Abo
  • Services:
Anzeige
Links und rechts die Blades, in der Mitte die Ethernet-Karten
Links und rechts die Blades, in der Mitte die Ethernet-Karten (Bild: Seamicro)

AMD: Microserver mit 256 Xeon-Kernen auf 10 Höheneinheiten

Links und rechts die Blades, in der Mitte die Ethernet-Karten
Links und rechts die Blades, in der Mitte die Ethernet-Karten (Bild: Seamicro)

AMD hat nach der Übernahme von Seamicro den ersten neuen Micro-Server vorgestellt. Der SM10000-XE soll mit hoher Dichte an Rechenleistung und großer Netzwerkbandbreite Maßstäbe setzen.

Noch hat AMD die Umstellung der Seamicro-Server auf Opterons nicht geschafft und bietet stattdessen den neuen SM10000-XE mit dem Xeon E3-1260L an. Die CPU mit nur 45 Watt TDP bringt vier Sandy-Bridge-Kerne mit. Auf den Blades, die AMD "Compute Card" nennt, kommt je einer der Xeons zum Einsatz, der mit bis zu 32 GByte ECC-RAM und einer Festplatte oder SSD im 2,5-Zoll-Format gekoppelt werden kann.

Anzeige
  • Links und rechts Blades, in der Mitte die Ethernet-Module und oben die Netzteile (Fotos: Seamicro)
  • Der SM10000-XE von Seamicro
  • Der SM10000-XE von Seamicro
Links und rechts Blades, in der Mitte die Ethernet-Module und oben die Netzteile (Fotos: Seamicro)

Bis zu 64 dieser Karten passen in das Gehäuse, das nur 10 Höheneinheiten belegt. Dadurch bleibt in einem Standardrack noch genügend Platz für ein Speichersubsystem, so dass sich ein autarkes System ohne großen Kabelaufwand erstellen lässt. Im Servergehäuse selbst sind noch 16 Anschlüsse für Ethernet mit 10 GBit/s (10GBE) oder 64-Gigabit-Ports untergebracht, die über einen Load-Balancer verschaltet sind. Gigabit-Ethernet und 10GBE lassen sich auch kombinieren.

Durch das proprietäre Fabric namens "Freedom" werden die Compute Cards und die Netzwerkschnittstellen so verbunden, dass sich laut einer Mitteilung von AMD bis zu 2,5 Gigabit pro Sekunde pro Xeon-Core erreichen lassen. Damit empfiehlt sich der Microserver für sehr bandbreitenintensive Anwendungen. Die Zertifizierung von Citrix hat das System laut AMD bereits erhalten.

Im vollen Ausbau benötigt das System nur 3,5 Kilowatt elektrischer Leistung, was AMD als die halbe Leistungsaufnahme konkurrierender Systeme bezeichnet. Der Platz im Rack soll dabei nur ein Drittel von vergleichbaren Systemen belegen.

Der SM10000-XE soll sofort verfügbar sein, Preise nennt AMD nur auf konkrete Anfrage von Kunden. Noch im Jahr 2012 will das Unternehmen ähnliche Systeme auch mit Opterons anbieten.


eye home zur Startseite
Buchkam 09. Jun 2012

Sie haben das Unternehmen übernommen und die Systeme noch nicht umgestellt. Wird aber...

Buchkam 09. Jun 2012

Vielen Dank alle zusammen. :)

h.reindl 09. Jun 2012

wenn du sowas im Budget hast und brauchst dann hast du auch entsprechende Failover...

Anonymer Nutzer 09. Jun 2012

Bei Stromkosten in Höhe von derzeit ~ 6500 Euro pro Jahr, würde ich auch nicht nach dem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  2. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt, Nürnberg, Zwickau, Dresden


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tekken 7 für 26,99€, Dark Souls III für 19,99€ und Cities: Skylines für 6,66€)
  2. 564,90€ + 3,99€ Versand
  3. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  2. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  3. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  4. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  5. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  6. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  7. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  8. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  9. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  10. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. Re: Edge GUI extrem Langsam seit 1709

    Steffo | 10:55

  2. Re: 1. Win10 Bluescreen nach Update

    Steffo | 10:52

  3. Re: Wem es zu langsam geht...

    overcast37 | 10:37

  4. Re: Globale Menüleiste

    SelfEsteem | 10:35

  5. Re: Katastrophale UX

    Tuxgamer12 | 10:34


  1. 09:03

  2. 22:38

  3. 18:00

  4. 17:47

  5. 16:54

  6. 16:10

  7. 15:50

  8. 15:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel