Abo
  • Services:

Amazons Fire Phone im Kurztest: Überzeugendes Bedienungskonzept und clevere Funktionen

Amazons Fire Phone ist überraschend schnell auch in Deutschland erhältlich: Ab sofort kann das Gerät exklusiv bei der Deutschen Telekom bestellt werden, die Lieferung erfolgt noch im September. Golem.de konnte sich Amazons Smartphone mit 3D-Simulation und Produkterkennung vor dem Start genauer ansehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazons Fire-Phone-Smartphone
Amazons Fire-Phone-Smartphone (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Deutlich schneller als Amazons erstes Kindle-Fire-Tablet kommt das Fire-Phone-Smartphone auch in Deutschland in den Handel: Amazon bietet das Smartphone exklusiv in Kooperation mit der Deutschen Telekom an. Bestellt werden kann es sofort, die Auslieferung erfolgt Ende September 2014.

Inhalt:
  1. Amazons Fire Phone im Kurztest: Überzeugendes Bedienungskonzept und clevere Funktionen
  2. Dynamic Perspective bringt hilfreiche Funktionen
  3. Viele Infos dank Firefly
  4. Schnelle Hilfe mit Mayday
  5. Fazit

Golem.de konnte das Fire-Phone-Smartphone bereits vor dem Marktstart ausprobieren. Amazon hat nach eigener Aussage eng mit der Telekom zusammengearbeitet, um alle in den USA angebotenen Dienste auch nach Deutschland zu bringen.

  • Vorne sind deutlich die vier Infrarotkameras erkennbar, die die Kopfbewegungen erkennen. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Fire Phone hat auf der Seite einen speziellen Knopf, über den die Firefly-Erkennung gestartet werden kann. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Auf der Rückseite ist eine 13-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz eingebaut. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Fire Phone von Amazon (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Zwei der vier Infrarotkameras des Fire Phones (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Die 3D-Simulation Dynamic Perspective begegnet dem Nutzer bereits beim Sperrbildschirm des Fire Phones. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Gehäusedesign ist unspektakulär, aber durchaus gut aussehend. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
Die 3D-Simulation Dynamic Perspective begegnet dem Nutzer bereits beim Sperrbildschirm des Fire Phones. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Anders als andere Anbieter setzt Amazon weniger auf topaktuelle Hardware als auf clevere und praktische Softwarelösungen. Diese dienen natürlich auch dazu, das eigene Angebot eng in den Alltag des Nutzers einzubinden - sowohl was das Angebot im Online- und MP3-Shop als auch was das Streaming-Angebot betrifft.

So verwendet Amazon beim Fire-Phone-Smartphone den nicht mehr ganz aktuellen Snapdragon 800 mit vier Kernen und einer Taktrate von 2,2 GHz, der Arbeitsspeicher beträgt 2 GByte. Das Display ist 4,7 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln - nichts Außergewöhnliches, aber auch nicht schlecht. Bildschirminhalte werden ausreichend scharf dargestellt.

Simulierter 3D-Effekt

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. PROFLEX Software GmbH, Weßling

Schalten wir das Fire-Phone-Smartphone an, sehen wir eine erste Besonderheit des Smartphones: Der Startbildschirm reagiert auf unsere Bewegungen. Diese Dynamic Perspective genannte Funktion erkennt unser Gesicht dank vier auf der Vorderseite angebrachter Infrarotkameras und passt die dargestellten Elemente so an, dass beim Bewegen des Smartphones ein 3D-Effekt entsteht.

Dieser ist nicht vergleichbar mit dem eines Nintendo 3DS, macht aber durchaus Spaß. Amazon hat die Funktion in der kompletten Menüstruktur des Amazon-Smartphones eingebunden, dementsprechend "wackeln" auch alle App-Icons und Schriften. Störend wirkt das auf uns zu keiner Zeit, schnell haben wir uns daran gewöhnt.

Dynamic Perspective bringt hilfreiche Funktionen 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 294€ lieferbar
  2. (u. a. Window Silver für 99,90€ + Versand)
  3. 87,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 101€ + Versand)
  4. (u. a. Nokia 8 Sirocco für 349€ und HTC U12 Life Dual-SIM für 199€)

RaZZE 30. Sep 2014

Puh junge junge junge ...

Dhakra 10. Sep 2014

Spielt da auch keine große Rolle, Prime kostet mittlerweile 49¤/Jahr und dazu kommen...

Anonymer Nutzer 09. Sep 2014

Und du bist jetzt inwiefern der Maßstab?

g3kko 09. Sep 2014

Wenn man die amazon app auf Land: USA stellt, gibts es die Funktion neben den Barcode...

Fatal3ty 09. Sep 2014

Ich auch nicht, aber keiner zwingt es zu kaufen. Ich werde es auch nicht kaufen, es wird...


Folgen Sie uns
       


Google Nexus One in 2019 - Fazit

Das Google Nexus One ist zehn Jahre alt - und damit unbenutzbar, oder?

Google Nexus One in 2019 - Fazit Video aufrufen
Dirt Rally 2.0 im Test: Extra, extra gut
Dirt Rally 2.0 im Test
Extra, extra gut

Codemasters übertrifft mit Dirt Rally 2.0 das bereits famose Dirt Rally - allerdings nicht in allen Punkten.
Von Michael Wieczorek

  1. Dirt Rally 2.0 angespielt Mit Konzentration und Geschick durch immer tieferen Schlamm
  2. Codemasters Simulationslastiges Rennspiel Dirt Rally 2.0 angekündigt

Far Cry New Dawn im Test: Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win
Far Cry New Dawn im Test
Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win

Grizzly frisst Bandit, Buggy rammt Grizzly: Far Cry New Dawn zeigt eine wunderbar chaotische Postapokalypse, die gerade bei der Geschichte und dem Schwierigkeitsgrad viel besser macht als der Vorgänger. Schade, dass die bunte Welt von Mikrotransaktionen getrübt wird.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Far Cry New Dawn angespielt Das gleiche Chaos im neuen Gewand
  2. New Dawn Ubisoft setzt Far Cry 5 postapokalyptisch fort

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

    •  /