Abo
  • IT-Karriere:

Ampelkommunikation: Grüne Welle im Audi

Rote Ampeln kosten Autofahrer Zeit, Nerven und Treibstoff. Audi will dem Fahrer mitteilen, wie schnell er fahren muss, um grüne Welle zu haben. Das klappt aber nur, wenn die Ampeln kommunizieren können.

Artikel veröffentlicht am ,
Ampelinfo online
Ampelinfo online (Bild: Audi)

Audi will die Modelle Q7, A4 und Audi A4 Allroad Quattro des Modelljahrgangs 2017 mit einer Art Ampelvorhersage ausrüsten. Ampelinfo online heißt der Dienst, der mit der Verkehrsinfrastruktur kommunizieren und dem Fahrer damit errechnen kann, wie er Rotphasen möglichst vermeidet. Ampelinfo online weiß, wann die Ampel umschaltet und gibt dem Fahrer vorab eine Geschwindigkeitsempfehlung im Display.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin-Tempelhof
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Der Dienst ist seit mehreren Jahren in der Erprobung und soll nun in Fahrzeuge des neuen Modelljahrgangs integriert werden. Voraussetzung für die sogenannte Car-to-X-Anwendung ist die Ausstattung Audi Connect, die per LTE-Modul im Fahrzeug mit dem zentralen Verkehrsleitrechner verbunden ist, der die Ampelanlagen in der Stadt steuert. Das zeigt das Problem: Die Infrastruktur muss dem System gegenüber geöffnet werden.

Der Fahrer kann dann den Hinweisen im Display des Fahrerinformationssystems entnehmen, welche Geschwindigkeit er wählen sollte, um die nächste Ampel bei Grün überqueren zu können. Beim Warten auf Grün wird ihm die restliche Wartezeit angezeigt.

In den USA soll das System laut einem Bericht der PC World Ende 2016 in fünf bis sieben ausgewählten Regionen verfügbar sein. Ob es auch in Deutschland nutzbar sein werde, teilte Audi bisher nicht mit. Die Feldversuche liefen im norditalienischen Verona, in Berlin und in Las Vegas im Bundesstaat Nevada.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. 319€/429€
  3. (u. a. HP Omen X 25 240-Hz-Monitor für 479€ und Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 319€ und 128...

Eheran 20. Aug 2016

Das wäre dann ein grundlegenderes Versagen der Verkehrsplanung. Ich sehe nicht wie das...

plutoniumsulfat 18. Aug 2016

Innerstädtische Kleeblätter? Dafür ist doch kein Platz, wenn man nicht jedes Eckhaus...

Bachsau 18. Aug 2016

Wird an so einem Blödsinn geforscht. Wie oft stehe ich dabei an einer roten Ampel, obwohl...

katy81 18. Aug 2016

In Berlin gibt es auf der Heerstraße so Tafeln, die die nötige Geschwindigkeit anzeigen...

Anonymer Nutzer 17. Aug 2016

Da muss nix ausgetauscht werden! Die Ampeln werden größtenteils über eine Zentrale...


Folgen Sie uns
       


Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019)

Das Studiobook Pro X ist mit Xeon-Prozessor, Quadro GPU und einem Preis von 4300 Euro eindeutig auf professionelle Anwender ausgerichtet.

Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019) Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
How to von Randall Munroe
Alltagshilfen für die Nerd-Seele

"Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
Eine Rezension von Sebastian Grüner


    E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
    E-Auto
    Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
    Ein Bericht von Dirk Kunde


        •  /