Amazon: Tagesstreik angeblich ohne Auswirkungen auf Paketversand

Wenn 750 Beschäftigte im Lager die Arbeit niederlegen, hat das laut Amazon Deutschland "keinerlei Auswirkungen auf den Versand an Kunden." Nach Angaben von Verdi waren allerdings 1.500 Mitarbeiter an den Protesten beteiligt.

Artikel veröffentlicht am ,
Streik bei Amazon
Streik bei Amazon (Bild: Verdi)

Der eintägige Streik der Gewerkschaftler in Bad Hersfeld und Leipzig hatte angeblich keinerlei Folgen für den Versand. Das hat Unternehmenssprecherin Christine Höger Golem.de mitgeteilt. "Weniger als 750 Mitarbeiter der drei betroffenen Logistikzentren, die für die beiden heutigen Schichten eingeplant waren, sind nicht zur Arbeit erschienen - über 80 Prozent der Mitarbeiter haben regulär gearbeitet, um Kundenerwartungen zu erfüllen. Daher kam es zu keinerlei Auswirkungen auf den Versand an Kunden."

Stellenmarkt
  1. Digital Operation Manager (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Digitalisierungsexperte (Smart Factory) und Lean Manager (m/w/d)
    Knauf Gips KG, Iphofen bei Würzburg
Detailsuche

Verdi-Gewerkschaftssekretär Heiner Reimann sagte Golem.de, er schätze die Teilnehmerzahl an den Protesten in Bad Hersfeld auf rund 1.000. "Ich habe mich auch über die Teilnehmer gefreut, die in ihrer Freizeit, Urlaub und nach Schichtende mitgestreikt haben. In Leipzig waren es um die 500 Teilnehmer." Weitere, längere Streiks sollen folgen.

Höger erläuterte zur Höhe der gezahlten Gehälter bei Amazon: "Amazons Versandzentren sind Logistikunternehmen, die Kundenbestellungen ausführen. Mitarbeiter der deutschen Logistikzentren liegen mit ihrem Einkommen am oberen Ende dessen, was in der Logistikindustrie üblich ist: mindestens 9,30 Euro plus Boni im ersten Jahr, über 10 Euro im zweiten plus Unternehmensaktien nach zwei Jahren Betriebszugehörigkeit."

In allen Lagern gebe es Arbeitnehmervertretungen, entweder Betriebsräte oder Mitarbeiterausschüsse, mit denen Amazon "eng zusammenarbeitet. Daher sehen wir für Kunden und für Mitarbeiter keinen Vorteil in einem Tarifabschluss."

Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16.–17. Dezember 2021, virtuell
  2. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Verdi-Mitglieder wollen für alle 3.000 Beschäftigten von Amazon in Bad Hersfeld und die 2.000 Mitarbeiter in Leipzig ein tarifliches Urlaubs- und Weihnachtsgeld, Nachtarbeitszuschläge, in der Branche übliche Sonn- und Feiertagszuschläge und eine tarifliche Bezahlung durchsetzen. In Urabstimmungen an beiden Standorten haben sich die Verdi-Mitglieder mit über 97 Prozent für Streiks ausgesprochen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


misterjack 27. Mai 2013

Ich weiß ja nicht, in welchem Umfeld du lebst. In meinen, recht großen kann ich das...

SirFartALot 16. Mai 2013

Der meiner Erfahrung nach bei Amazon uebrigens erstklassig ist. Da koennen viele andere...

Mopsmelder500 15. Mai 2013

denn eins ist klar : Das ist eine "Werbesendung für Verdi". Nicht zuständig, kaum was zu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  2. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  3. MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
    MS Satoshi
    Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

    Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
    Von Elke Wittich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /