Abo
  • Services:
Anzeige
27- und 24-Zoll-Monitore lassen sich nun in Kombination ausreizen.
27- und 24-Zoll-Monitore lassen sich nun in Kombination ausreizen. (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Ein Fall für schnelle Grafikkarten

Anzeige

Wer mit drei Monitoren spielen will, braucht eine ziemlich schnelle Grafikkarte. Bei unseren Displays werden mit der Einstellung "Fit" immerhin viermal die Pixel eines 2560-Monitors gerendert, auch wenn nur 6400 x 1080 Pixel dargestellt werden. Die Grafikkarte muss aber 6400 x 1440 Pixel berechnen, nur der dargestellte Ausschnitt ist kleiner.

  • Max. Details, Radeon HD 7970 GHz Edition, Core i7-4770K, 16 GB DDR3-1600
  • Max. Details, Radeon HD 7970 GHz Edition, Core i7-4770K, 16 GB DDR3-1600
  • Watch Dogs wird schneller. (Folien: AMD)
  • Die neuen Oprionen im Überblick.(Folien: AMD)
  • Bei gleiche Höhe ist die Wahl einfach. (Folien: AMD)
  • Verschiedene Displays lassen sich sinnvoll nutzen. (Folien: AMD)
  • Die Ausrichtung kann gewählt werden. (Folien: AMD)
  • Die beiden unteren Optionen sind neu und sorgen für sinnvolle Nutzung von verschiedenen Displays. (Folien: AMD)
  • Bei verschiedenen Pixeldichten klappt die Rahmenverbergung nur bedingt. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Tomb Raider auf einem 2560er-Display in der Mitte und zwei 1080p-Monitoren an den Seiten. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Der Assistent hilt bei der Ausrichtung. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Auch in Spielen kann die Eyefinity-Auflösung direkt gewählt werden. (Screenshot: Nico Ernst/Golem.de)
  • Bei Crysis 3 mit 6.400 x 1.440 Pixeln sitzt das HUD an der richtigen Stelle... (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • ... die Konsole ist aber stark verzerrt. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Auch im neuen Wolfenstein stimmt das HUD. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
Max. Details, Radeon HD 7970 GHz Edition, Core i7-4770K, 16 GB DDR3-1600

Daher sinkt auch die Bildrate mit drei solchen Monitoren auf kaum spielbare Werte: Nur noch 25,5 fps erreicht Thief in der sehr anspruchsvollen integrierten Benchmarkszene - und das, obwohl dieser Titel mit dem Betatreiber nur 6400 x 1080 Pixel zulässt, mit 6400 x 1440 stürzte das Spiel kurz nach dem Start reproduzierbar ab. Tomb Raider vertrug die hohe Auflösung und erreichte knapp 30 fps, mit knapp 40 fps ist es bei 6400 x 1080 Pixeln noch gut spielbar. Dreifache Full-HD-Auflösung und mehr sind aber für konstant 60 fps immer noch eine Domäne von schnelleren GPUs oder Lösungen mit zwei schnellen Grafikprozessoren. AMD pflegt eine leider nicht alphabetisch sortierte Liste von Spielen, die mit Eyefinity kompatibel sind, darin zu blättern lohnt sich also.

  • Max. Details, Radeon HD 7970 GHz Edition, Core i7-4770K, 16 GB DDR3-1600
  • Max. Details, Radeon HD 7970 GHz Edition, Core i7-4770K, 16 GB DDR3-1600
  • Watch Dogs wird schneller. (Folien: AMD)
  • Die neuen Oprionen im Überblick.(Folien: AMD)
  • Bei gleiche Höhe ist die Wahl einfach. (Folien: AMD)
  • Verschiedene Displays lassen sich sinnvoll nutzen. (Folien: AMD)
  • Die Ausrichtung kann gewählt werden. (Folien: AMD)
  • Die beiden unteren Optionen sind neu und sorgen für sinnvolle Nutzung von verschiedenen Displays. (Folien: AMD)
  • Bei verschiedenen Pixeldichten klappt die Rahmenverbergung nur bedingt. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Tomb Raider auf einem 2560er-Display in der Mitte und zwei 1080p-Monitoren an den Seiten. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Der Assistent hilt bei der Ausrichtung. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Auch in Spielen kann die Eyefinity-Auflösung direkt gewählt werden. (Screenshot: Nico Ernst/Golem.de)
  • Bei Crysis 3 mit 6.400 x 1.440 Pixeln sitzt das HUD an der richtigen Stelle... (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • ... die Konsole ist aber stark verzerrt. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Auch im neuen Wolfenstein stimmt das HUD. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
Auch in Spielen kann die Eyefinity-Auflösung direkt gewählt werden. (Screenshot: Nico Ernst/Golem.de)

Der neue Treiber, der außer dem Absturz bei Thief auf unserem System problemfrei lief, soll demnächst auf AMDs Downloadseite erhältlich sein. Auf allen Grafikkarten ab der Serie Radeon HD 5000 mit zwei oder mehr Monitoranschlüssen und ab Windows 7 kann er verwendet werden, Windows 8.0 wird jedoch entsprechend Microsofts Vorgaben nicht mehr unterstützt, 8.1 ist jetzt Pflicht.

Neben dem neuen Eyefinity wird mit Catalyst 14.6 Beta die Mantle-Schnittstelle auch auf Notebooks mit AMD-APU sowie zusätzlicher Radeon-GPU, wenn beides vorhanden ist, auch im Crossfire-Verbund unterstützt. Die üblichen Leistungsverbesserungen bei Topspielen gibt es auch: Watch Dogs läuft mit einer GPU bis zu 28 Prozent schneller, und ein Crossfire-Profil für mehrere Grafikchips gibt es auch.

Nachtrag vom 27. Mai 2014, 9:25 Uhr

Der neue Treiber ist anders als von AMD angekündigt noch nicht auf den Downloadseiten des Unternehmens verfügbar. Sobald das der Fall ist, informieren wir darüber in einem weiteren Update.

Nachtrag vom 28. Mai 2014, 8:20 Uhr

AMD hat den Treiber zum Download bereitgestellt. Er ist für die 32- und 64-Bit-Versionen von Windows 7 und Windows 8.1 vorgesehen, Windows 8.0 wird nicht mehr unterstützt.

 Das neue Eyefinity in der Praxis

eye home zur Startseite
KonstantinSmirnov 14. Nov 2014

Hi, Hast du das Problem mittlerweile gelöst ? Seit dem Windows 8.1 update funktioniert...

UsernameGenerator 05. Jun 2014

Endlich ist die Antwort da, leider wird lediglich gesagt, dass dies schon der Technik...

gadthrawn 28. Mai 2014

Da immer mehr Leute Laptops haben.. wie wäre es mit externen Lösungen und wie man die...

hw75 28. Mai 2014

Unter http://www.wsgf.org/mgl gibt es eine Liste. Man will dabei "Hor+" und kein HUD...

Eigenwelt 27. Mai 2014

Der Treiber steht nun unter http://support.amd.com/en-us/kb-articles/Pages/latest...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Carmeq GmbH, Ingolstadt
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  4. über SCHLAGHECK RADTKE OLDIGES executive consultants, Großraum Düsseldorf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  2. und 20€ Steam-Guthaben abstauben

Folgen Sie uns
       


  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: SPD müsse sich erneuern?

    pre3 | 21:06

  2. Re: @all: wer sich jetzt fragt was Mobiles Lernen...

    itse | 20:59

  3. Re: You are not prepared!

    pre3 | 20:58

  4. Re: mutti und ihr problemkind

    pre3 | 20:55

  5. Re: Wer von den 90 % nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    TC | 20:51


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel