Abo
  • Services:

Amazon-Tablet: Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro

Amazon hat mit dem Fire HD 6 ein FireOS-Tablet mit 6-Zoll-Display vorgestellt. Neu sind außerdem überarbeitete Versionen des 7-Zoll-Modells und des Fire HDX 8.9. Die aktualisierte FireOS-Version basiert nun auf Android 4.4 alias Kitkat.

Artikel veröffentlicht am ,
Neues Fire HD 6 von Amazon
Neues Fire HD 6 von Amazon (Bild: Amazon)

Amazon hat drei neue Fire-Tablets vorgestellt: Ganz neu ist das Fire HD 6, das erste Amazon-Tablet mit 6-Zoll-Display. Die beiden Modelle Fire HD 7 und Fire HDX 8.9 wurden technisch überarbeitet. Der Namenszusatz Kindle ist bei den neuen Modellen verschwunden.

  • Fire HD 6 (Bild: Amazon)
  • Fire HD 6 (Bild: Amazon)
  • Fire HD 7 (Bild: Amazon)
  • Fire HD 7 (Bild: Amazon)
  • Fire HDX 8.9 (Bild: Amazon)
  • Fire HDX 8.9 (Bild: Amazon)
  • Fire HDX 8.9 (Bild: Amazon)
  • Fire HDX 8.9 (Bild: Amazon)
Fire HD 6 (Bild: Amazon)
Inhalt:
  1. Amazon-Tablet: Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro
  2. Überarbeitetes Fire HDX 8.9

Außerdem gibt es eine neue Version von FireOS, das erstmals auf Android 4.4 alias Kitkat basiert. Die Tablets können bereits in Deutschland bestellt werden, die Auslieferung erfolgt aber erst im Oktober 2014, und im Fall des Fire HDX 8.9 sogar erst im November 2014.

Amazons preisgünstiger Einstieg in die Fire-HD-Reihe

Mit dem Fire HD 6 bietet Amazon ein Tablet zum Kampfpreis von 100 Euro an, das allerdings mit einer Displaydiagonalen von 6 Zoll einen deutlich kleineren Bildschirm hat. Außerdem ist der Speicher von 8 GByte im Basismodell äußerst dürftig, denn einen Steckplatz für Speicherkarten gibt es nicht. Und von diesen 8 GByte stehen dem Nutzer gerade einmal 5 GByte zur Verfügung. Sinnvoller ausgestattet ist das 16-GByte-Modell, das 20 Euro mehr kostet.

Das Fire HD6 hat ein IPS-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln, einen Quad-Core-Prozessor mit 1,5 GHz und 1 GByte Arbeitsspeicher. Vorn ist eine VGA-Kamera und hinten eine 2-Megapixel-Kamera verbaut. Hochwertige Aufnahmen dürften damit nicht möglich sein. Zudem gibt es Single-Band-WLAN nach 802.11b/g/n und Bluetooth in nicht genannter Version. Ein NFC-Chip ist nicht vorhanden, alle neuen Fire-Tablets haben keinen HDMI-Anschluss. Das Tablet ist 169 x 103 x 10,7 mm groß und wiegt 290 Gramm.

Fire HD 7 mit größerem Display

Stellenmarkt
  1. DFN-CERT Services GmbH, Hamburg
  2. BASF Services Europe GmbH, Berlin

Das Fire HD 7 unterscheidet sich vom 6-Zoll-Modell nur durch das größere Display. Wie beim Fire HD 6 hat das IPS-Display eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln, was eine niedrigere Pixeldichte ergibt. Im Vergleich zum Vorgängermodell hat es einen schnelleren Prozessor und die beiden Kameras, das Kindle Fire HD hat keine. Dafür wurde bei der WLAN-Bestückung gespart: Das alte Modell hatte noch Dual-Band-WLAN und wird von Amazon derzeit für 100 Euro verkauft.

Die technische Ausstattung ist ansonsten identisch mit der 6-Zoll-Variante. Amazon macht keine Angaben dazu, ob der Akku des 7-Zoll-Modells stärker ist. Beide Tablets sollen bei durchschnittlicher Nutzung maximal 8 Stunden mit einer Akkuladung laufen - beim alten Modell wird eine maximale Laufzeit von 10 Stunden angegeben. Das 7-Zoll-Tablet ist 191 x 128 x 10,6 mm groß und wiegt 337 Gramm.

Überarbeitetes Fire HDX 8.9 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,19€
  2. 1,59€
  3. 59,49€
  4. 1,25€

Cohaagen 18. Sep 2014

"Fire OS 4 will be available on all 4th generation Fire tablets and will be available for...


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

    •  /