• IT-Karriere:
  • Services:

AMD: Threadripper nutzt vier belichtete Dies

Ein Übertakter hat einen Ryzen Threadripper aus dem Handel geköpft, um zu sehen, wie die CPU intern aufgebaut ist. Wie erwartet, verwendet AMD zwei belichtete, aber nicht funktionsfähige Chips und zwei lauffähige.

Artikel veröffentlicht am ,
Vier Zeppelin-Dies
Vier Zeppelin-Dies (Bild: Roman '8auer' Hartung)

Roman Hartung, besser bekannt als 8auer, hat einen im Laden erworbenen Ryzen Threadripper 1950X geköpft und geschliffen. Ihn hat dabei interessiert, was genau sich hinter den Dummy-Dies verbirgt, die AMD laut eigener Aussage so bezeichnet und einsetzt. Der 1950X weist zwar 16 Kerne auf, besteht aber intern aus vier 8-Kern-Chips, von denen zwei aktiv sind.

Stellenmarkt
  1. Landkreis Stade, Stade
  2. OGS Gesellschaft für Datenverarbeitung und Systemberatung mbH, Koblenz

Um herauszufinden, wie der Ryzen Threadripper aufgebaut ist, hat Hartung den Metalldeckel (Integrated Headspreader) durch Erhitzen abgehebelt und danach die vier Dies von der Trägerplatine (Package) entlötet. Das ist wichtig, da beim nachfolgenden Schleifprozess die feinen Strukturen brechen würden, da es sich um Flip-Chips handelt. Schicht für Schicht hat Hartung abschließend bei den vier Dies die Metall Layer und die darunterliegenden Transistoren freigelegt, alle sind wie erwartet voll belichtete Zeppelin-Chips.

  • Abhebeln des Heatspreaders (Foto: Roman '8auer' Hartung)
  • Package mit zwei Chips (Foto: Roman '8auer' Hartung)
  • Vier Zeppelin-Dies (Foto: Roman '8auer' Hartung)
  • Ein Die mit acht Kernen (Foto: Roman '8auer' Hartung)
Package mit zwei Chips (Foto: Roman '8auer' Hartung)

In diesem Kontext mag AMDs Aussage irritieren, es seien nur Dummys. Der Hersteller hat aber nie gesagt, dass keine theoretisch funktionsfähigen Dies als Stabilisator für den Headspreader genutzt werden. Wahrscheinlicher ist, dass sich beim Testen als defekt herausstellende Chips für diese Aufgabe dienen. Wenn nur ein Teil der Strukturen als fehlerhaft erkannt wird, eignen sich die Dies je nach kaputter Stelle noch als Ryzen 5 oder Ryzen 3 mit vier bis sechs CPU-Kernen und gegebenenfalls weniger aktivem L3-Cache.

Verglichen mit den Serverprozessoren namens Epyc unterscheidet sich Threadripper beim Package, zudem wird bei den Desktop-Chips noch das ältere B1- statt das B2-Steppings verwendet. AMD betont , dass die beiden Stabilisator-Dies nicht per Fabric angebunden seien und sich Threadripper daher nicht zu einem 32-Kerner freischalten lassen würde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (-72%) 16,99€
  3. 15,00€
  4. (-20%) 47,99€

yummycandy 20. Sep 2017

Zumindest unter Wasser ist noch mehr als genug Spielraum für 6 weitere Kerne (also 24...

Porterex 19. Sep 2017

Vollausbau ist das jetzt auch nicht. Da werden auch ein paar Sachen deaktiviert (Grafik...

Sharra 19. Sep 2017

Du darfst das Ding nicht als eine Ansammlung von Einzelkomponenten sehen, sondern als...

Ach 18. Sep 2017

War das nicht zwischen dem drittem und vierten Kontakt :]. Wird in dem Fall aber hart...

IT Profi... 18. Sep 2017

... Physik neu erfunden.


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 - Test

Dass ein Gaming-Notebook kompakt sein kann und auch als Arbeitsnotebook fürs Schreiben taugt, haben wir eher weniger erwartet. Das Razer Blade Stealth 13 zeigt, dass dies trotzdem möglich ist.

Razer Blade Stealth 13 - Test Video aufrufen
Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

    •  /