Abo
  • IT-Karriere:

AMD: Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018

Gleich 32 statt 16 CPU-Kerne ab August: AMD wird die Threadripper v2 für den Sockel TR4 veröffentlichen, zudem sind Server/Workstation- und Gaming-Grafikkarten mit GPUs mit 7-nm-Technik geplant.

Artikel veröffentlicht am ,
Vega mit 32 GByte HMB2
Vega mit 32 GByte HMB2 (Bild: AMD)

AMD hat die Komponentenmesse Computex 2018 in Taipeh genutzt, um die zweite Threadripper-Generation für den Sockel TR4 anzukündigen. Die neuen CPUs haben dieses Mal bis zu 32 Kerne und sollen im dritten Quartal erscheinen, ein Jahr nach dem Threadripper 1950X (Test). Für die kleinere AM4-Plattform stellte AMD noch den B450-Chipsatz vor, der auf den B350 folgt. Im Grafiksegment gab AMD einen Ausblick auf die nächste Vega-GPU mit 7-nm-Technik für Server und Workstations, da Grafikkarten damit im zweiten Halbjahr 2018 erscheinen sollen.

Stellenmarkt
  1. LDB Gruppe, Berlin
  2. über Becker + Partner Personalberatung für den Mittelstand, Raum Kaiserslautern

Die Threadripper v2 entsprechen technisch dem Ryzen 7 2700X (Test) alias Pinnacle Ridge, da AMD die gleichen Zeppelin-Chips verwendet. Sie werden im 12LP-Verfahren bei Globalfoundries produziert und nutzen die Zen+ genannte Architektur. Diese Kombination resultiert in höheren Taktraten samt besserem Boost, schnelleren Caches und der Unterstützung für flotteren DDR4-Speicher. Da vier Dies mit je acht Kernen auf einem Package sitzen, haben die CPUs 32 Kerne. Laut AMD passen die Threadripper v2 in den bisherigen Sockel TR4, sofern die Platinen per UEFI aktualisiert werden.

Für 2019 plant AMD die Zen-2-Architektur in 7 nm zu implementieren. Der Hersteller hat erste CPUs im Labor und wird im zweiten Halbjahr 2018 seinen Partnern die Prozessoren für Tests zur Verfügung stellen. Die zweite Epyc-Generation soll 2019 erscheinen, wohingegen die aktuelle von immer mehr Unternehmen eingesetzt wird - etwa Cisco, HP und Tencent. Wie bei Threadripper wird für Epyc v2 der bisherige Sockel beibehalten.

Noch für 2018 sind Grafikkarten mit Vega 20 angesetzt, so heißt AMDs in 7 nm gefertigte GPU mit vier HBM2-Stacks für 32 GByte Videospeicher. Die darauf basierenden Radeon Instinct sind primär für den professionellen Sektor gedacht und können per Infinity Fabric zusammengeschaltet werden. AMD-Chefin Lisa Su sagte aber, dass auch Gaming-Ableger mit 7 nm geplant seien. Damit kann Vega 20 gemeint sein, muss aber nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 124,99€ (Bestpreis!)
  2. 61,80€
  3. (u. a. Football Manager 2019 für 17,99€, Car Mechanic Simulator 2018 für 7,99€, Forza Horizon...

JouMxyzptlk 08. Jun 2018

Problem gelöst, danke an AMD und ASRock. Nicht das erste mal dass Support funktioniert...

chithanh 06. Jun 2018

Das glaube ich nicht. Zum einen takten die 16-Kern-Epycs kaum höher als die 32-Kerner...

Techniker403 06. Jun 2018

Bei den ganzen News kann man leider immer noch keine Verfügbarkeit von AMD EPYC&#8482...


Folgen Sie uns
       


Speedport Pro - Test

Der Speedport Pro ist gerade im WLAN verglichen mit dem älteren Speedport Hybrid eine Verbesserung. Allerdings zeigt sich in unserem Test auch, dass die maximale Datenrate nicht steigt. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Speedport Pro - Test Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
    Lightyear One
    Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

    Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
    Von Wolfgang Kempkens

    1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
    2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
    3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

    Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
    Oneplus 7 Pro im Hands on
    Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

    Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
    2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
    3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

      •  /