Abo
  • Services:
Anzeige
Fire TV Stick mit Bluetooth-Fernbedienung
Fire TV Stick mit Bluetooth-Fernbedienung (Bild: Amazon)

Amazons Fire TV Stick: Chromecast-Konkurrent mit Fernbedienung für 40 US-Dollar

Fire TV Stick mit Bluetooth-Fernbedienung
Fire TV Stick mit Bluetooth-Fernbedienung (Bild: Amazon)

Amazon hat den HDMI-Streaming-Stick Fire TV Stick vorgestellt und positioniert ihn als direkte Konkurrenz zu Googles Chromecast. Der Amazon-Stick punktet mit einer beiliegenden Fernbedienung und verspricht bei einem deutlich günstigeren Preis einen vergleichbaren Funktionsumfang wie das Fire TV.

Anzeige

Nach der Streaming-Box Fire TV bringt Amazon auch einen eigenen Streaming-Stick auf den Markt: Der Fire TV Stick wird als direkte Konkurrenz zu Googles Chromecast positioniert. Im direkten Vergleich erscheint dabei die eigentlich preisgünstige Google-Lösung teuer. Denn für nur wenige Euro Aufpreis gibt es beim Amazon-Stick gleich eine Fernbedienung dazu.

  • Fire TV Stick (Bild: Amazon)
  • Fire TV Stick mit Bluetooth-Fernbedienung (Bild: Amazon)
  • Fire TV Stick mit Bluetooth-Fernbedienung (Bild: Amazon)
Fire TV Stick mit Bluetooth-Fernbedienung (Bild: Amazon)

Vorerst hat Amazon - wie so oft bei dessen Hardware - den Stick nur für den US-Markt vorgestellt. Dort kann der Fire TV Stick ab sofort für 39 US-Dollar vorbestellt werden, ausgeliefert wird er ab dem 19. November 2014. Wann der HDMI-Stick auch in Deutschland zu haben sein wird, ist noch nicht bekannt. Beim Fire TV hatte dies einige Monate gedauert.

Bisher war es meist so, dass Amazon für seine Hardware den US-Dollar-Preis direkt in Euro umgerechnet hat, so dass hierzulande mit einem Verkaufspreis von 39 Euro zu rechnen ist. Damit wäre der Stick nur 4 Euro teurer als Googles Chromecast. Allerdings erhält der Käufer des Amazon-Sticks mehr für sein Geld.

Amazon-Stick wird mit Bluetooth-Fernbedienung ausgeliefert

Denn der Amazon-Stick wird gleich mit einer Bluetooth-Fernbedienung geliefert, die von der Tastengestaltung und vom Aufbau stark an die des Fire TV erinnert. Für den Nutzer ergibt sich der Vorteil, dass sich der Stick mit der Fernbedienung einfacher bedienen lässt als etwa Googles Chromecast. Denn der Google-Stick benötigt zwingend ein Smartphone oder Tablet; das ist beim Amazon-Stick optional. So können Inhalte vom Smartphone oder Tablet auf den Fire TV Stick gespiegelt werden.

Komfortfunktionen des Fire TV gibt es auch für den Stick 

eye home zur Startseite
richisew 01. Feb 2015

Hier ist eine Schritt für Schritt Anleitung, damit Sie Ihr Problem zu lösen am: http...

hormet 29. Jan 2015

Zusätzlich fehlt die Möglichkeit, USB-Geräte direkt anzuschließen (XBOX 360 Gamepad und...

TC 28. Okt 2014

wer Prime und jemanden in den USA hat kann grad richtig sparen Borderlinx etc lohnt aber...

Michael H. 28. Okt 2014

Auf dem Amazon Stick kann man doch wenn ich mich jetzt nicht irre genau so wie unter der...

MistelMistel 28. Okt 2014

Es geht deutlich schneller und flüssiger, ein größerer Bereich des Videos liegt im...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. BENTELER-Group, Düsseldorf
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. LogPay Financial Services GmbH, Eschborn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 7,99€
  3. 22,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

  1. Re: Aber PGP ist schuld ...

    Pete Sabacker | 03:31

  2. Re: Wie sicher sind solche Qi-Spulen vor Attacken?

    Maatze | 02:48

  3. Re: "dem sei ohnehin nicht mehr zu helfen"

    LinuxMcBook | 02:45

  4. Re: Interessant [...] ist immer die Kapazität des...

    nightmar17 | 01:36

  5. Re: Das heißt H2/2018 gibt es Ryzen dann mit 4,4 Ghz

    ELKINATOR | 01:35


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel