Abo
  • Services:
Anzeige
Im stationären Handel noch zu haben: Marth und der Gamecube-Controller für Super Smash Bros
Im stationären Handel noch zu haben: Marth und der Gamecube-Controller für Super Smash Bros (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Auch in Deutschland sind manche Amiibos rar

Anzeige

In Berliner Media-Markt- und Saturn-Filialen fiel uns ebenfalls auf, dass es weniger Marth- und Villager-Figuren als andere Figuren gab. Einige Läden hatten einzelne Figuren gar nicht. Wir konnten aber mit etwas suchen beide Figuren noch zu normalen Preisen von 13 bis 14 Euro erstehen. Im Online-Handel gibt es bisher keine Auffälligkeiten. Amazon listet etwa alle Figuren als verfügbar für 13 bis 15 Euro.

Den USB-Adapter von Nintendo zum offiziellen Preis von 20 Euro zu bekommen, ist allerdings unserer Einschätzung nach derzeit nicht möglich. Bei Amazon sind die Adapter sowohl in Deutschland als auch in Großbritannien und Nordirland ausverkauft. Andere Händler versuchen, dadurch Kasse zu machen - besonders in der Vorweihnachtszeit. So kostet der Adapter in Deutschland teilweise über 80 Euro im Amazon-Marketplace. Bei Amazon UK sieht die Situation ähnlich aus. Die Preise schwanken zum Teil extrem. Bei Amazon Frankreich lässt sich der Adapter immerhin vorbestellen. Im Handel haben ihn in letzter Zeit gar nicht gesehen.

Der Controller ist verfügbar

Die Special Edition des Gamecube-Joypads ist hingegen leichter zu bekommen und kostet rund 25 bis 30 Euro. Im Handel haben wir zumindest in einer Filiale eine ausreichende Stückzahl entdecken können. Bei Amazon schwanken die Preise jedoch wegen der Marketplace-Händler jedes Mal, wenn Amazon keine Joypads mehr hat. Wie bei den Amiibos empfiehlt es sich auch hier, in den Geschäften zu stöbern, die noch Vorräte haben und nicht einfach die Preise anheben.

Interessanterweise sind die Preise für Gamecube-Controller in letzter Zeit aber grundsätzlich gestiegen. Wir konnten beispielsweise den weißen Gamecube-Controller als Japan-Import vor einem halben Jahr noch für einen Preis von 30 Euro erstehen. Zu diesem Preis gibt es ihn als Neuware nur noch über Verkäufer, die direkt aus Japan versenden.

Nintendo wird die Controller und Adapter auch noch weiter produzieren, da das Design bei Smash-Bros-Spielern beliebt ist. Zudem ist der Adapter praktisch, um schnell 8-Spieler-Prügeleien zu starten. Dann kann der Besitzer einer Konsolensammlung nämlich auf seine alte Gamecube-Controller-Sammlung zurückgreifen.

Nintendo ist allerdings auch bekannt dafür, bestimmte Produkte schon nach kurzer Zeit nicht mehr zu produzieren. Die ersten Pikmin-Spiele werden auf Ebay beispielsweise zu vergleichsweise hohen Preisen gehandelt. Und auch einige Amiibos werden wohl nicht mehr weiter produziert, wie Wired erfahren hat. Das liegt schlicht an einem Platzproblem: Neben den Skylanders und Disneys Infinity müssen nun auch zwölf Amiibo-Figuren der ersten Serie in den Regalen Platz finden. Bei Ebay Deutschland sind auch schon erste Amiibo-Angebote zu finden, die die Preise des Handels deutlich übersteigen.

Am Freitag, dem 19. Dezember wird zudem die zweite Amiibo-Serie auf den Markt gebracht. Das offizielle Figuren-Aufgebot steigt dann um weitere sechs auf 18 Amiibos. Zu den Neulingen gehören Marios Bruder Luigi, Diddy Kong, Prinzessin Zelda und Pit. Zudem gehört der Punch-Out-Charakter Little Mac und Captain Falcon aus der F-Zero-Rennspielserie dazu, die beide keine besondere Hintergrundgeschichte haben.

 Amiibos: Zubehör für Super Smash Bros wird rar und teuer

eye home zur Startseite
Hotohori 19. Dez 2014

Er sagte doch überhaupt nichts davon, dass er selbst weiterverkauft?

mnementh 19. Dez 2014

Gaming-News sind doch des öfteren auf Golem, weshalb die Überraschung?

mnementh 19. Dez 2014

In Spielen wie Smash Bros, Mario Kart, Hyrule Warriors und sicher bald noch mehr Spielen...

Seasdfgas 18. Dez 2014

das sind alles drei bekannte figuren in nintendo kreisen. der villager aus animal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Chemnitz, Zwickau, Dresden
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. FTI Touristik GmbH, München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ + 3,99€ Versand
  2. 6,99€
  3. 18,99€ statt 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Auftragsfertiger

    Intel zeigt 10-nm-Wafer und verliert Kunden

  2. Google Home Mini

    Google plant Echo-Dot-Konkurrenten mit Google Assistant

  3. Drei Modelle vorgestellt

    Elektrokleinwagen e.Go erhöht die Spannung

  4. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  5. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  6. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  7. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  8. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  9. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  10. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  2. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster
  3. Best Buy US-Handelskette verbannt Kaspersky-Software aus Regalen

Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Indiegames-Rundschau: Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
Indiegames-Rundschau
Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  1. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob
  2. Indiegames-Rundschau Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  3. Jump So was wie Netflix für Indiegames

  1. Re: Meine Vision sieht anders aus...

    quineloe | 09:10

  2. Re: Als Nicht-Smartphone-Besitzer

    nightmar17 | 09:08

  3. Re: Achja, diese Uni-Spinoffs

    longthinker | 09:08

  4. Längst gängig

    pommesmatte | 09:07

  5. Re: Macht das überhaupt Sinn, eTrucks?

    nille02 | 09:05


  1. 08:45

  2. 08:32

  3. 07:00

  4. 19:04

  5. 18:51

  6. 18:41

  7. 17:01

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel