Abo
  • Services:
Anzeige
Amazons Video-App speichert Offline-Inhalte auf der Speicherkarte.
Amazons Video-App speichert Offline-Inhalte auf der Speicherkarte. (Bild: Tommaso Boddi/Getty Images for Amazon)

Amazon Video: Prime-Inhalte lassen sich auf SD-Karte herunterladen

Amazons Video-App speichert Offline-Inhalte auf der Speicherkarte.
Amazons Video-App speichert Offline-Inhalte auf der Speicherkarte. (Bild: Tommaso Boddi/Getty Images for Amazon)

Die Android-App von Amazon Video hat ein Update erhalten, um Offline-Inhalte aus dem Prime-Sortiment auch auf einer Speicherkarte ablegen zu können. Diese Funktion war bisher nur den Amazon-eigenen Tablets vorbehalten.

Auf einem Android-Gerät können Prime-Inhalte aus Amazons Videodienst für die Offline-Verwendung neuerdings auch auf einer Speicherkarte abgelegt werden. Nutzer der Amazon-Video-App erhalten damit mehr Flexibilität bei der Nutzung von Offline-Inhalten. Bisher waren Android-Nutzer auf den internen Gerätespeicher angewiesen, um Filme und Serienepisoden für die Offline-Nutzung vorzuhalten. Das Speichern von Offline-Inhalten auf der Speicherkarte war bisher den Amazon-eigenen Tablets vorbehalten.

Anzeige

Normalerweise verlangt die Amazon-Video-App nach einer Internetverbindung, um Filme und Serien ansehen zu können. Seit Herbst 2015 können Android- und iOS-Nutzer Prime-Inhalte für eine Offline-Nutzung in den Gerätespeicher laden. Der Film oder die Serienepisode können dann auch angeschaut werden, ohne dass eine Internetverbindung besteht.

48-Stunden-Zeitfenster

Sobald ein Offline-Titel ohne Internetverbindung angeschaut wird, muss dieser innerhalb von 48 Stunden angesehen werden, wenn das betreffende Gerät nicht zwischendurch mit dem Internet verbunden wird. Sobald eine Internetverbindung besteht, kann der Offline-Inhalt auch nach dem 48-Stunden-Zeitfenster weiter angeschaut werden. Heruntergeladene Inhalte können nur dann angesehen werden, wenn sie auch im Prime-Abo enthalten sind. Sobald die Videos aus dem Prime-Sortiment entfernt sind, lassen sich die gespeicherten Videos nicht mehr in der Amazon-App abspielen.

Wie auch bisher, kann der Anwender festlegen, in welcher Qualitätsstufe Prime-Inhalte heruntergeladen werden sollen. Je besser die Bildqualität, desto mehr Speicher wird benötigt. Dabei stehen die drei Qualitätsstufen gut, besser und optimal zur Verfügung.

Herunterladen kompletter Serien ist mühsam

Es fehlt weiterhin eine Option, ganze Serien mit einem Klick herunterzuladen. Stattdessen muss jede Folge einzeln für den Download ausgewählt werden. Allerdings arbeitet die dafür verwendete Warteschlangenfunktionen auch mit der aktuellen Version der Android-App nicht immer einwandfrei. Sobald mehrere Titel zum Download ausgewählt wurden, aktiviert sich eine Warteschlange, um die anstehenden Downloads Stück für Stück abzuarbeiten. Immer wieder treten dabei vermeintliche Download-Fehler auf, so dass jeder Download noch einmal manuell vorgenommen werden muss.

Amazons Video App steht in der Version 3.0.185.111701 bereit, wird aber nicht über Googles Play Store angeboten und ist nur über Amazons eigenes App-Ökosystem zu bekommen. Dabei hat der Kunde die Wahl zwischen der Amazon App-Shop-App und der Underground-App, die im Sommer 2015 erschienen ist. Nutzer der Underground-App erhalten viele Apps kostenlos, müssen dafür aber hinnehmen, dass überwacht wird, wie oft und wie lange sie eine Gratis-App verwenden. Abhängig davon wird der Entwickler der App von Amazon bezahlt.


eye home zur Startseite
easy74 18. Jul 2016

Damit auch Windows 10 (auch Phone) - User den Spass nutzen könnne: https://www.change.org...

most 18. Jul 2016

Sorry, ich kann es nicht verkneifen :) Ich musste zwar erst googlen, aber jetzt wei...

debattierer 18. Jul 2016

KWT

SoniX 18. Jul 2016

:-)

most 18. Jul 2016

Na wenn Dein Speicher ausreichend groß ist und Du ihn nicht weiter für andere Dinge...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. C.HAFNER GmbH + Co. KG Gold- und Silberscheideanstalt, Wimsheim
  2. Schmitz-Stelzer Datentechnik GmbH, Geilenkirchen
  3. über Hays AG, Berlin
  4. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim bei Mün­chen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,00€ statt 199,00€
  2. 284,00€ jetzt auch bei Amazon (bei Media Markt ausverkauft!)
  3. (heute u. a. Seagate 2-TB-HDD extern 56€, Samsung Galaxy S8 661,00€, Samsung 55 Zoll Curved TV...

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: 999$ = 1150¤?

    MarioWario | 01:20

  2. Re: Man stelle sich mal vor alle Berufsgruppen...

    bombinho | 01:03

  3. Re: Absolut demokratisch!*hust*

    mac4ever | 00:58

  4. Re: Überleben durch Anzahlungen

    Der Supporter | 00:57

  5. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    lear | 00:48


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel