Abo
  • IT-Karriere:

AMD-Chip: Mit dem X570 erscheinen auch PCIe-Gen4-SSDs

AMD hat den X570-Chipsatz mit PCIe-Gen4-Lanes für den Sockel AM4 vorgestellt: Der braucht zwar 11 Watt, dafür haben Hersteller wie Corsair und Gigabyte bereits SSDs im Angebot, die 5 GByte/s erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Unter diesem Kühler samt Lüfter sitzt der X570-Chip
Unter diesem Kühler samt Lüfter sitzt der X570-Chip (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Passend zu den Ryzen 3000 alias Matisse mit bis zu zwölf CPU-Kernen hat AMD auch den X570-Chip für Sockel-AM4-Platinen angekündigt. Er unterstützt wie die Prozessoren den aktuellen PCIe-Gen4-Standard, womit AMD zusammen mit den Radeon RX 5700 alias Navi genannten Grafikkarten die erste Consumer-Plattform mit PCIe Gen4 im Juli 2019 in den Handel bringt.

Stellenmarkt
  1. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  2. mWGmy World Germany GmbH, Köln

Der X570 ist anders als die 400er- und die 300er-Serie keine Entwicklung von Asmedia mehr, sondern von AMD selbst. Der Chip wird mit vier PCIe Gen4 Lanes an den Prozessor angebunden und weist zusätzlich noch weitere 16 PCIe Gen4 Lanes für Peripherie auf. Hinzu kommen acht USB-3.2-Gen2-Port, vier USB-2.0- und vier Sata-6-GBit/s-Ports. Vier der PCIe-Gen4-Lanes können zudem in zusätzliche acht Sata-6-GBit/s-Anschlüsse umgewandelt werden, hier entscheidet der Mainboard-Partner über die Konfiguration.

Theoretisch liefern vier PCIe-Gen4-Lanes eine Geschwindigkeit von knapp 8 GByte/s, allerdings reizt das bisher kein SSD-Controller aus. Bisherige Modelle wie Corsairs Force MP600, Galaxys Hall of Fame Pro und Gigabytes Aorus NVMe SSD Gen4 nutzen den E16 von Phison: Der schafft 5 GByte/s lesen und 4,4 GByte/s schreibend - mit PCIe Gen3 war bisher bei grob 3,5 GByte/s und 2,7 GByte/s bereits Schluss. Beide Standards nutzen eine 128b/130b-Codierung.

Nahezu alle bisherigen X570-Platinen außer eine von Gigabyte haben einen Lüfter auf dem Kühler, der Chip benötigt den Partnern zufolge unter Vollast bis zu 11 Watt. Die Propeller sollen jedoch temperaturgesteuert sein - im Leerlauf stillstehen klappt zumindest bei MSI. Derzeit erfolgt noch die Feineinstellung der Power-Modi und der Drehkurven, bis Juli 2019 sollten diese dann aber final sein. Passiv gekühlte X570-Platinen haben wir bisher keine gesehen, angeblich ist das eine Vorgabe seitens AMD.

Wer ein Mainboard mit X570-Chip kauft, kann darauf nur Zen-basierte Prozessoren der zweiten und dritten Generation betreiben. Diese umfassen die Ryzen 2000(G) alias Pinnacle Ridge sowie Raven Ridge sowie die Ryzen 3000(G) alias Matisse und Picasso. Umgekehrt läuft ein kommender Ryzen 7 3800X nur in einer älteren B350-Platine, wenn eine entsprechende Beta-Firmware dafür angeboten wird. Bei vielen Boards ist das grundlegend der Fall, Genaueres wird sich zum Launch zeigen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 20% auf ausgewählte Monitore)
  2. (u. a. Sennheiser HD 4.50R für 99€)
  3. (u. a. GRID - Day One Edition (2019) für 27,99€ und Hunt Showdown für 26,99€)
  4. (aktuell u. a. Corsair GLAIVE RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 32,99€ + Versand)

Arsenal 28. Mai 2019

Ich kann aber keinen Flashback zu Southbridge Lüftern haben, weil die Southbridge nur...

WeißAlles 28. Mai 2019

Ansonsten wird es wohl noch ein wassergekühltes Board von ASRock geben: https://www...

ms (Golem.de) 28. Mai 2019

B550 ist geplant, habe aber keine Details.


Folgen Sie uns
       


Minecraft Earth - Gameplay

Minecraft schafft den Sprung in die echte-virtuelle Welt: In Minecraft Earth können Spieler direkt in der Nachbarschaft prächtige Gebäude aus dem Boden stampfen und gegen Skelette kämpfen.

Minecraft Earth - Gameplay Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

    •  /