• IT-Karriere:
  • Services:

AMD und Nvidia: Betatreiber für schnelleres Call of Duty Black Ops 2

Für ihre Geforce- und Radeon-Grafikkarten haben AMD und Nvidia neue Betatreiber bereitgestellt. Sie sollen vor allem bei Black Ops 2 für mehr Tempo sorgen, aber auch bei älteren Spielen höhere Bildraten ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine GTX-680 wie hier von Asus läuft mit Black Ops 2 nun schneller.
Eine GTX-680 wie hier von Asus läuft mit Black Ops 2 nun schneller. (Bild: Asus)

Nicht als reguläre und voll getestete Treiber geben AMD und Nvidia ihre neuen Softwarepakete für Radeon- und Geforce-Karten frei. Bei Nvidia heißt die neue Version Geforce 310.54 Beta, AMDs aktuellster Treiber ist der Catalyst 12.11 Beta 7. Es ist tatsächlich schon die siebte Vorabversion vor dem Erscheinen des regulären und WHQL-getesteten Catalyst 12.11.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Patent- und Markenamt, Jena
  2. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main

Nvidia stellt bei seinem neuen Treiber vor allem mehr Tempo für Call of Duty: Black Ops 2 in Aussicht. Bis zu 26 Prozent höhere Bildraten sollen mit einer Geforce GTX-680 erreichbar sein. 18 Prozent schneller läuft Assassin's Creed 3. Bei beiden Spielen soll die noch recht neue Filtertechnik TXAA ohne flimmernde Texturen zuschaltbar sein.

AMD macht zu den Leistungssteigerungen mit dem neuen Call of Duty keine genauen Angaben, erwähnt aber, dass Crossfire-Konfigurationen mit mehreren GPUs nun besser mit dem neuen Spiel skalieren. Vor allem bei hohen Auflösungen wie 2.560 x 1.600 Pixeln, typisch für 30-Zoll-Monitore, soll sich das auswirken. Bei anderen Titeln wie Battlefield 3, Sleeping Dogs oder Dirt Showdown sind Steigerungen der Bildrate von 7 bis 15 Prozent machbar.

Die Treiber sind auf den Webseiten von Nvidia und bei AMD zum direkten Download verfügbar und laufen unter Windows 7,8 und Vista.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 0,45€
  3. 33,99€

Nomis est 13. Nov 2012

was gefällt dir denn an dem spiel ?


Folgen Sie uns
       


Beoplay H95 im Test: Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung
Beoplay H95 im Test
Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung

Der Beoplay H95 ist ein ANC-Kopfhörer mit einem tollen Klang. Aber wer dafür viel Geld ausgibt, muss sich mit einigen Kompromissen abfinden.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Golem on Edge: Ein Sekt auf Glasfiber!
    Golem on Edge
    Ein Sekt auf Glasfiber!

    Meine Datsche bekommt bald FTTH, darauf muss angestoßen werden! Das Verständnis für Glasfaser fehlt leider bei Nachbarn wie bei Kollegen.
    Eine Kolumne von Sebastian Grüner

    1. EU-Kommission Glasfaser darf auch in Vectoringgebieten gefördert werden
    2. DNS:NET Cottbus bekommt Glasfaser
    3. Deutsche Telekom Gewerbegebiete bekommen bis zu 100 GBit/s

    Cowboy 3 vs. Vanmoof S3 im Test: Das Duell der Purismus-Pedelecs
    Cowboy 3 vs. Vanmoof S3 im Test
    Das Duell der Purismus-Pedelecs

    Schwarz, schlank und schick sind die urbanen E-Bikes von Cowboy und Vanmoof. Doch nur eines der Pedelecs liest unsere Gedanken.
    Ein Praxistest von Martin Wolf

    1. Montage an der Bremse E-Antrieb für Mountainbikes zum Nachrüsten
    2. Hopper Dreirad mit Dach soll Autos aus der Stadt verdrängen
    3. Alternative zum Auto ADAC warnt vor Überlastung von E-Bikes

      •  /