Ampere Computing, FDroid, Paketarchive: Großbritannien prüft Fab-Verkauf an chinesischen Investor

Was am 27. Mai 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Ampere Computing, FDroid, Paketarchive: Großbritannien prüft Fab-Verkauf an chinesischen Investor
(Bild: Pixy.org/CC0 1.0)

Übernahme der Newport Wafer Fab wird untersucht: Das größte Halbleiterwerk in Großbritannien wurde im Juli 2021 von der chinesischen Investorengruppe Wingtech gekauft, zwischenzeitlich ist aber die britische Regierung eingeschritten. Kwasi Kwarteng, Secretary of State für Wirtschaft, kündigte eine umfängliche Prüfung im Rahmen des National Security and Investment Act an. (ms)

Stellenmarkt
  1. Development Worker as Digital Ambassador (m/f/d) Supporting Digitalisation Processes of a Juvenile ... (m/w/d)
    GIZ Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH, Lusaka (Sambia)
  2. Microsoft Office 365 Admin & Power Platform Developer (m/w)
    Marc Cain GmbH, Bodelshausen
Detailsuche

PHP- und Python-Pakete stehlen AWS-Schlüssel: Einige vielfach genutzte Pakete und Bibliotheken der Sprachen PHP und Python wurde offenbar durch Angreifer übernommen und verändert. Ziel der Angreifer sind anscheinend bestimmte geheime Zugangsdaten wie etwa AWS-Schlüssel und Ähnliches, wie Bleeping Computer berichtet. (sg)

Ampere Computing liefert erste 5-nm-Siryn-Chips aus: Die ARM-basierte CPU folgt auf den 80-kernigen Altra und den 128-kernigen Altra Max, sie nutzt eine eigene Mikroarchitektur für Cloudserver. Bisher intern Siryn genannt, wird der Ampere One derzeit als Muster an Partner ausgeliefert, damit diese den neuen Prozessor testen können. (ms)

FDroid baut Release-Server um: Der freie Android-Appstore FDroid bekommt eine überarbeitete Infrastruktur. Das gab das Team in seinem Blog bekannt. Dabei soll vor allem der Build-Server neu aufgestellt und aktualisiert werden. Finanziell unterstützt werden die Arbeiten vom Calyx Institute, das auch die Android-Distribution CalyxOS erstellt. (sg)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. 5G: Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI
    5G
    Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI

    Huawei betont, dass seine Produkte bereits nach ähnlichen Kriterien wie jetzt vom BSI auditiert wurden. Auch Ericsson will voll kooperieren.

  2. 5G: Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen
    5G
    Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen

    Strommasten könnten dabei helfen, neue 5G-Mobilfunkstationen zu bauen, ebenso wie Straßenlaternen oder Litfaßsäulen. Doch das hat Tücken.

  3. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower & CPU-Kühler) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /