Abo
  • Services:

Kein festes Bestellintervall

Ein festes Intervall gibt es für den Dash-Button nicht, hier entscheidet der Kunde spontan, wenn er einen Verbrauchsartikel nachbestellen möchte. Der Knopf ist mit einem wiederverwendbaren Klebestreifen und einem abnehmbaren Haken versehen und soll direkt da angebracht werden, wo die betreffenden Artikel gebraucht werden. Wenn sich beispielsweise der Knopf für Waschmittel in der Nähe der Waschmaschine befindet, kann mit einem Knopfdruck neues Waschmittel bestellt werden, sobald auffällt, dass dieses fast aufgebraucht ist.

  • Amazons Dash-Button (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Amazon startet mit Dash-Buttons verschiedener Markenhersteller. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Amazons Dash-Button (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Amazon startet mit Dash-Buttons verschiedener Markenhersteller. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Amazons Dash-Button (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Dash-Button (Bild: Amazon)
  • Der Haken kann vom Dash-Button abgenommen werden. (Bild: Amazon)
  • Die Dash-Buttons können etwa im Bad an einen Haken gehängt werden. (Bild: Amazon)
  • Oder aber der Dash-Button wird einfach direkt auf die Waschmaschine geklebt. (Bild: Amazon)
Oder aber der Dash-Button wird einfach direkt auf die Waschmaschine geklebt. (Bild: Amazon)
Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  2. KV Telematik GmbH, Berlin


Nach Aussage von Amazon passiert es in einem solchen Beispiel vielen Menschen, dass sie sich aufschreiben wollen, Waschmittel nachzukaufen, dies aber vergessen. Für diese Zielgruppe soll der Dash-Button Erledigungen erleichtern.

Der Knopf enthält eine Batterie und soll damit etwa drei Jahre halten. Amazon sieht keinen Batteriewechsel vor: Wenn sie leer ist, soll der Kunde einen neuen Button bestellen. Die Batterielaufzeit richtet sich danach, wie häufig der Knopf gedrückt wird.

Amazon will Fehlbestellungen vermeiden

Eine über den Dash-Button vorgenommene Bestellung soll ohne Schwierigkeiten 30 Minuten danach storniert werden können. Einen längeren Zeitraum will Amazon nicht anbieten, um die Produktauslieferung zügig vornehmen zu können.

Solange ein mit dem Dash-Knopf bestellter Artikel nicht ausgeliefert wurde, kann dieser nicht noch einmal bestellt werden. Wenn also zwei Personen im Haushalt merken, dass das Waschmittel leer ist und beide unabhängig voneinander am gleichen Tag auf den Bestellknopf drücken, wird nur die erste Bestellung ausgeführt. Falls es doch zu ungewollten Bestellungen kommt, verspricht Amazon, dass diese jederzeit zurückgeschickt werden können. Hoffentlich droht dann bei häufigen Rücksendungen keine Kontosperrung durch Amazon.

Nachdem der Dash-Knopf gedrückt wurde, gibt es wie bei anderen Amazon-Bestellungen eine Bestätigungs-E-Mail. Vor Betätigung des Knopfes erfährt der Kunde den aktuellen Preis nicht ohne Weiteres. Er muss dafür vorher gezielt auf der Amazon-Seite nachschauen.

Amazon informiert Kunden nur bei großen Preisschwankungen

Lediglich bei sehr großen Preisunterschieden wird der Kunde per E-Mail darüber informiert, um die Dash-Verknüpfung bei Bedarf auflösen zu können. Falls der Kunde aber länger nicht seine E-Mails beachtet, könnte er das Produkt beim Druck auf den Dash-Knopf zu einem deutlich höheren Preis bestellen als angenommen. Amazon erlaubt es dem Kunden nicht, eine Preisobergrenze für die Dash-Produkte festzulegen. Wenn der Kunde erst nach dem Kauf eine Preiserhöhung bemerkt, muss er auf die Rückgabemöglichkeit des Händlers zurückgreifen.

 Amazons Dash-Button: Einkaufen für VerplanteAmazon sieht keine Rechtsverstöße 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

deinkeks 16. Sep 2016

Ich mahle meinen Espresso vor der Im Büro?

xAzu 05. Sep 2016

Made my day. Einfach nur Danke :D

neocron 05. Sep 2016

er sprach von seinem schlechten Gewissen! wie kann man das bitte nicht verstanden haben...

x2k 03. Sep 2016

Der witz ist das in den dash buttons tatsächlich microfone verbaut sind ^^ allerdings...

NIKB 02. Sep 2016

Gut, dass du so viel über mein Leben weißt :D


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Promotion Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden
  2. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  3. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
32-Kern-CPU
Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  2. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole
  3. Hygon Dhyana China baut CPUs mit AMDs Zen-Technik

    •  /