AMD: Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus

In den meisten Spielen und einigen Anwendungen können AMDs Threadripper-Prozessoren ihre Geschwindigkeit nicht voll nutzen - außer es wird per Neustart eine Speicherpriorisierung eingestellt. Künftig soll das per Software automatisch im Hintergrund passieren, die Leistung steigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Blockdiagramm des Local-Mode der Threadripper-CPUs
Blockdiagramm des Local-Mode der Threadripper-CPUs (Bild: AMD)

Auf den Threadripper 2990WX mit 32 Kernen (Test) und den Threadripper 2950X mit 16 Cores (Test) folgen am 29. Oktober 2018 der Threadripper 2970WX (24C) und der Threadripper 2920X (12C). Obendrein möchte AMD einen sogenannten Dynamic Local Mode einführen - der entlockt den CPUs mehr Performance.

Stellenmarkt
  1. Senior Associate Project Manager m/w/d
    NTT Germany AG & Co. KG, Bad Homburg
  2. Agile Coach (all Genders)
    ALLPLAN GmbH, München
Detailsuche

Hintergrund ist, dass der Threadripper 2990WX und der Threadripper 2970WX aus vier Chips bestehen, aber nur zwei direkten Zugriff auf ein Dualchannel-Speicherinterface haben. Die beiden anderen sind Compute-Cores und müssen den Umweg über eine interne Fabric-Verbindung gehen. Das kostet Zeit und verringert die Geschwindigkeit, ist aber die Standardeinstellung der Threadripper, da diese primär für Berechnungen auf vielen Kernen ausgelegt sind. Gerade Spiele und einige Anwendungen nutzen aber weniger Threads und profitieren stark von Latenz-armen Speicherzugriffen.

Daher gibt es seit der ersten Threadripper-Generation einen Local-Mode, bei welchem jeder Chip als eigener NUMA-Knoten gesehen wird. Um den Prozessor aber aus dem voreingestellten Distributed-Mode alias UMA-Betrieb in den Local-Mode zu versetzen, ist bisher unter Windows das Ryzen-Master-Tool und ein Neustart des Systems notwendig. Ab Ende November 2018 möchte AMD eine Software ausliefern, welche als Windows-Service im Hintergrund läuft und die Threadripper-CPU dynamisch in den NUMA-Modus versetzt. Wer möchte, kann den Dynamic Local Mode im Nachgang per 'services.msc'-Befehl in der Diensteverwaltung deaktivieren oder im Ryzen Master abschalten.

Durch die Speicherpriorisierung soll der automatisch greifende NUMA-Betrieb vor allem in Spielen die Bildrate leicht erhöhen: AMDs eigene Messwerte sprechen von 10 bis 18 Prozent mehr, zudem gibt es mit Battlefield 1 und zusätzlichen 47 Prozent einen Ausreißer. Künftig soll der Dynamic Local Mode in den Chipsatz-Treiber integriert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
KerneBasistakt / BoostL3-CacheSpeicherTDPLaunch-Preis
Threadripper 2990WX32 + SMT3,0 GHz / 4,2 GHz64 MByteDDR4-2933 (SR)250 Watt1800 USD
Threadripper 2970WX24 + SMT3,0 GHz / 4,2 GHz64 MByteDDR4-2933 (SR)250 Watt1300 USD
Threadripper 2950X16 + SMT3,5 GHz / 4,4 GHz32 MByteDDR4-2933 (SR)180 Watt900 USD
Threadripper 2920X12 + SMT3,5 GHz / 4,3 GHz32 MByteDDR4-2933 (SR)180 Watt650 USD
Spezifikationen von AMDs Threadripper 2000 (Colfax)


NaruHina 10. Okt 2018

Ich meinte selbstverständlich windows 10 64bit, ich kenne auch nahezu niemanden der noch...

Sarkastius 09. Okt 2018

Irgendwie widerspricht sich das mit den Beiträgen der neuen threadripper. Teilweise...

Sarkastius 09. Okt 2018

Irgend wann hast irgend jemand das über den ersten Quadcore auch gesagt

Mr Miyagi 07. Okt 2018

Interessant, danke für die Info!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  2. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  3. Showcar: Renault 5 Turbo 3E kommt als Driftauto mit Elektromotoren
    Showcar
    Renault 5 Turbo 3E kommt als Driftauto mit Elektromotoren

    Renault hat sich zum 50. Geburtstag des Renault 5 den R5 Turbo 3E einfallen lassen. Das Showcar mit zwei E-Motoren ist wie gemacht zum Driften.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /