Abo
  • IT-Karriere:

AMD Catalyst: Voll getesteter Grafiktreiber für Windows 8.1 mit Radeons

AMDs Treiber Catalyst 13.9 ist fertig. Es ist der erste Grafiktreiber des Unternehmens, der alle WHQL-Tests von Microsoft unter Windows 8.1 erfolgreich durchlaufen hat. Folglich betreffen die meisten Bugfixes auch das neue Betriebssystem. Gegen Mikroruckler hilft ein neuer Betatreiber.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Radeon HD 7990 mit zwei GPUs ruckelt nun weniger
Die Radeon HD 7990 mit zwei GPUs ruckelt nun weniger (Bild: AMD)

Auf AMDs Downloadseiten steht der Grafiktreiber Catalyst 13.9 zum Herunterladen bereit. Er ist für alle Radeon-GPUs ab der Serie 5000 geeignet, auch die in APUs integrierten Einheiten werden unterstützt. AMD empfiehlt Nutzern von Windows 8.1., das für die Allgemeinheit erst am 18. Oktober 2013 erscheint, auf diesen Treiber umzusteigen, da er Microsofts WHQL-Prüfung bestanden hat.

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Die Release Notes zeigen folglich vor allem die Behebung von Fehlern, die unter Windows 8.1 auftreten. So soll das Betriebssystem nicht mehr abstürzen, wenn der Bildschirm sich abschaltet und die GPU dabei in den Schlafmodus wechselt. Apps, die in der neuen Kacheloberfläche laufen, werden vom Einsatz von mehreren GPUs nicht mehr ausgebremst. Wie stets treten solche schweren Fehler nur sehr selten und unter bestimmten Bedingungen auf; welche Hard- und Softwarekombination von den beiden genannten Bugs betroffen ist, gibt AMD aber nicht an.

Wer mehrere GPUs unter Windows 7, 8 oder 8.1 mittels AMDs Crossfire verwendet, wird trotz der Bugfixes vielleicht den neuen Betatreiber Catalyst 13.10 bevorzugen. In diesem sind, anders als bei der finalen Version 13.9, Verbesserungen gegen Mikroruckler enthalten. Durch eine Funktion namens "Frame Pacing" gleicht AMD die Zeiten an, die zwischen der Ausgabe von zwei Bildern vergehen.

In einem Kurztest von Golem.de mit zwei Radeon HD 7970 ergab das einen deutlich flüssigeren Bildaufbau mit Crysis 3. Wer den Effekt in Ruhe beobachten will, sollte den Graphics Test 3 des 3DMark 11 mit seinen langsamen Kameraschwenks ausprobieren - die Unterschiede bei ein- oder ausgeschaltetem Frame Pacing sind frappierend. Umstellen lässt sich die Funktion im Menü "Spiele" des Catalyst Control Centers.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  2. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  3. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)
  4. ab 419,00€

TuX12 19. Mär 2014

Das Problem mit EAGLE konnte ich lösen. Im Element14-Forum stand etwas, das weiterhalf...

tibrob 21. Sep 2013

Hatte das Problem bisher noch nicht; getestet mit Intel HD, HD 2000, HD 3000 und HD...

PhoenixTwoFive 20. Sep 2013

Exakt das selbe ist bei mir auch vorgekommen, allerdings so gut wie jedes Mal wenn die...


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    •  /