Abo
  • Services:
Anzeige
Amazon-Bestellungen künftig erst ab 29 Euro versandkostenfrei
Amazon-Bestellungen künftig erst ab 29 Euro versandkostenfrei (Bild: Matthew Lloyd/Getty Images)

Amazon: Versandkostenfreie Lieferung künftig erst ab 29 Euro

Bei Amazon-Bestellungen fallen künftig bis zu einer Summe von 29 Euro Versandkosten an. Bislang lag diese Grenze bei 20 Euro, ab der Waren versandkostenfrei geliefert wurden.

Anzeige

Viele Amazon-Käufer dürften den Betrag wie festgetackert im Gedächtnis haben: Seit über zwölf Jahren fallen beim Onlinekaufhaus ab einem Bestellwert von 20 Euro keine Versandkosten an. Seit dem 12. August 2014 gilt das nicht mehr, der Wert wurde auf 29 Euro angehoben. Bis zu einer Bestellsumme von 29 Euro fallen also weiterhin 3 Euro Versandkosten an.

Ausgenommen davon sind weiterhin alle Bestellungen mit einem Buch oder einem Hörbuch. Hier fallen keine Versandkosten an. Zudem erhalten Prime-Kunden Lieferungen versandkostenfrei. Das alles gilt für direkt von Amazon versandte Artikel. Üblicherweise sind Artikel von Verkäufern im Amazon Marketplace davon ausgenommen. Es gibt aber auch Marketplace-Verkäufer, die über Amazon versenden. Dann gelten die oben genannten Konditionen.

Prime-Mitgliedschaft seit einigen Monaten teurer

Im Februar 2014 hatte Amazon den Preis für die Prime-Mitgliedschaft erhöht. Die Jahresgebühr wurde von 29 Euro auf 49 Euro im Jahr erhöht. Im Preis ist nun allerdings die Streaming-Flatrate Amazon Prime Instant Video enthalten. Prime-Kunden können etliche TV-Serien und viele Filme ohne weiteren Aufpreis unter anderem am PC, auf einem Kindle-Tablet, einem iOS-Gerät einem Smart-TV und auf Spielekonsolen anschauen.

Bevor Amazon die Versandkostengrenze im Februar 2002 auf 20 Euro festgesetzt hatte, mussten Kunden mindestens für 45 Euro bestellen, damit Waren ohne weitere Versandkosten zum Kunden gelangten. Mit der aktuellen Erhöhung wird also die damalige Bestellwertgrenze weiterhin unterschritten, um die Ware ohne weitere Versandkosten zu bekommen. Außerdem bleiben die Versandkosten mit 3 Euro gleich. Vor über zwölf Jahren wurden damals auch die Versandkosten verändert und einheitlich auf 3 Euro reduziert. Außerdem gehörten Bücher nicht mehr zu den Produkten, die versandkostenfrei geliefert wurden, das wurde später wieder geändert.


eye home zur Startseite
taugustini 29. Dez 2016

Also da finde ich http://www.versandkosten-sparen.com viel besser, wenn ich schnell ein...

SoniX 17. Aug 2014

Na dann viel Spass. ?!

Peter Brülls 13. Aug 2014

Danke. Danke. Dass hier ist der relevante Teile des Links: http://www.amazon.de/NEUDORFF...

Replay 13. Aug 2014

Eine Bestellung geht automatisch an den richtigen Laden. Und der sendet die Ware...

T-Trinker 12. Aug 2014

Seit 2001 Amazon Kunde - Starmoney zieht ca. 160 Seiten Bestellungen von meinem Amazon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SQS Software Quality Systems AG, deutschlandweit, Köln, Frankfurt, Hamburg, Wolfsburg, München
  2. infoteam Software AG, Dortmund
  3. AKDB, München
  4. über Solzer Personalberatung, Raum Rottweil, Tuttlingen, Villingen-Schwenningen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 193,02€

Folgen Sie uns
       


  1. Falscher Schulz-Tweet

    Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News

  2. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  3. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  4. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  5. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  6. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  7. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  8. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung

  9. Quantengatter

    Die Bauteile des Quantencomputers

  10. Microsoft gibt Entwarnung

    MS Paint bleibt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Linux-Distributionen Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar
  2. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

  1. Re: Kreis Uelzen kann ich bestätigen.

    Faksimile | 18:30

  2. Re: Ich verstehe dieses Urteil nicht

    DAUVersteher | 18:30

  3. Re: Upload..

    johnripper | 18:30

  4. Re: Sparkasse - das war nach der Überschrift klar.

    bplhkp | 18:28

  5. Re: Benutzen Googler eingentlich privat Android?

    Slurpee | 18:26


  1. 18:42

  2. 15:46

  3. 15:02

  4. 14:09

  5. 13:37

  6. 13:26

  7. 12:26

  8. 12:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel