Abo
  • Services:

Amazon Travel: Amazon bereitet Hotelbuchungen vor

Amazon Travel heißt das neue Angebot, für das der Internethändler bereits intensiv nach Partnern sucht. Hotelbetreiber müssen ähnlich wie bei Marketplace für die Vermittlung 15 Prozent der Einnahmen an Amazon abgeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon machte im dritten Quartal hohe Verluste.
Amazon machte im dritten Quartal hohe Verluste. (Bild: Amazon.com)

Amazon.com soll einen eigenen Hotelbuchungsservice vorbereiten. Das berichtet der Tourismusbranchendienst Skift unter Berufung auf verhandlungsnahe Kreise. Amazon Travel soll in den Städten New York, Los Angeles, Seattle und Umgebung starten und wahrscheinlich zum Jahresbeginn 2015 online gehen.

Stellenmarkt
  1. itsc GmbH, Hannover
  2. Statistisches Bundesamt, Bonn

Hotelbetreiber müssen für die Vermittlung 15 Prozent der Einnahmen an Amazon abführen. Amazon-Marketplace-Verkäufern wird in Deutschland eine Gebühr zwischen 12 und 15 Prozent des Verkaufspreises abgezogen.

Einer der von Amazon-Sales angesprochenen Hoteliers wolle das Angebot "intensiv prüfen", "einfach weil es von Amazon" komme.

Amazon habe die Hotels nach Bewertungen von Gästen bei TripAdvisor ausgewählt. Nur Hotels mit mindestens vier Sternen bei TripAdvisor wurden angesprochen. Angebote für Flug- oder andere Reisen seien für Amazon Travel bisher nicht geplant, doch Tourismustipps solle es geben.

Ein weiterer Hotelbetreiber habe nach Angaben von Skift wegen der hohen Reichweite sofort einen Vertrag für Amazon Travel unterzeichnet.

Amazon hat sich zu dem Bericht wie üblich nicht geäußert.

Amazon hatte wegen Investitionen in Rechenzentren, Versandhäuser und eigene Elektronikprodukte im vergangenen Berichtszeitraum den höchsten Verlust in der Firmengeschichte erwirtschaftet. Der Verlust stieg von 41 Millionen US-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres auf die Rekordhöhe von 437 Millionen US-Dollar. Die Investitionen ließen die operativen Kosten auf 21,12 Milliarden US-Dollar steigen. Die Prognosen für das laufende vierte Quartal lagen zudem unter den Erwartungen der Börsenexperten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€

g0r3 21. Nov 2014

... kann ich mich kostenlos mit "Premium-Versand", sprich, Business Class und Limousine...

dabbes 21. Nov 2014

die 15% zahlst du auch jetzt schon, nur dass die Hotels sie an andere Portale oder für...


Folgen Sie uns
       


Artifact - Fazit

Valve schuldet der Spielerschaft eigentlich noch Half-Life 3. Das Unternehmen will aber anscheinend dafür erst einmal genügend Geld durch das neue Sammelkartenspiel Artifact sammeln.

Artifact - Fazit Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /