AMD Never Settle: Far Cry 3 gratis für Radeon-HD-Käufer

Käufer von Grafikkarten mit AMD-GPUs erhalten ab sofort Gutscheine für Spieledownloads. Auch Ubisofts neuer Shooter Far Cry 3 ist Teil der zeitlich begrenzten Aktion - sie berücksichtigt GPUs von der Radeon HD 7770 GHz Edition bis hoch zur HD 7970 GHz Edition.

Artikel veröffentlicht am ,
Far Cry 3 - und mehr - erhalten Radeon-HD-Käufer noch bis zum 31. März 2013.
Far Cry 3 - und mehr - erhalten Radeon-HD-Käufer noch bis zum 31. März 2013. (Bild: Ubisoft)

Zur Steigerung von Grafikkartenverkäufen setzt AMD im Rahmen seiner wiederaufgelegten Never-Settle-Aktion erneut auf kostenlose Spielebeigaben und Rabatte. Am meisten erhält dabei, wer eine High-End-Grafikkarte mit AMDs High-End-Grafikchip Radeon HD 7950, HD 7970 oder HD 7970 GHz Edition kauft. Hierfür gibt es Downloadcodes für die Spiele Far Cry 3 (Ubisoft-Shop), Sleeping Dogs und Hitman: Absolution (beide über Steam). Far Cry 3 und Hitman: Absolution sind für November 2012 angekündigt, Sleeping Dogs gibt es seit dem 17. August 2012.

Stellenmarkt
  1. Consultant Finance / Accounting (SAP FI-CO) (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Duisburg
  2. Expert Automation (m/w/d)
    ERGO Group AG, Düsseldorf
Detailsuche

Wer gleich zwei Einstiegsgrafikkarten vom Typ Radeon HD 7770 GHZ Edition oder je zwei Mittelklasse-Grafikkarten vom Typ Radeon HD 7850 oder HD 7870 kauft, erhält Far Cry 3 und Hitman: Absolution. Weniger gibt es bei einzeln gekauften HD 7770 GHz, HD 7850 oder HD 7870, allerdings muss auch hier auf das neue Far Cry 3 nicht verzichtet werden.

Allen Paketangeboten ist gemein, dass sie auch einen 20-Prozent-Rabatt für die kommende Digital-Deluxe-Edition von EAs Medal of Honor: Warfighter enthalten. Der Code funktioniert bei EA Origin. Interessantes Detail am Rande: Die Never-Settle-Aktion erwähnt bisher mit keinem Wort die verspäteten Radeon-HD-7990-Grafikkarten. Vermutlich wird sich das noch ändern, auf Nachfrage bei AMDs Presseagentur gab es dazu noch keine Informationen.

  • Never Settle - was AMD und Partner welchen Grafikkarten beilegen (AMD/Screenshot: Golem.de)
Never Settle - was AMD und Partner welchen Grafikkarten beilegen (AMD/Screenshot: Golem.de)

AMDs Never-Settle-Aktion gilt auch in Deutschland für Käufe zwischen dem 22. Oktober 2012 und dem 31. März 2013. Von den teilnehmenden Händlern erhalten volljährige Käufer der unterstützten Produkte eine eigene AMD Unique ID und können mit dieser unter dem Link www.amd.com/neversettle die Codes einfordern. Noch funktioniert diese Webseite aber nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Endwickler 23. Okt 2012

Die Promoseite auf AMD.COM funktioniert nun.

ploedman 22. Okt 2012

Sobald es Veröffentlicht wird, werden sie die Details anpassen oder einfach mal den...

zZz 22. Okt 2012

mir hat fc2 trotz aller mängel eigentlich sehr gut gefallen. das szenario war toll, hätte...

IpToux 22. Okt 2012

Dann wird es nicht lange dauern und es gibt die Keys wieder massenhaft in diversen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Storytelling
IT-Projekte beginnen mit guten Geschichten

Wer in Unternehmen über das Geld verfügt, versteht nicht unbedingt etwas von IT. Wie wir Vorgesetzte von Projekten überzeugen können.
Ein Ratgebertext von Felix Uelsmann

Storytelling: IT-Projekte beginnen mit guten Geschichten
Artikel
  1. Rufus Beta 3.19: Installationstool umgeht Onlinekontozwang von Windows 11
    Rufus Beta 3.19
    Installationstool umgeht Onlinekontozwang von Windows 11

    Windows 11 ohne Microsoft-Konto installieren: In der Beta 3.19 von Rufus ist das wieder möglich. Das Tool kann auch andere Sperren umgehen.

  2. Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
    Ron Gilbert
    Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

    "Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

  3. US-Streaming: Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat
    US-Streaming
    Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat

    Netflix hat zunehmend Probleme, neue Abonnenten zu halten. Der Anteil an Neukunden, die nach einem Monat wieder kündigen, steigt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€, Be Quiet Silent Tower 159,90€) • iPhone SE (2022) günstig wie nie: 481,41€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /