Abo
  • Services:
Anzeige
Mobilfunkwerbung in Hannover
Mobilfunkwerbung in Hannover (Bild: Fabrizio Bensch/Reuters)

Amtsgericht München: Mobilfunkvertrag mit Handy ist keine Geräte-Flatrate

Mobilfunkwerbung in Hannover
Mobilfunkwerbung in Hannover (Bild: Fabrizio Bensch/Reuters)

Laut einem rechtskräftigen Urteil kann ein Kunde kein neues Smartphone fordern, nur weil in seinem Vertrag "mit Handy" steht. Lediglich ein Gerät gegen Zuzahlung kann erwartet werden.

Die Aussage "mit Handy" im Mobilfunkvertrag bedeutet nur, dass bei Vertragsschluss subventionierte Geräte gegen Zuzahlung angeboten werden. Das hat das Amtsgericht München (Aktenzeichen 213 C 23672/15) bereits im Februar 2016 entschieden und in der vergangenen Woche veröffentlicht. Das Urteil ist rechtskräftig.

Anzeige

Der Kläger aus Ulm übernahm im Jahr 2009 von seiner ehemaligen Freundin zwei Mobilfunkverträge, die aus dem Jahr 2004 stammten. Die Bezeichnung der Verträge war jeweils "mit Handy". Bei Vertragsschluss war der Kundin jeweils ein neues Mobiltelefon überlassen worden.

Hierfür zahlt der Kläger monatlich 75,20 Euro für Grundgebühr und einen sogenannten Internetpack. Enthalten waren Handy-Aufschläge von 10 Euro. Für die Verträge war eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten vorgesehen. Wurden sie nicht gekündigt, sollte der Vertrag sich jeweils um weitere 12 Monate verlängern.

Wann Vertragsverlängerung ein neues Gerät bringt

Zuletzt wurde im Mai 2009 eine weitere Vertragsverlängerung für 24 Monate vereinbart und es gab ein Mobiltelefon von der Firma. Anfang des Jahres 2013 wandte sich der Kläger an das Unternehmen und forderte, ihm zu den Verträgen ein neues Mobiltelefon auszuhändigen, was abgelehnt wurde. Er meinte, in regelmäßigen Abständen einen Anspruch auf ein neues Mobiltelefon zu haben und klagte. Zudem forderte der Kunde ein hochwertiges Smartphone und Rückzahlung der Gebühren für Januar 2013 bis September 2015 in Höhe von monatlich 75 Euro, da seine alten Geräte nicht mehr funktioniert hätten und er keine neuen bekommen habe.

Doch das Gericht entschied: "Der Kläger kann nicht aufgrund der Verträge von der Telefonfirma neue Geräte verlangen. Es ist allgemein bekannt, dass die Überlassung von Mobiltelefonen bei Abschluss von Mobilfunkverträgen nicht kostenfrei erfolgt sondern subventioniert ist und über eine erhöhte laufende Vergütung finanziert wird", teilte das Gericht mit. Diese sei in den Verträgen "sogar ausdrücklich ausgewiesen". Der Kunde verpflichte sich als Gegenleistung zur Einhaltung einer bestimmten Mindestvertragslaufzeit. Dies bedeute jedoch nicht, dass bei unterbliebener Kündigung oder automatischer Verlängerung des Vertrages ein Anspruch auf Aushändigung neuer Geräte entsteht, hieß es im Urteil.

Bei der stillschweigenden Vertragsverlängerung handele es sich nur um ein Weiterlaufen des Vertrags nach den ursprünglichen Bedingungen. Eine ausdrückliche Vertragsverlängerung mit einer weitergehenden Laufzeit sei dagegen ein neuer Vertragsschluss zu abweichenden Bedingungen, bei denen der Kunde ein neues Gerät aushandeln könne.


eye home zur Startseite
NaruHina 12. Okt 2016

Er ist nicht der einzige der hohre Datenmengen benötigt, Als ich mir kein Netz aufgesucht...

crazypsycho 11. Okt 2016

Wie kommt man zu dieser Schlussfolgerung? Da steht, das es keine Handy-Flatrate enthält...

crazypsycho 11. Okt 2016

Ja da steht "enthalten waren". Heißt die waren in den 75¤ Grundgebühr bereits mit drin...

crazypsycho 11. Okt 2016

Das steht bei den Telekom-Verträgen so nicht auf der Rechnung. Der Tarif heißt eben...

SmilingStar 11. Okt 2016

[..] Nicht die Jahre vergessen, die Vertragsverlängerung um 24 Monate mit neuen Handy...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MR Datentechnik Vertriebs- & Service GmbH, Nürnberg
  2. RegioHelden GmbH, Stuttgart
  3. über JobLeads GmbH, Hamburg
  4. über Ratbacher GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis Karte 294€ und Pad 40€)
  2. 219,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Große Pläne

    SpaceX soll 2018 zwei Weltraumtouristen um den Mond fliegen

  2. Festnetz

    O2 will in Deutschland letzte Meile per Funk überwinden

  3. Robocar

    Roborace präsentiert Roboterboliden

  4. Code.mil

    US-Militär sucht nach Lizenz für externe Code-Beiträge

  5. Project Zero

    Erneut ungepatchter Microsoft-Bug veröffentlicht

  6. Twitch

    Videostreamer verdienen am Spieleverkauf

  7. Neuer Mobilfunk

    Telekom-Chef nennt 5G-Ausbau "sehr teuer"

  8. Luftfahrt

    Nasa testet Überschallpassagierflugzeug im Windkanal

  9. Lenovo

    Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

  10. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

  1. Re: Ich tippe auf...

    Apfelbrot | 04:01

  2. Re: In Deutschland machen sich die Provider...

    Moe479 | 02:54

  3. Re: "Selber Schuld"

    Dadie | 02:35

  4. Re: Warum nicht extra Frequenzen zur Überbrückung?

    logged_in | 02:17

  5. Re: Blackberry gerne aber nicht mit Android

    B.I.G | 02:07


  1. 00:29

  2. 18:18

  3. 17:56

  4. 17:38

  5. 17:21

  6. 17:06

  7. 16:32

  8. 16:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel