Abo
  • Services:
Anzeige
Das Referenztablet Discovery 2 von AMD
Das Referenztablet Discovery 2 von AMD (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Das Tabletgehäuse als Kühlkörper und ein kleiner ARM-Kern

Anzeige

Da AMD die Mullins-SoCs auch in Docks als Desktopersatz sehen will, hat sich das Unternehmen für eine zusätzliche Stufe der Energieverwaltung entschieden. Die dafür zuständige Einheit im Chip kann nun auch in Echtzeit die Temperatur des Gehäuses messen, dafür ist ein zusätzlicher Sensor im Tablet nötig. Nicht mehr nur die Wärme am Chipgehäuse (Tjunction), sondern auch die Temperatur des Gehäuses (Tcase) wird nun ausgewertet.

Die Idee dahinter: Wenn das Tablet nicht in der Hand gehalten wird, kann es sich stärker erwärmen, ohne dass es für den Benutzer unangenehm wird. 40 Grad sieht AMD als Grenze für die Gehäusetemperatur an, sie wird in jedem Fall erreicht - aber per Netzteil schneller und dauerhaft.

  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • Der PSP sitzt mitten im Mullins-SoC. (Folien: AMD)
  • So muss ein modernes Tablet aussehen: alle Schnittstellen so schnell wie möglich. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • STAPM schaltet den Takt schneller hoch, solange das Wärmebudget reicht. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Low Power SoCs Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Mainstream SoCs Beema vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • Diese beiden Tablets, eins per Akku, eins per Netz, wurden vermessen. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Per Dockport ist auch ein Gamecontroller möglich. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Tablet im Controller-Dock. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Der Dockport sitzt in der Buchse des Mini-Displayports. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • AMDs Referenztablet Discovery 2 (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Discovery 2 von hinten, unten rechts ein NFC-Sensorfeld (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Micro-SD und Micro-USB 3.0. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Die Sata-SSD von Sandisk ist für ein Tablet sehr schnell. (Screenshots: Golem.de)
  • Die 200 MByte/s dieses USB-3-Sticks werden nicht ganz erreicht. (Screenshots: Golem.de)
  • Geekbench 3 64 Bit im Netzbetrieb (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Im Akkubetrieb schwankt der CPU-Takt (lila Kurve) stark, ...
  • ... während er mit Netzteil länger auf höherem Niveau bleibt.
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
STAPM schaltet den Takt schneller hoch, solange das Wärmebudget reicht. (Folien: AMD)

Diesen zusätzlichen Spielraum sollen die Mullins-Tablets zudem nur nutzen, wenn sie ans Stromnetz angeschlossen sind. Dann takten die CPU-Kerne höher, was mehr Leistung ergibt. Wir haben das mit mehreren Durchläufen von Cinebench 11.5 direkt hintereinander ausprobiert: Im Akkubetrieb erreicht das Discovery 2 dabei konstant 1,2 GHz, mit Netzteil sind es 1,5 GHz. Auch die Frequenzprotkollierung von 3DMark und PCMark 8 zeigt denselben Effekt. Dadurch ergeben sich in der Praxis rund 15 bis 20 Prozent mehr Rechenleistung, wenn ein Mullins-Tablet mit Netzstrom versorgt wird.

  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • Der PSP sitzt mitten im Mullins-SoC. (Folien: AMD)
  • So muss ein modernes Tablet aussehen: alle Schnittstellen so schnell wie möglich. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • STAPM schaltet den Takt schneller hoch, solange das Wärmebudget reicht. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Low Power SoCs Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Mainstream SoCs Beema vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • Diese beiden Tablets, eins per Akku, eins per Netz, wurden vermessen. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Per Dockport ist auch ein Gamecontroller möglich. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Tablet im Controller-Dock. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Der Dockport sitzt in der Buchse des Mini-Displayports. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • AMDs Referenztablet Discovery 2 (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Discovery 2 von hinten, unten rechts ein NFC-Sensorfeld (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Micro-SD und Micro-USB 3.0. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Die Sata-SSD von Sandisk ist für ein Tablet sehr schnell. (Screenshots: Golem.de)
  • Die 200 MByte/s dieses USB-3-Sticks werden nicht ganz erreicht. (Screenshots: Golem.de)
  • Geekbench 3 64 Bit im Netzbetrieb (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Im Akkubetrieb schwankt der CPU-Takt (lila Kurve) stark, ...
  • ... während er mit Netzteil länger auf höherem Niveau bleibt.
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
Im Akkubetrieb schwankt der CPU-Takt (lila Kurve) stark, ...

Das Konzept heißt Skin Temperature Aware Power Management (STAPM) und es dient wie bei anderen modernen Prozessoren dem "race to sleep", sinngemäß: schnell die Arbeit erledigen, um sich dann wieder schlafen legen zu können.

In den Blockdiagrammen und Die-Fotos von Mullins fällt ein eigener kleiner Block auf, den AMD PSP nennt. Dabei handelt es sich aber nicht um die integrierte Elektronik von Sonys tragbarer Spielekonsole, sondern um den Platform Security Processor. Er besteht aus einem vollständigen Subsystem rund um einen Cortex-A5-Core von ARM. Laut AMD ist Mullins damit der erste x86-Prozessor, in dem ein ARM-Kern integriert ist - dabei sitzt schon in Kaveri ein Cortex-A5.

