• IT-Karriere:
  • Services:

AMDGPU: AMD veröffentlicht Linux-Treiber für Navi

Für die kommende Grafikkartengeneration Navi von AMD stehen nun erstmals freie Treiber für den Linux-Kernel bereit. Die Userspace-Bestandteile sollen in Kürze folgen und der Umfang der Patches ist wieder enorm.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neuen Radeon-Karten mit Navi-Architektur bekommen nun auch Linux-Treiber.
Die neuen Radeon-Karten mit Navi-Architektur bekommen nun auch Linux-Treiber. (Bild: AMD)

Hardwarehersteller AMD hat erstmals Linux-Treiber für seine kommenden Navi-Grafikkarten mit RDNA-Architektur veröffentlicht. Dabei handelt es sich zunächst nur um den Treiberbestandteil im Linux-Kernel, der für die eigentliche Hardwareunterstützung sorgt. Die Userspace-Bestandteile wie Veränderungen an LLVM sind bereits in Arbeit, auch die OpenGL-Implementierung in der Mesa-Grafikbibliothek soll noch folgen.

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  2. finanzen.de, Berlin

Wie zu erwarten, fallen die nun veröffentlichten Änderungen an dem Treiber AMDGPU recht umfangreich aus, immerhin hat AMD die Architektur seiner Grafikkarten weitgehend aktualisiert. Der Maintainer Alex Deucher hat dazu rund 460 einzelne Patches auf der Mailingliste der Entwickler veröffentlicht.

Dies umfasst etwa die grundlegende Arbeit für die neue Architektur und für die eigentliche Grafikeinheit (GFX10). Ebenso enthalten ist der Support für die neue Displayeinheit (DCN2), die mit HDMI 2.0b und Displayport 1.4 auch HDR unterstützt, sowie DSC 1.2. Mit Letzterem lassen sich die Videosignale selbst komprimieren, etwa durch eine Farbunterabtastung, so dass noch größere Auflösungen und Bildwiederholraten möglich werden. AMD spricht von einem HDR-Gaming bei 4K mit bis zu 120 Hz.

Ebenfalls neu ist die Multimediaeinheit, die nun wie die Raven Ridge das Decoding von VP9 unterstützt und schnelleres Encoding liefern soll. Zu den Patches hinzukommen noch Arbeiten an der Energieverwaltung sowie die automatisch generierte Registerdokumentation. Der Code lässt sich in einem Git-Repository von Deucher einsehen. Die stabile Unterstützung sollte mit dem kommenden Linux 5.3 und Mesa 19.2 erfolgen, die Anfang September erscheinen sollten. Zum Start der Navi-Grafikkarten in wenigen Wochen sollten Linux-Nutzer dennoch schon das freie Treiberpaket von AMD einsetzen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Algo 24. Jun 2019

Also ich kann mit meinem Manjaro nicht meckern ... immer aktuellster Kernel wenige Tage...

TigerPixel.DE 19. Jun 2019

Mit mir. Ich wertschätze das Engagement von AMD für Linux. Deswegen ist für die...


Folgen Sie uns
       


Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay

In Mechwarrior 5 setzen wir uns einmal mehr in einen tonnenschweren Kampfroboter und schmelzen die gegnerischen Metallungetüme. Zuvor rüsten wir unseren stampfenden Mech aber mit entsprechenden Waffen aus.

Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay Video aufrufen
Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

    •  /