Abo
  • Services:
Anzeige
Der Catalyst 13.35 Beta ermöglicht Frame Pacing für Dual Graphics.
Der Catalyst 13.35 Beta ermöglicht Frame Pacing für Dual Graphics. (Bild: 4Gamer)

AMD Catalyst: Mantle-Treiber mit HSA-Unterstützung erscheint demnächst

Der Catalyst 13.35 Beta ermöglicht Frame Pacing für Dual Graphics.
Der Catalyst 13.35 Beta ermöglicht Frame Pacing für Dual Graphics. (Bild: 4Gamer)

AMD hat den Catalyst 13.35 Beta für Ende Januar angekündigt. Der Treiber für Radeon-Grafikkarten unterstützt das Mantle-API, HSA sowie Trueaudio und Frame Pacing für Dual Graphics. Weitere Verbesserungen sind ein Jpeg-Dekoder mit OpenCL-Beschleunigung und neue Videofunktionen.

Der Catalyst 13.35 soll laut einer AMD-Präsentation von der CES 2014 Ende Januar als Betaversion erscheinen, der finale Treiber einen Monat später. Das kommende Catalyst-Paket für Radeon-Grafikkarten unterstützt Mantle, HSA und Trueaudio. Dual Graphics wird um Frame Pacing erweitert und AMD integriert einen Jpeg-Dekoder plus neue Videofunktionen.

Anzeige

Dual Graphics nennt AMD die Crossfire-Kombination aus einer integrierten und einer dedizierten Grafikeinheit, also einen Spezialfall. Im Test von Kaveri konnten wir die R7-GPU unseres A8-7600 nicht mit einer Radeon R7 240 und R7 250 koppeln, da der Beta-Catalyst 13.30 RC2 diese Funktion noch nicht unterstützte.

Der Catalyst 13.35 Beta aktiviert Dual Graphics und bietet zugleich Frame Pacing: Diese Technik optimiert die Frame-Ausgabe bei Multi-GPU-Systemen, geht also gegen Mikroruckler vor. Insbesondere bei asynchronem Crossfire wie Dual Graphics waren diese Ruckler bisher stark ausgeprägt, Spielspaß stellte sich daher nur selten ein.

  • Der Catalyst 13.35 Beta im Überblick. (Bild: 4Gamer/AMD)
  • Dual Graphics, also die Kombination aus integrierter und dedizierter GPU, unterstützt künftig Frame Pacing.  (Bild: 4Gamer/AMD)
  • Die Technik reduziert die bei Multi-GPU-Systemen auftretenden Mikroruckler messbar. (Bild: 4Gamer/AMD)
  • Künftig möchte AMD die dedizierte GPU per Mantle das Rendering übernehmen lassen, während die integrierte via HSA die Physik berechnet. (Bild: 4Gamer/AMD)
  • Neue Post-Processing-Filter sollen die Qualität von Filmen oder Clips verbessern. (Bild: 4Gamer/AMD)
  • Fluid Motion Video fügt bei der 24-fps-Wiedergabe auf 60-Hz-LCDs dynamisch Zwischenbilder ein. (Bild: 4Gamer/AMD)
  • Der per OpenCL ausgeführte Jpeg-Dekoder soll die Darstellung von Vorschaubildern beschleunigten. (Bild: 4Gamer/AMD)
Der Catalyst 13.35 Beta im Überblick. (Bild: 4Gamer/AMD)

Eine weitere Neuerung des kommenden Catalyst-Treibers ist die Unterstützung von Mantle, wodurch die bald erscheinende Star-Swarm-Techdemo auch mit diesem API läuft - der Patch für Battlefield 4 soll noch im Januar eingespielt werden. Zudem aktiviert der Treiber Trueaudio, das erste Spiel mit dieser Technik wird Thief - der Schleichtitel wird Ende Februar 2014 veröffentlicht.

Unsere ersten Erfahrungen mit der HSA waren gut, für die Zukunft stellt AMD in Aussicht, die integrierte Grafikeinheit physikalische Berechnungen wie sich im Wind wiegendes Gras per TressFX vorzunehmen, während die dedizierte das eigentliche Rendering übernimmt.

Aktienkurs-Aktualierung per Libre OfficeA8-6500T (Richland)A8-7600 45W (Kaveri)
Berechnung in Software5,4 Sekunden2,6 Sekunden
Berechnung per OpenCL4,4 Sekunden2,2 Sekunden
Berechnung per HSANicht möglich0,6 Sekunden
HSA-Benchmarks (Kaveri und Richland)

Für den alltäglichen Einsatz hat sich AMD den Jpeg-Dekoder mit OpenCL-Beschleunigung einfallen lassen, die Darstellung von Vorschaubildern soll hierdurch viel schneller erfolgen. Videos werden durch neue optionale Post-Processing-Filter aufgewertet, eine Frame-Interpolation bei 24-fps-Filmen sorgt für eine flüssigere Darstellung dieser auf 60-Hz-Displays. Zu guter Letzt hat AMD die Oberfläche des Catalyst-Treibers überarbeitet, und die automatische Update-Funktion wird wieder aktiviert. Diese wurde vor gut einem Jahr aufgrund einer Sicherheitslücke entfernt.


eye home zur Startseite
Knallchote 20. Jan 2014

Mantle ist der PS4 API sehr ähnlich.

ms (Golem.de) 17. Jan 2014

Theoretisch lässt sich per HSA alles Mögliche beschleunigen. In unserem Kaveri-Test...

Immanuel Cunt 17. Jan 2014

Keine Angst die hast du bestimmt auch schon lange installiert :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  3. State Street Global Exchange (Europe) GmbH, Frankfurt
  4. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig


Anzeige
Top-Angebote
  1. 579€
  2. und mit Gutscheincode bis zu 40€ Rabatt erhalten
  3. 499€

Folgen Sie uns
       


  1. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  2. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  3. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  4. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  5. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  6. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  7. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  8. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  9. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  10. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

  1. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    bombinho | 03:12

  2. Re: Kabel tauschen?

    bombinho | 03:07

  3. Re: neuer C64 statt C64 Mini

    ManMashine | 03:06

  4. Re: Emulation ist Käse, Android-Layer wäre wichtig

    DAGEGEN | 02:55

  5. Re: Wasserstoff wäre billiger

    emdotjay | 02:27


  1. 21:36

  2. 16:50

  3. 14:55

  4. 11:55

  5. 19:40

  6. 14:41

  7. 13:45

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel