AMD und Nvidia: Grafikkarten bleiben weiterhin sehr teuer

Mehr als das Doppelte der UVP verlangen Onlinehändler für Grafikkarten von Nvidia und AMD. Noch immer ist kein Preisfall in Sicht - im Gegenteil.

Artikel veröffentlicht am ,
Grafikkarten sind noch immer teuer.
Grafikkarten sind noch immer teuer. (Bild: Martin Wolf/Golem.de/Montage: Golem.de)

Es scheint, als werden die Preise für Grafikkarten bis auf Weiteres weit über den eigentlich angesetzten Preisempfehlungen verbleiben. Auch im Oktober 2021 werden GPUs von AMD und Nvidia für das Doppelte bis Dreifache davon verkauft. Das bestätigt das Grafikkartenmagazin 3Dcenter mit einer aktuellen Untersuchung. Dort werden seit Anfang Januar 2021 Preise für Ampere- und RDNA2-Grafikkarten untersucht und in einer Tabelle gegenübergestellt.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Consultant (m/w/d) Digitale Entwicklung und Software
    Porsche Consulting GmbH, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart
  2. Mitarbeit im Stabsbereich Qualitätsmanagement (m/w/d) - Schwerpunkt Prüfung
    Hochschule Worms, Worms
Detailsuche

Auffällig: Gerade AMD-Grafikkarten wie die Radeon RX 6600 XT, 6700 XT, 6800, 6800 XT und 6900 XT verzeichnen einen hohen Wertanstieg: bis zu 183 Prozent im Schnitt. Seit Juli 2021 ist in der Statistik ein nahezu lineares Wachstum in der Preissteigerung zu verzeichnen.

Nvidias Ampere-GPUs - hier die Geforce RTX 3060, 3060 Ti, 3070, 3070 Ti, 3080, 3080 Ti und 3090 - sind im Vergleich zum September 2021 annähernd gleich teuer geblieben. Sie sind zur Zeit im Schnitt 172 Prozent teurer als der ursprüngliche Listenpreis angibt.

AMD-Grafikkarten sind beliebt

Bei AMD scheinen die Radeon RX 6800 und 6800 XT besonders beliebt zu sein. Hier ist ein Plus von mindestens 114, respektive 100 Prozent zu verzeichnen. Die Radeon RX 6900 XT wurde 34 Prozent teurer und ist damit die preisstabilste unter den RDNA2-Grafikkarten.

Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
  2. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    21.–24. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch Nvidia-Karten bleiben teuer: Gerade die Geforce RTX 3080 und RTX 3060 sind begehrte Modelle. Hier sind Preisanstiege von 85, respektive 82 Prozent gemessen worden. Generell sind alle Geforce-RTX-3000-Modelle ähnlich schnell angestiegen, selbst die schon so sehr teure RTX 3090 kostet noch einmal 52 Prozent mehr. Eine Ausnahme bildet die RTX 3080 Ti mit einem Preisanstieg von 35 Prozent.

Als Referenz hat 3Dcenter die Listenpreise der Hersteller und aktuelle Kaufpreise bei diversen deutschsprachigen Onlineshops wie Alternate, Caseking, Proshop, Notebooksbilliger und Mindfactory verglichen.

Was sich geändert hat, ist die Verfügbarkeit von Grafikkarten auf dem Markt. Mittlerweile sind Angebote nicht mehr so rar wie noch im Frühling und Sommer 2021. Und trotzdem bleiben die Preise hoch. Das lässt darauf schließen, dass sich die GPUs auch zu derart hohen Preisen noch immer gut verkaufen und die Nachfrage nicht nachlässt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Glitti 26. Okt 2021

Weil ich mehr Strom verbrauche und tausende von Euros in die Wirtschaft stecke zahlen...

x2k 13. Okt 2021

Grade mal bei ebay gestöbert, ich komme einfach nicht drüber hinweg das es so viele...

Sharra 13. Okt 2021

Alles Meldungen, bevor die 16er kamen, wenn ich das richtig sehe. Und ja, zu dem...

Hotohori 13. Okt 2021

Ich höre schon immer wieder von Leuten, die wegen den Grafikkarten Preisen zur Konsole...

error126 13. Okt 2021

Die 3090FTW3 hat aktuell ca 10 Tage Wartezeit beim StepUp... Schneller und besser...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. Deutschland: E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall
    Deutschland
    E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall

    E-Commerce wird immer mehr als das Normale und Übliche empfunden, meint der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel.

  2. Letzte Meile: Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen
    Letzte Meile
    Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen

    Die Telekom will von 1&1, Vodafone und Telefónica künftig erheblich mehr für die Anmietung der letzten Meile.

  3. G413 SE, G413 TKL SE: Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld
    G413 SE, G413 TKL SE
    Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld

    Normalerweise sind mechanische Tastaturen von Logitech sehr teuer - nicht so die G413 SE und TKL SE. Die verzichten dafür auf RGB.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /