• IT-Karriere:
  • Services:

AMD: Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Der freie Userspace-Teil des AMD-Grafiktreibers für die kommenden Navi-Karten ist in das Mesa-Projekt eingepflegt worden. Linux-Nutzer können die Karten dann wohl problemlos ab September einsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Navi-Karten RX 5700 sollen in wenigen Tagen erscheinen.
Die Navi-Karten RX 5700 sollen in wenigen Tagen erscheinen. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Der letzte wichtige Treiberteil, um die kommende Grafikkartengeneration Navi von AMD auch unter Linux zu nutzen, wurde in die Mesa-Userspace-Bibliothek eingepflegt. Der Kernel-Teil ist bereits seit einigen Wochen verfügbar und zuletzt erschienen ist auch der Code für die Libdrm, die als wichtige Schnittstelle zwischen Linux-Kernel und Mesa fungiert. Auch die Navi-Firmware stellt das Linux-Team von AMD inzwischen bereit.

Stellenmarkt
  1. Compador Dienstleistungs GmbH, Berlin
  2. ADAC e.V., München

Damit stehen nun alle nötigen freien Linux-Treiber-Bestandteile für Navi bereit - vor dem geplanten Start der Grafikkarten RX 5700 am kommenden Sonntag, dem 7. Juli 2019. Diese freien Komponenten zum Starttag verwenden zu wollen, heißt für Linux-Nutzer wohl aber etwas Handarbeit. Immerhin befinden sich sowohl Linux 5.3 als auch Mesa 19.2, also die Versionen mit dem Navi-Code, offiziell noch in Entwicklung. Stabil erscheinen werden diese wohl erst Anfang September. Zusätzlich dazu benötigt der Navi-Support auch noch LLVM 9, das ebenfalls noch in Entwicklung ist.

Die für Herbst geplanten Veröffentlichungen der verschiedenen Linux-Distributionen sollten damit die Navi-Karten von Haus aus unterstützen. Zusätzlich dazu wird AMD wohl wie bisher auch selbst Linux-Treiberpakete anbieten, die auch die nun verfügbaren freien Komponenten nutzen. Dieser Treiber läuft jedoch unter Umständen nicht auf jeder Distribution und Version.

Bisher umfasst der Mesa-Code mit RadeonSI auch nur den OpenGL-Teil des Userspace-Treibers. Der freie Vulkan-Treiber Radv wird von der Community unabhängig von AMD entwickelt und steht deshalb noch nicht bereit, was sich aber bis zur Veröffentlichung von Mesa 19.2 ändern könnte. Der AMDVLK-Treiber von AMD selbst ist dann wie bisher Teil des Treiberpakets des Herstellers.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Porterex 04. Jul 2019

ACO ist ein Compiler (ähnlich wie LLVM) der von Valve entwickelt wurde, welcher für den...


Folgen Sie uns
       


Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit

Wir testen den ZX-U6780U von Zhaxoin, einen achtkernigen x86-Prozessor aus China, der im 16-nm-Verfahren gefertigt wird. Die x86-Lizenz stammt von Centaur, einer Tochter von Via Technologies.

Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit Video aufrufen
    •  /