• IT-Karriere:
  • Services:

AMD: Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Neue Systems-on-a-Chip für Spielekonsolen: AMD arbeitet an drei SoCs, von denen einer die Playstation Neo sein dürfte und einer noch 2016 in Produktion gehen soll. Bleibt die Frage nach den anderen beiden - denn zusammen sollen sie AMD 1,5 Milliarden US-Dollar einbringen.

Artikel veröffentlicht am ,
SoC der Playstation 4
SoC der Playstation 4 (Bild: iFixit)

AMDs Chefin Lisa Su hat mehrere Konsolen-Design-Wins für 2017 angekündigt. Im Rahmen der Bekanntgabe der Zahlen des ersten Quartals 2016 sagte Su, dass AMDs Semi-Custom-Sparte drei Systems-on-a-Chip für Gaming-Systeme entwickelt habe. Diese Design Wins sollen in den nächsten drei bis vier Jahren 1,5 Milliarden US einbringen. Die AMD-Chefin wollte sich wenig überraschend nicht zu den Auftraggebern der SoCs äußern. Ein Design Win beschreibt, vereinfacht ausgedrückt, dass Komponenten eines Herstellers für ein Gerät ausgewählt wurden, in diesem Fall also AMD-Chips für diverse Konsolen.

Stellenmarkt
  1. minnt GmbH, Unterföhring
  2. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Raum Dresden

Einer der drei Chips werde im zweiten Halbjahr 2016 in Produktion gehen, die beiden anderen nächstes Jahr. Die entsprechenden Gaming-Konsolen sollen allerdings alle 2017 veröffentlicht werden. Su betonte, es handle sich dabei um unterschiedliche oder neue statt aktuelle Systeme, wobei unklar ist, wo die Grenze gezogen wird. Derzeit stammen die SoCs der Playstation 4 und der Xbox One von AMD, bei der Wii U ist es zumindest der dedizierte Grafikchip.

Playstation Neo und ...

Sony arbeitet an der Playstation Neo, auch darin steckt ein Semi-Custom-Chip von AMD. Verglichen mit dem SoC der Playstation 4 verdoppelt die Neo-Variante die Shader-Einheiten der GPU, nutzt eine verbesserte Architektur und taktet die acht Jaguar-Kerne höher. Da bereits Dev-Kits zu den Entwicklerstudios unterwegs sind, könnte das Neo-SoC das sein, was ab dem zweiten Halbjahr 2016 ausgeliefert wird. Die Konsole wäre AMDs Aussagen zufolge erst für 2017 zu erwarten, und nicht zum kommenden Weihnachtsgeschäft 2016.

Die Frage nach den beiden anderen Design Wins im Gaming-Sektor ist schwieriger zu beantworten: Möglich wären ein oder gar zwei SoCs für Nintendos NX - nämlich die Konsole an sich und eventuell auch der Controller. Ebenfalls denkbar ist ein SoC für eine aktualisierte Xbox One, wenngleich Microsoft Derartiges zuletzt wieder dementiert hatte. Bekanntlich sollten solche Aussagen aber nicht allzu ernst genommen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Anno 1800 - Königsedition (Complete Edition) für 59,99€), The Division 2 - Warlords of...
  3. 419,40€ (mit Rabattcode "POWERTECH20"- Bestpreis)

LotuSan 25. Apr 2016

Wenn ich von "Unabhängigkeit vom Retail" spreche, dann meine ich nicht, dass Du Steam...

Ovaron 25. Apr 2016

Ich sehe es ganz genauso. Ich halte es nur für unwahrscheinlich das man innerhalb einer...

wasabi 25. Apr 2016

Ich würde eher sagen, dass es gar nichts damit zu tun hat... Kann ich mir kaum...

Dwalinn 25. Apr 2016

2007 hat angerufen, es will seinen Post wiederhaben. Die PS4 und XBO wurde zum start...

Anonymer Nutzer 25. Apr 2016

Mit ZEN/Polaris APU frühestens 2017. Mit der Jaguar/Polaris APU wird es dieses Jahr...


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal - Test

Doom Eternal ist in den richtigen Momenten wieder eine sehr spaßige Ballerorgie, wird aber an einigen Stellen durch Hüpfpassagen ausgebremst.

Doom Eternal - Test Video aufrufen
    •  /