  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • A10 im Referenztablet Discovery 2, Z3770 im Thinkpad 8, Z3740 im Toshiba Encore
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • Der PSP sitzt mitten im Mullins-SoC. (Folien: AMD)
  • So muss ein modernes Tablet aussehen: alle Schnittstellen so schnell wie möglich. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • STAPM schaltet den Takt schneller hoch, solange das Wärmebudget reicht. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Low Power SoCs Mullins vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Mainstream SoCs Beema vor. (Folien: AMD)
  • AMD stellt das Tablet-SoC Mullins vor. (Folien: AMD)
  • Diese beiden Tablets, eins per Akku, eins per Netz, wurden vermessen. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Per Dockport ist auch ein Gamecontroller möglich. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Tablet im Controller-Dock. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Der Dockport sitzt in der Buchse des Mini-Displayports. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • AMDs Referenztablet Discovery 2 (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Das Discovery 2 von hinten, unten rechts ein NFC-Sensorfeld (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Micro-SD und Micro-USB 3.0. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Die Sata-SSD von Sandisk ist für ein Tablet sehr schnell. (Screenshots: Golem.de)
  • Die 200 MByte/s dieses USB-3-Sticks werden nicht ganz erreicht. (Screenshots: Golem.de)
  • Geekbench 3 64 Bit im Netzbetrieb (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Im Akkubetrieb schwankt der CPU-Takt (lila Kurve) stark, ...
  • ... während er mit Netzteil länger auf höherem Niveau bleibt.
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
  • Einzelergebnisse und Daten des Mullins-Tablets (Screenshots: Golem.de)
Der PSP sitzt mitten im Mullins-SoC. (Folien: AMD)

Der PSP verfügt über einen eigenen statischen Speicher, DMA- und Interrupt-Controller und kann so unabhängig vom Rest des Chips arbeiten. Zwar ist ein Datenaustausch mit dem System-RAM vorgesehen, die Programme für den PSP und auch beispielsweise Schlüssel sind abgeschottet. Dafür gibt es auch einen eigenen Bus, über den ein externer Flash-Chip angebunden werden kann.

AMD setzt für den PSP auf ARMs Trustzone, das bereits von vielen Softwareentwicklern unterstützt wird. Damit lassen sich unter anderem Verschlüsselungen nach RSA, SHA und AES abwickeln, von denen die x86-Kerne nur die Ergebnisse sehen. So ist es beispielsweise möglich, Zertifikate im PSP-Speicher abzulegen, worauf Windows keinen direkten Zugriff hat. Eine Anwendung bekommt nur noch die Information, ob das angeforderte Zertifikat gültig ist oder nicht.

 Das Referenztablet Discovery 2Auf Augenhöhe mit den Mittelklasse-Atoms 

eye home zur Startseite
Seitan-Sushi-Fan 09. Mai 2014

Alles mit Linux-Unterbau, das vertrieben wird, ist per Definition eine Distribution...

Irrer Jihad... 05. Mai 2014

Ganz cool... mein FX8320 ist noch ganz lebendig... AMD macht einfach die überfällige...

David64Bit 02. Mai 2014

Dazu sollte man auch erwähnen, dass die Mediamarkt-Prospekte von kleinen AMD's nur so...

peterkleibert 30. Apr 2014

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob wir aneinander vorbeireden. Das Open Document Format...

TTX 30. Apr 2014

Das ist wohl richtig, der klassische PC wird in Zukunft nur noch 2 Aufgaben bedienen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Debeka-Gruppe, Koblenz
  3. Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Underworld Awakening 9,99€, Der Hobbit 3 9,99€ und Predestination 6,97€)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Frontier Development

    Weltraumspiel Elite Dangerous für PS4 erhältlich

  2. Petya-Ransomware

    Maersk, Rosneft und die Ukraine mit Ransomware angegriffen

  3. Nach Einigung

    Bündnis hält Facebook-Gesetz weiterhin für gefährlich

  4. SNES Classic Mini

    Nintendo produziert zweite Retrokonsole in höherer Stückzahl

  5. 5 GHz

    T-Mobile startet LTE-U im WLAN-Spektrum mehrerer US-Städte

  6. Dirt 4 im Test

    Vom Fahrschüler zum Rallye-Weltmeister

  7. Ende der Störerhaftung

    Koalition ersetzt Abmahnkosten durch Netzsperren

  8. NNabla

    Sony gibt Deep-Learning-Bibliothek frei

  9. Mobilfunk

    Deutsche Telekom betreibt noch 9.000 Richtfunkstrecken

  10. Global Internet Forum

    Social-Media-Verbund gegen Terrorpropaganda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. The Frozen Lands Eisige Erweiterung für Horizon Zero Dawn vorgestellt
  3. Rennspiele Thrustmasters T-GT-Lenkrad kostet 800 Euro

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

  1. Re: Vergleich zur X Serie

    Itchy | 22:44

  2. Re: Mehr = Mehr Gut?

    kampfwombat | 22:41

  3. Re: Schon ausverkauft

    LH | 22:32

  4. Re: Helgoland...

    Der_aKKe | 22:27

  5. Re: Ach ja...

    DerDy | 22:05


  1. 17:35

  2. 17:01

  3. 16:44

  4. 16:11

  5. 15:16

  6. 14:31

  7. 14:20

  8. 13:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel