• IT-Karriere:
  • Services:

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV

Endlich ist sie da, die Amazon-Video-App für das Apple TV. Vor allem auf dem deutschen Markt gewinnt das Apple TV damit erheblich an Nutzwert. Wir haben uns die App angeschaut und sind vom Ergebnis positiv überrascht.

Ein Hands-on von veröffentlicht am
Die Amazon-Video-App auf dem Apple TV
Die Amazon-Video-App auf dem Apple TV (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Die Amazon-Video-App ist das erste Mal für das Apple TV erschienen. Wer einen Apple TV mit der aktuellen TVOS-Version nutzt, kann die Amazon-Video-App aus dem Store kostenlos beziehen. Auf ältreen Apple-TV-Geräten wird die Amazon-Video-App ebenfalls angeboten. Nach dem Start der Prime-Video-App muss sich der Nutzer anmelden und kann dann auf die Amazon-Inhalte zugreifen.

Inhalt:
  1. Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
  2. Bessere Übersicht als auf Fire-TV-Geräten

Mit der Bereitstellung der Amazon-Video-App wird der Nutzwert eines Apple TV vor allem für den deutschen Markt erhöht. Damit ist es derzeit die einzige Streamingbox auf dem deutschen Markt, die offiziell die in Deutschland relevanten Streaming-Aboanbieter unterstützt, als da wären Netflix, Sky Ticket und eben Amazon.

Im Unterschied zur Amazon-Video-App auf anderen Plattformen sehen Apple-TV-Nutzer in den Hauptrubriken der App ausschließlich Prime-Inhalte. Nur in der Watchlist und in der Suche erscheinen auch Leih- und Kaufinhalte. Wer also gezielt nach einem Titel sucht, der nicht im Prime-Abo enthalten ist, bekommt diese so trotzdem angezeigt. Aber in allen anderen Bereichen auf dem Hauptbildschirm sind ausschließlich Filme und Serien sichtbar, die Bestandteil des Prime-Abos sind.

Amazon umgeht das Apple-Ökosystem

Das sorgt für eine schön übersichtliche Oberfläche und Prime-Abonnenten werden nicht durch Inhalte verwirrt, für die sie zusätzlich bezahlen müssten. Das Ausleihen oder Kaufen von Filmen und Serien ist in der App für den Apple TV generell nicht möglich. Wer Inhalte abseits des Prime-Abos kaufen möchte, muss dafür ein anderes Gerät verwenden. Sobald die Inhalte gekauft oder ausgeliehen wurden, können diese auf dem Apple TV dann auch abgespielt werden, dafür gibt es die Rubrik Video-Bibliothek.

  • Amazon-Video-App auf dem Apple TV (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Amazon-Video-App reagiert auf dem Apple TV schnell und flüssig. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Startbildschirm der Amazon-Video-App zeigt in den Hauprubriken nur Prime-Inhalte. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • In der Watchlist sind auch Nicht-Prime-Inhalte zu finden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Prime-Banderolen erleichtern die Orientierung in der Suche. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Leih- und Kauf-Inhalte können nicht auf dem Apple TV gekauft werden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Amazon-Video-App auf dem Apple TV (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  2. Hays AG, Rottweil

So umgeht es Amazon, Apple an den Einnahmen aus dem Verleih oder dem Verkauf von Filmen oder Serien zu beteiligen. Denn Amazon-Kunden müssen vorbei am Apple-Ökosystem die Inhalte erwerben. Dieser Kniff bezüglich des Leihens und Kaufens von Filmen und Serien dürfte für die meisten Kunden keine große Einschränkung darstellen. Die meisten Nutzer von Amazons Video-Streaming-Dienst werden wohl ein aktives Prime-Abo haben und dementsprechend vor allem die im Abo enthaltenen Inhalte konsumieren wollen.

In der Video-App auf dem Apple TV kann der Nutzer schnell und ruckelfrei durch die Inhalte navigieren. Auch die Sprachsuche über die Apple-TV-Fernbedienung ist möglich. Die Watchlist kann uneingeschränkt genutzt werden, auch das Hinzufügen neuer Inhalte ist möglich. Sehr angenehm ist die Unterteilung der Watchlist nach Filmen und Serien. Diese Unterteilung vermissen wir seit Jahren auf den Fire-TV-Geräten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Bessere Übersicht als auf Fire-TV-Geräten 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 214,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)
  3. 149,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)

Sophialing 01. Mär 2018

Für die Konvertierung von iTunes Filmen und TV-Sendungen zu Kodi gibt es eine andere...

Union 11. Dez 2017

Bei Star Wars Episode 7 waren sogar mehr deleted scenes bei itunes als auf der blu ray.

atikalz 08. Dez 2017

Ich hätte nach so langer Zeit etwas anderes erwartet als das.

zod 08. Dez 2017

Ist die app bei jemand mit einem Apple TV2 aufgetaucht? Mein Geraet zeigt sie auch nach...

ve2000 08. Dez 2017

Apropos Browser. Weiß jemand, wie man bei solchen Geräten, das Video im Browser in den...


Folgen Sie uns
       


Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on

Klein in der Hand, voll im Format - wir haben uns die neue Kamera von Panasonic angesehen.

Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on Video aufrufen
AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
AVM Fritzdect Smarthome im Test
Nicht smart kann auch smarter sein

AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
  2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
  3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
Energy Robotics
Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
  2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
  3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig

    •  /