Abo
  • Services:

American McGee: Oz statt Alice

Mit einem skurrilen Video stellt American McGee sein nächstes Projekt vor - weil er aus rechtlichen Gründen keine Fortsetzung seiner Alice-Reihe machen kann, plant er nun unter dem Titel Ozombie eine morbide Version von Der Zauberer von Oz.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Ozombie
Artwork von Ozombie (Bild: Spicy Horse)

Der Spieldesigner American McGee sucht über Kickstarter nach Unterstützung für ein neues Spieleprojekt. Das trägt den Titel Ozombie und soll eine düster-makabere Neuinterpretation von Der Zauberer von Oz werden. Mindestens 950.000 US-Dollar müssen zusammenkommen, damit McGee das Projekt mit seinem Entwicklerstudio Spicy Horse umsetzen kann. Bereits Anfang 2013 hat McGee auf Kickstarter erfolgreich die Finanzierung für ein Spiel abgeschlossen - allerdings nur knapp: Für das Actionrollenspiel Akaneiro wurde das Budget von 200.000 US-Dollar um gerade mal 4.000 US-Dollar übertroffen.

Stellenmarkt
  1. ASK Chemicals GmbH, Hilden
  2. über duerenhoff GmbH, Schwäbisch Hall

Nun setzt er also auf Ozombie. Hierzulande stehen die meisten US-Amerikaner ja im Verdacht, ihrem Nachwuchs nur quietschbunt-harmlose Märchenstoffe á la Disney zuzumuten. Ganz richtig ist das nicht: Die Kinderbuchklassiker Alice im Wunderland und Der Zauberer von Oz sind dort weit verbreitet und können es in Sachen morbider Grusel locker mit den Märchen der Gebrüder Grimm aufnehmen. Um Alice hat sich der Spieldesinger American McGee bereits gekümmert - weitere Games darf er nicht machen, weil Electronic Arts die Lizenz nicht herausrückt.

Ozombie soll auf der Unity-Engine basieren und zunächst für Windows-PC, Mac OS, Linux sowie für Tablets unter iOS und Android erscheinen. Später soll es möglicherweise Versionen für weitere Plattformen wie Ouya und die Next-Gen-Konsolen von Microsoft und Sony geben. Auf Plattformen wie PC soll eine einmalige Onlineaktivierung nötig sein, dann soll Ozombie auch offline funktionieren.

Die Handlung der Kampagne soll eine Art Zusammenfassung der Bücher von Oz-Autor Lyman Frank Baum sein, allerdings in einer noch düstereren Alternativwelt angesiedelt. Spieler treten als Dorothy an, der sich im Spielverlauf dann eine Reihe von Begleitern anschließen können. Ihre Aufgabe ist es, gegen den bösen Scarecrow und dessen Armee zu kämpfen und Oz wieder zu seinem alten Glanz zu verhelfen. Die Kampagne steht im Mittelpunkt des Spiels, ein Multiplayermodus ist aber auch vorgesehen. In Ozombie soll es auch einen Itemshop geben, in dem es Gegenstände wie besondere Kleidung für die Protagonisten oder Ausrüstung für den Multiplayermodus geben soll.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

MrReset 27. Jun 2013

Weil ich ein gekauftes Spiel auch noch in 15 Jahren spielen möchte bin ich ein...

Nephtys 27. Jun 2013

Die liebt aber kaum jemand. McGee's eigene Alice, die ist so beliebt. Und ein Alice 3...

Charles Marlow 25. Jun 2013

Erst eine Sequel für Alice, dann ein Prequel für Oz.

Nerdingers-Katze 25. Jun 2013

Ich sehe das eigentlich ähnlich wie du. Nach dem ersten Alice konnte mich kein weiterer...

blaub4r 25. Jun 2013

Wenn ich das schon lese.. Diese Spiele rauschen zu 90 % an mir vorbei. Ich verstehe ja...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019)

Das neue Latitude 7400 ist ein 2-in-1-Gerät für Geschäftskunden. Im ersten kurzen Test von Golem.de macht das Gerät einen guten Eindruck, der Preis ist mit mindestens 1.600 US-Dollar aber recht hoch.

Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
    Begriffe, Architekturen, Produkte
    Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

    Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
    Von George Anadiotis


      Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
      Android-Smartphone
      10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

      Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
      Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

      1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
      2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
      3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

        •  /