AMD: Radeon HD 7950 und 7870 werden billiger

Was deutsche Versender schon vorweggenommen haben, bestätigt nun AMD: Einige Grafikkarten der Serie Radeon HD 7000 sind im Preis gesenkt worden. Auch Modelle der Oberklasse wie die Radeon HD 7870 sind nun für unter 300 Euro erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Referenzdesign der Radeon HD 7870
Referenzdesign der Radeon HD 7870 (Bild: AMD)

"Je 50 Euro weniger - und die Radeon HD 7870 und 7850 wären echte Kracher", lautete das Fazit unseres Tests der beiden Grafikkarten im März 2012. Immerhin zur Hälfte ist das nun eingetreten: Die offiziellen Euro-Preisempfehlungen von AMD für die Geräte lauten nun 289 und 239 Euro. Zuvor wurden die Karten für 349 bzw. 239 Euro angeboten, die Preissenkung betrifft in dieser Serie also nur die 7870.

  • AMDs neue offizielle Preisempfehlungen
AMDs neue offizielle Preisempfehlungen
Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d)
    Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Data Analyst (m/w/d)
    Waschbär GmbH, Freiburg (Home-Office)
Detailsuche

Günstiger wird auch die Serie 7900, hier lauten die Vorschläge von AMD für den Handel nun 419 Euro für die Radeon HD 7970 und 339 Euro für die Radeon HD 7950. Nicht im Preis gesenkt wurde die GHz Edition der Radeon HD 7970, hier gibt es zudem nur eine Preisempfehlung von 499 US-Dollar und keine Angabe in Euro.

Damit sind weiterhin die 7950 und die 7870 - abhängig vom Budget - die besten Empfehlungen für Spiele-PCs, die mit FullHD-Auflösung auf einem Monitor aktuelle DirectX-11-Titel ohne Reduzierung der Details darstellen sollen. Noch schnellere und teurere Karten sind nur für Multi-Display-Setups oder stereoskopisches 3D nötig.

Günstige Angebote nur mit kleinem Lieferumfang

Im deutschen Versandhandel wurden in den vergangenen Wochen die Preissenkungen zum größten Teil schon vorweggenommen, nun sind aber auch Angebote zu finden, bei denen die Karten gegenüber AMDs Empfehlungen 10 Euro billiger sind. Dabei gilt es, immer auf die Ausstattung wie mitgelieferte Monitor-Adapter oder ein eigenes Kühlsystem zu achten. Vor allem bei der Serie Radeon HD 7800 hat AMD das Referenzdesign von Anfang an den Kartenherstellern nicht zwingend vorgeschrieben, so dass sich inzwischen viele eigene Lösungen mit mehreren oder leiseren Lüftern und gesteigerten Takten finden.

Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
  2. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bei den Preisen, die AMD in einer Grafik in US-Dollar nennt, ist im Vergleich zu den Europreisen wie bei jedem Produkt zu beachten, dass die US-Preise ohne die in Vereinigten Staaten lokal verschiedenen Steuern angegeben sind. Offizielle Preissenkungen für die Serie Radeon HD 7700 hat AMD bisher nicht vollzogen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Ampelkoalition: Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium
    Ampelkoalition
    Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium

    Aus dem geplanten Ministerium für Verkehr und Digitales wird ein Ministerium für Digitales und Verkehr. Minister Wissing erhält zusätzliche Kompetenzen.

  2. Bundesnetzagentur: 30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen
    Bundesnetzagentur
    30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen

    Die Bundesnetzagentur hat festgelegt, wann der Netzbetreiber/Provider den Vertrag nicht erfüllt. Es muss viel gemessen werden.

  3. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /