Der Wämebildsensor der Anafi Thermal kommt von Flir. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Parrots Anafi Thermal ist ein klappbarer Quadcopter, der 315 Gramm wiegt und neben einer fest verbauten 4K-HDR-Kamera erstmals auch einen Wärmebildsensor von Flir hat. Die Drohne soll je nach Witterungsbedingungen mit einer Akkuladung bis zu 26 Minuten lang in der Luft bleiben können. Der mitgelieferte Skycontroller kann per Kabel mit einem Smartphone oder Tablet verbunden werden. Auf dem Bildschirm lässt sich dann das Live-Video mit dem Thermalbild überlagern oder wahlweise nur eines von beiden anzeigen. Die Bildrate in diesem Modus liegt bei unter 20 fps, die Auflösung des Wärmesensors beträgt 160 x 120 Pixel. Die Kamera lässt sich wie beim Vorgängermodell um 90 Grad nach oben oder unten kippen, Fotos macht sie mit einer Auflösung von maximal 21 Megapixeln.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

In der Wärmebildansicht lassen sich sowohl während als auch nach der Aufnahme verschiedene Parameter verändern. So können Temperaturmaxima und -minima eingestellt und eine Spotmessung vorgenommen werden. Letzteres ist durch Antippen einer beliebigen Stelle im Bild jederzeit möglich. Der messbare Bereich liegt zwischen -10 und 400 Grad Celsius.

Der Quadcopter richtet sich mit seinem Nettopreis von 1.900 Euro an professionelle Anwender, als potenzielle Kunden gibt Parrot beispielsweise zivile Sicherheits- und Rettungsdienste, Fachleute für Bau- und Infrastrukturprojekte und Umwelt- und Artenschutzorganisationen an. Die Anafi Thermal soll aber weiterhin einfach zu bedienen sein. Daher dient die Software Freeflight als App für Android und iOS weiterhin als Steuerung. Alle Zusatzfunktionen, die normalerweise per In-App-Kauf erworben werden müssten, sind aber im Paket enthalten. Dazu zählen unter anderem Visual Tracking, GPS-Lapse und Timelapse.

  • In der App Freeflight lassen sich Wärmebild und RGB-Video überlagern. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Aufhängung der Rotoren hat jetzt eine Tropfenform - dadurch wurden einige Gramm Gewicht eingespart. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Quadcopter kommt mit umfangreichem Zubehör. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Wärmebildsensor hat eine Auflösung von 160x120 Pixeln. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Der Quadcopter kommt mit umfangreichem Zubehör. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Weiterhin kommt der Quadcopter mit zwei Zusatzakkus, Ladegerät, Tablethalterung, Ersatzpropellern, Micro-SD-Karte und einer robusten Tasche. Die Parrot Anafi Thermal soll ab Mai bei Parrot direkt oder im Fachhandel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. (-67%) 19,99€
  3. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  4. (-69%) 24,99€

Anonymer Nutzer 17. Apr 2019

Ein bildsensor ohne Optik davor kann man machen. Aber dann isses halt scheiße.


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
    Nitropad im Test
    Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

    Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
    Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
    2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
    3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

    Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
    Unitymedia
    Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

    Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
    Von Günther Born

    1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
    2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
    3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

      •  /