Abo
  • IT-Karriere:

Amber Lake Y: Dell benennt Intel-Chips mit 5 Watt

Ende August 2018 plant Intel wie jedes Jahr, neue Prozessoren für Ultrabooks zu veröffentlichen. Die Daten von Dells XPS 13 Convertible zeigen die Namen und Taktraten der Amber Lake Y - es geht über 4 GHz.

Artikel veröffentlicht am ,
Intels Gregory Bryant stellt neue 8th-Gen-Chips vor.
Intels Gregory Bryant stellt neue 8th-Gen-Chips vor. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Dell hat die Spezifikationen des XPS 13 (9365) Convertible aktualisiert und dabei ein paar Chips von Intel vorweggenommen. Auf der chilenischen Seite des Notebook-Herstellers finden sich die technischen Daten der Amber Lake Y, die von Intel auf der Komponentenmesse Computex im Mai 2018 angekündigt wurden. Die Prozessoren weisen eine thermische Verlustleistung von 5 Watt auf, dennoch laufen sie im Idealfall mit bis zu 4,2 GHz Takt.

Stellenmarkt
  1. HYDRO Systems KG, Biberach
  2. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe

Neues Topmodell wird der Core i7-8500Y, gefolgt vom Core i5-8200Y und dem Core M3-8100Y. Alle drei Chips haben zwei Kerne plus Hyperthreading sowie 4 MByte L3-Cache und werden im XPS 13 mit LPDDR3-1866-Arbeitsspeicher kombiniert. Die Grafikeinheit heißt UHD Graphics 615 statt wie bisher HD Graphics 615, was aber reines Marketing ist. Technisch entsprechen die Amber Lake Y offenbar den Kaby Lake Y von Herbst 2016 - wenngleich mit höheren Frequenzen.

So liegt der Basistakt des Core i7-8500Y bei 1,5 GHz und der des älteren Core i7-7Y75 bei 1,3 GHz. Der Turbo steigt von 3,6 GHz auf 4,2 GHz für einen Kern. In der Praxis wird diese Geschwindigkeit aber nur selten erreicht - zudem ist sie stark von der Implementierung des Herstellers abhängig. Intels Partner haben bei Notebooks viel Spielraum, etwa durch eine aktive oder passive Kühlung, wie viele Sekunden der Chip oberhalb der 5 Watt agieren darf und wie hoch die Temperaturgrenze liegt.

Neben den Amber Lake Y plant Intel noch die Whiskey Lake U, das sind die 15-Watt-Versionen für Ultrabooks. Der Core i7-8565U etwa soll 1,8 GHz bis kurzfristig 4,6 GHz schaffen. Hersteller wie Dell sind dazu übergegangen, die TDP bei diesen Modellen auf bis zu 25 Watt zu steigern, was sie deutlich flotter macht, aber auch Vergleiche zwischen einzelnen Notebooks und deren CPU-Performance erschwert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 44,99€
  3. (-50%) 14,99€
  4. 2,69€

Mixermachine 18. Jul 2018

Ich habe die Info aus dem Forum: https://www.hardwareluxx.de/community/f101/dell...

SchmuseTigger 18. Jul 2018

Gerade angekündigt. Für Handys wo Strom sparen wichtiger ist. Und noch mal, gerade...

BiGfReAk 18. Jul 2018

Das sind im Grunde 1:1 die gleichen CPUs wie die 2 Jahre alten Modelle. Das bisschen...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 10 und 10 Plus - Hands on

Samsung hat seine neuen Note-Modelle gezeigt und wir haben sie ausprobiert.

Samsung Galaxy Note 10 und 10 Plus - Hands on Video aufrufen
Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

    •  /