Ampere-Grafikkarten: Nvidia bringt rBAR für restliche Geforce RTX 3000

Dank Resizable BAR Support laufen Spiele wie Assassin's Creed Valhalla und Cyberpunk 2077 auf einer Ampere-Grafikkarte deutlich flotter.

Artikel veröffentlicht am ,
Symboldbild einer Notebook-Platine mit rBAR-Support
Symboldbild einer Notebook-Platine mit rBAR-Support (Bild: Nvidia)

Nvidia hat die Unterstützung von Resizable BAR Support (rBAR) für alle Geforce RTX 3000 freigegeben. Neben einem passenden System und einem aktuellen Grafiktreiber ist eine entsprechende GPU-Firmware (vBIOS) notwendig, welche Nvidia und seine Partner als Download zur Verfügung stellen.

Stellenmarkt
  1. Cyber Security Architect (m/w/d)
    IAV GmbH, Berlin, Chemnitz, Gifhorn, Stollberg
  2. Leiter Kundenservice / Software-Support (m/w/d)
    Hottgenroth Software AG, Köln
Detailsuche

Alle Geforce RTX 3060 sind bereits ab Werk mit einem vBIOS für rBAR ausgestattet, bei der Geforce RTX 3060 Ti, der Geforce RTX 3070, der Geforce RTX 3080 und der Geforce RTX 3090 muss ein solches erst aufgespielt werden. Nvidia unterstützt rBAR bei AMD- und Intel-Systemen, genauer Ryzen 5000 sowie 10th Gen (Comet Lake S) und 11th Gen (Rocket Lake S).

Ist bei den Mainboards dann Above 4G Decoding und rBAR eingeschaltet, braucht es noch den Geforce 465.89, damit der Resizable BAR Support aktiv ist. Um die Funktion zu überprüfen, reicht ein Blick in den Grafiktreiber, welcher unter den Systemfunktionen aufzeigt, ob rBAR läuft oder nicht. AMD vermarktet den Resizable BAR Support als Smart Access Memory (SAM), die Technik ist dieselbe.

  • Performance-Zuwächse durch rBAR (Bild: Nvidia)
  • Systemanforderungen für rBAR (Bild: Nvidia)
  • Liste der Spiele mit rBAR-Unterstützung (Bild: Nvidia)
Performance-Zuwächse durch rBAR (Bild: Nvidia)

Der Prozessor kann Daten im Videospeicher der Grafikkarte ablegen, dank rBAR bis zu mehrere GByte statt maximal 256 MByte. Das verbessert die Kommunikation zwischen CPU und GPU, weshalb rBAR gerade in 1080p und 1440p die Bildrate in Spielen steigert, wenn nicht die Grafikkarte den limitierenden Faktor darstellt.

Golem Karrierewelt
  1. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    14.03.2023, virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17.01.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Nvidia unterstützte bisher eine Auswahl von acht Titeln, mit dem Geforce 465.89 wird diese Whitelist auf 17 Spiele erweitert. Hintergrund ist, dass rBAR nicht durchweg die Performance erhöht, sondern auch den gegenteiligen Effekt haben kann. Obacht: Nvidia hat rBAR nur für Direct3D 12 freigegeben!

NVIDIA-Grafikkarten bei Alternate

In fünf exemplarischen Titeln will der Hersteller laut eigenen Benchmarks einen Leistungszuwachs von 5,9 bis 11,9 Prozent gemessen haben - das wäre ein bisschen weniger als das, was AMD mit SAM erzielt.

Liste der Spiele mit rBAR-Support

  • Assassin's Creed Valhalla
  • Battlefield 5 (D3D12)
  • Borderlands 3 (D3D12)
  • Control
  • Cyberpunk 2077
  • Death Stranding
  • Dirt 5
  • F1 2020 (D3D12)
  • Forza Horizon 4
  • Gears 5
  • Godfall
  • Hitman 2 (D3D12)
  • Hitman 3
  • Horizon Zero Dawn
  • Metro Exodus
  • Red Dead Redemption 2 (D3D12)
  • Watch Dogs Legion

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaftskommunikation
Forscher erschaffen ein schwarzes Loch? Quatsch.

Forscher behaupten, ein schwarzes Loch im Quantencomputer erschaffen zu haben. Der Kampf um Fördergelder verleitet Wissenschaftler zu solchen Übertreibungen. Das Geld sollte lieber verlost werden.
Ein IMHO von Johannes Hiltscher

Wissenschaftskommunikation: Forscher erschaffen ein schwarzes Loch? Quatsch.
Artikel
  1. Ada Lovelace: Nvidia senkt Preise für Geforce RTX 4080 und RTX 4090
    Ada Lovelace
    Nvidia senkt Preise für Geforce RTX 4080 und RTX 4090

    Kurz vor dem Launch der AMD-Konkurrenz passt Nvidia die Preise der eigenen Grafikkarten an. Das liegt auch an einem stärkeren Euro.

  2. Kids für Alexa im Test: Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?
    Kids für Alexa im Test
    Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?

    Amazon bietet neuerdings einen speziellen Kindermodus für Alexa an. Das soll Eltern in Sicherheit wiegen, die sollten sich aber besser nicht darauf verlassen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  3. Bundesarbeitsgericht: Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen
    Bundesarbeitsgericht
    Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen

    Das vollständige Urteil des BAG zur Arbeitszeiterfassung liegt nun vor. Diese muss zwingend erfolgen, aber nicht unbedingt elektronisch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Games & Zubehör, AVM-Router • Saturn-Weihnachts-Hits: Rabatt-Angebote aus allen Kategorien • Tiefstpreise: Intel Core i7-13700K & AMD Ryzen 5 5600X • PS5 Disc Edition inkl. GoW Ragnarök wieder vorbestellbar bei Amazon 619€ • ViewSonic 32" WQHD/144 Hz 229,90€ [Werbung]
    •  /