Abo
  • Services:
Anzeige
Die Radeon HD 7990 mit zwei GPUs ruckelt nun weniger
Die Radeon HD 7990 mit zwei GPUs ruckelt nun weniger (Bild: AMD)

AMD Catalyst Voll getesteter Grafiktreiber für Windows 8.1 mit Radeons

AMDs Treiber Catalyst 13.9 ist fertig. Es ist der erste Grafiktreiber des Unternehmens, der alle WHQL-Tests von Microsoft unter Windows 8.1 erfolgreich durchlaufen hat. Folglich betreffen die meisten Bugfixes auch das neue Betriebssystem. Gegen Mikroruckler hilft ein neuer Betatreiber.

Anzeige

Auf AMDs Downloadseiten steht der Grafiktreiber Catalyst 13.9 zum Herunterladen bereit. Er ist für alle Radeon-GPUs ab der Serie 5000 geeignet, auch die in APUs integrierten Einheiten werden unterstützt. AMD empfiehlt Nutzern von Windows 8.1., das für die Allgemeinheit erst am 18. Oktober 2013 erscheint, auf diesen Treiber umzusteigen, da er Microsofts WHQL-Prüfung bestanden hat.

Die Release Notes zeigen folglich vor allem die Behebung von Fehlern, die unter Windows 8.1 auftreten. So soll das Betriebssystem nicht mehr abstürzen, wenn der Bildschirm sich abschaltet und die GPU dabei in den Schlafmodus wechselt. Apps, die in der neuen Kacheloberfläche laufen, werden vom Einsatz von mehreren GPUs nicht mehr ausgebremst. Wie stets treten solche schweren Fehler nur sehr selten und unter bestimmten Bedingungen auf; welche Hard- und Softwarekombination von den beiden genannten Bugs betroffen ist, gibt AMD aber nicht an.

Wer mehrere GPUs unter Windows 7, 8 oder 8.1 mittels AMDs Crossfire verwendet, wird trotz der Bugfixes vielleicht den neuen Betatreiber Catalyst 13.10 bevorzugen. In diesem sind, anders als bei der finalen Version 13.9, Verbesserungen gegen Mikroruckler enthalten. Durch eine Funktion namens "Frame Pacing" gleicht AMD die Zeiten an, die zwischen der Ausgabe von zwei Bildern vergehen.

In einem Kurztest von Golem.de mit zwei Radeon HD 7970 ergab das einen deutlich flüssigeren Bildaufbau mit Crysis 3. Wer den Effekt in Ruhe beobachten will, sollte den Graphics Test 3 des 3DMark 11 mit seinen langsamen Kameraschwenks ausprobieren - die Unterschiede bei ein- oder ausgeschaltetem Frame Pacing sind frappierend. Umstellen lässt sich die Funktion im Menü "Spiele" des Catalyst Control Centers.


eye home zur Startseite
TuX12 19. Mär 2014

Das Problem mit EAGLE konnte ich lösen. Im Element14-Forum stand etwas, das weiterhalf...

tibrob 21. Sep 2013

Hatte das Problem bisher noch nicht; getestet mit Intel HD, HD 2000, HD 3000 und HD...

PhoenixTwoFive 20. Sep 2013

Exakt das selbe ist bei mir auch vorgekommen, allerdings so gut wie jedes Mal wenn die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. byon gmbh, Frankfurt am Main
  3. AOK Systems GmbH, Bonn
  4. engram GmbH, Bremen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Bitte nicht mehr Funk, sonst schlägt das...

    Keridalspidialose | 22:04

  2. Rock64 oder Odroid HC-1 oder Banana M2 Berry

    Peter123 | 22:02

  3. Naja, Hauptsache BSI zertifiziert ... [kwT]

    mmarcel | 22:00

  4. Re: Sollten lieber den Desktop komplett an MacOS...

    der_wahre_hannes | 21:51

  5. Re: Wenn man dem System Linux schaden wöllte,

    der_wahre_hannes | 21:49


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel