Abo
  • IT-Karriere:

Amazon vs. Google: Youtube kommt auf Fire TV, Prime Video auf Chromecast

Fire-TV-Geräte erhalten erstmals eine offizielle Youtube-App von Google. Dafür integriert Amazon eine Chromecast-Unterstützung in die Prime-Video-App. Andere Streitpunkte zwischen Amazon und Google bleiben hingegen bestehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Fire TV Stick 4K erhält eine offizielle Youtube-App.
Der Fire TV Stick 4K erhält eine offizielle Youtube-App. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Amazon und Google legen einen Teil ihrer derzeitigen Streitpunkte bei. Amazon hat bekannt gegeben, dass in den kommenden Monaten erstmals eine offizielle Youtube-App direkt von Google für Fire-TV-Geräte erscheinen werde. Auf Nachfrage von Golem.de hat das Unternehmen den Zeitraum nicht eingegrenzt. Die erste offizielle Youtube-App wird sich auch mittels Sprachbefehlen durchsuchen lassen.

Stellenmarkt
  1. AGF Videoforschung GmbH, Frankfurt am Main
  2. Freie und Hansestadt Hamburg Finanzbehörde Hamburg, Hamburg

Ende 2017 hatte Google angekündigt, die Youtube-App auf Fire-TV-Geräten zu blockieren. Die betreffende App zum Abspielen von Youtube-Inhalten auf Fire-TV-Geräten stammte nicht von Google, sondern von Amazon selbst.

Amazon reagierte darauf und brachte gleich zwei Browser auf die Fire-TV-Geräte, die Amazon-Eigenentwicklung Silk sowie Mozillas Firefox. Mit beiden Browsern können trotz der Blockadeandrohung von Google Youtube-Videos auf Fire-TV-Geräten angeschaut werden.

Außerdem funktioniert die alte Version der Youtube-App weiterhin: Wer automatische App-Updates auf seinem Fire-TV-Gerät deaktiviert hat, kann die über die alte Version der Youtube-App weiterhin Youtube-Videos auf Fire-TV-Geräten anschauen - die von Google angedrohte Blockade hat es nie gegeben.

Prime-Video-App unterstützt Googles Chromecast

Im Gegenzug für die geplante Youtube-App für Fire-TV-Geräte wird Amazon seine Prime-Video-App erstmals mit einer Chromecast-Unterstützung versehen. Bisher ist Prime Video einer der wenigen Streamingdienste, die es nicht erlauben, Inhalte auf Googles Streaminggerät Chromecast abzuspielen. Das soll sich in den kommenden Monaten ändern, von Amazon gibt es auf Rückfrage keine Details dazu, wann genau das passieren wird.

Mit der Chromecast-Unterstützung werden sich Prime-Video-Inhalte auch auf anderen Cast-fähigen Geräten abspielen lassen. Amazon nennt hier noch die Android-TV-Plattform, aber es könnte auch mit den Smart Displays mit Google Assistant funktionieren, denn diese haben das passende Cast-Protokoll ebenfalls eingebaut.

Der Streit zwischen Amazon und Google geht woanders weiter

Andere Streitpunkte zwischen Amazon und Google bleiben hingegen bestehen. Weiterhin können Youtube-Videos auf den Echo-Show-Modellen nicht mit Sprachbefehlen abgespielt werden. Wir haben bei Amazon nachgefragt und laut Aussage des Unternehmens ändert sich daran nichts. Wie bei den Fire-TV-Geräten haben die Echo-Show-Modelle mittlerweile zwei Browser, um so Youtube-Inhalte abspielen zu können - aber eben nicht auf Zuruf.

Auch der Streit um den Verkauf von Googles Chromecast auf der Amazon-Webseite geht weiter. Amazon teilte auf Nachfrage von Golem.de mit, dass der Chromecast weiterhin nicht über den eigenen Shop verkauft werde.

Auch interessant:



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 12,49€
  3. 3,99€ statt 19,99€
  4. 3,99€

metal1ty 23. Apr 2019 / Themenstart

Manchen Leuten kann man halt nicht helfen. Bleib doch bei deiner Meinung. Ich habe eine...

SanderK 19. Apr 2019 / Themenstart

Das Dachte ich mir auch. Mal schauen wann ;-)

robinx999 18. Apr 2019 / Themenstart

Müsste man evtl. noch mal genau lesen https://developers.google.com/cast/docs/terms Das...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Anno 1800 - Fazit

Die wunderbare Welt von Anno 1800 schickt Spieler auf Inseln, auf denen sie nach und nach ein riesiges Imperium aufbauen können.

Anno 1800 - Fazit Video aufrufen
Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  2. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge
  3. Microsoft-Browser Edge bekommt Chromium-Herz

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

    •  /