Abo
  • IT-Karriere:

Amber Lake & Whiskey Lake: Intel aktualisiert Dual- und Quadcores für Ultrabooks

Dank leicht verbesserter Fertigung takten Intels neue Prozessoren mit vier oder zwei CPU-Kernen etwas höher als ihre Vorgänger. Abgesehen davon hat Intel für Ultrabooks bessere Chipsätze implementiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Wafer mit 8th-Gen-Chips
Wafer mit 8th-Gen-Chips (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Am Vortag der Ifa 2018 in Berlin hat Intel neue Chips für Ultrabooks und Mini-PC sowie für lüfterlose Detachables oder Convertibles vorgestellt: Die Modelle mit 15 Watt und vier Kernen heißen Whiskey Lake U, die Dualcores mit 5 Watt werden als Amber Lake Y bezeichnet. Der Hersteller vermarktet sie als 8th Gen Core, etwa Core i7-8565U oder Core i7-8500Y. Die WHL-U folgen auf den Kaby Lake Refresh von 2017, die AML-Y auf die Kaby Lake von 2016. Neu ist die Fertigung in 14++ statt 14+ für mehr CPU- und RAM-Takt.

Stellenmarkt
  1. AOK Niedersachsen', Hannover
  2. Gamomat Development GmbH, Berlin

Besagter Core i7-8565U beispielsweise boostet auf bis zu 4,6 GHz und hat damit gleich zusätzliche 600 MHz verglichen mit dem bisherigen Core i7-8550U. Diese Frequenz kann der Chip aber nur für wenige Sekunden auf allen vier Kernen halten, da die 15 Watt und das vom Notebook-Hersteller festzulegende Temperatur-Limit den Prozessor drosselt. Daher sind unter anderem Dell und Lenovo dazu übergegangen, die U-Modelle auf 25 Watt für mehr Leistung einzustellen. Intel verglich die neuen Chips bewusst nur mit fünf Jahre alten und nicht mit den direkten Vorgängern.

ChipKerneTaktTurboL3-CacheiGPUSpeicherTDP
Core i7-8565UWHL-U4 + SMT1,8 GHz4,6 GHz8 MByteUHD 620 (24 EUs)LPDDR3-213315 Watt
Core i5-8265UWHL-U4 + SMT1,6 GHz4,1 GHz6 MByteUHD 620 (24 EUs)LPDDR3-213315 Watt
Core i3-8145UWHL-U2 + SMT2,1 GHz3,9 GHz4 MByteUHD 620 (24 EUs)LPDDR3-213315 Watt
Core i7-8500YAML-Y2 + SMT1,5 GHz4,2 GHz4 MByteUHD 615 (24 EUs)LPDDR3-18665 Watt
Core i5-8200YAML-Y2 + SMT1,3 GHz3,9 GHz4 MByteUHD 615 (24 EUs)LPDDR3-18665 Watt
Core m3-8100YAML-Y2 + SMT1,1 GHz3,4 GHz4 MByteUHD 615 (24 EUs)LPDDR3-18665 Watt
Spezifikationen von Amber Lake Y und Whiskey Lake U

Für die Amber Lake Y sieht Intel ebenfalls höhere Frequenzen vor: Der neue Core i7-8500Y läuft mit 1,5 GHz bis 4,2 GHz statt wie der Core i7-7Y75 mit 1,3 GHz bis 3,6 GHz. Hier steigt die thermische Verlustleistung allerdings nominell von 4,5 Watt auf 5 Watt - wobei es erneut Sache der Partner ist, die Chip entsprechend an das eigene Design anzupassen. So gibt es unter anderem Implementierungen, die bei Detachables höhere Temperaturen im Notebook-Modus als im Tablet-Betrieb zulassen, was die Leistung steigert. Während Amber Lake Y pinkompatibel zu Kaby Lake ist, benötigen die Whiskey Lake U neue Platinen.

Neu für die 15-Watt-Prozessoren sind die Chipsätze mit auf dem Träger: Die sind dank 14 nm statt 22 sparsamer und unterstützen nativ USB 3.1 Gen2 mit zwei Ports sowie eine Implementierung für ac-Gigabit-WLAN. Wie gehabt extern sind Controller für Thunderbolt 3. In den kommenden Tagen werden alle Partner ihre neuen Geräte zeigen, beispielsweise erwarten wir von Dell das XPS 13 Convertible (9365R), von HP weitere Pavilion x360 mit 14 Zoll und von Lenovo das Yoga Book Gen2 mit zwei Displays.

Nachtrag vom 30. August 2018, 9:08 Uhr

Intel hat bestätigt, dass Whiskey Lake U in Hardware gegen Meltdown (Rogue Data Cache Load) und gegen L1TF gehärtet ist, bei Amber Lake Y bleibt es bei Microcode-Updates.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€ statt 19,99€
  2. 14,95€
  3. 2,22€
  4. (PC-Spiele bis zu 85% reduziert)

ms (Golem.de) 30. Aug 2018

Nachtrag vom 30. August 2018, 9:08 Uhr Intel hat bestätigt, dass Whiskey Lake U in...

sofries 29. Aug 2018

Definitiv nicht im September. Da liegt alle Konzentration auf die neuen iPhones...


Folgen Sie uns
       


Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht

Ein 3D-Drucker für die Industrie: Das Fraunhofer IWU stellte auf der Hannover Messe 2019 einen 3D-Drucker vor, der deutlich schneller ist als herkömmliche Geräte dieser Art.

Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
    Zulassung autonomer Autos
    Der Mensch fährt besser als gedacht

    Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
    Von Friedhelm Greis

    1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
    2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
    3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

    Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    Mordhau angespielt
    Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

    Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
    Von Peter Steinlechner

    1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

      •  /