• IT-Karriere:
  • Services:

Amazon-Tablet: Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro

Amazon hat mit dem Fire HD 6 ein FireOS-Tablet mit 6-Zoll-Display vorgestellt. Neu sind außerdem überarbeitete Versionen des 7-Zoll-Modells und des Fire HDX 8.9. Die aktualisierte FireOS-Version basiert nun auf Android 4.4 alias Kitkat.

Artikel veröffentlicht am ,
Neues Fire HD 6 von Amazon
Neues Fire HD 6 von Amazon (Bild: Amazon)

Amazon hat drei neue Fire-Tablets vorgestellt: Ganz neu ist das Fire HD 6, das erste Amazon-Tablet mit 6-Zoll-Display. Die beiden Modelle Fire HD 7 und Fire HDX 8.9 wurden technisch überarbeitet. Der Namenszusatz Kindle ist bei den neuen Modellen verschwunden.

  • Fire HD 6 (Bild: Amazon)
  • Fire HD 6 (Bild: Amazon)
  • Fire HD 7 (Bild: Amazon)
  • Fire HD 7 (Bild: Amazon)
  • Fire HDX 8.9 (Bild: Amazon)
  • Fire HDX 8.9 (Bild: Amazon)
  • Fire HDX 8.9 (Bild: Amazon)
  • Fire HDX 8.9 (Bild: Amazon)
Fire HD 6 (Bild: Amazon)
Inhalt:
  1. Amazon-Tablet: Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro
  2. Überarbeitetes Fire HDX 8.9

Außerdem gibt es eine neue Version von FireOS, das erstmals auf Android 4.4 alias Kitkat basiert. Die Tablets können bereits in Deutschland bestellt werden, die Auslieferung erfolgt aber erst im Oktober 2014, und im Fall des Fire HDX 8.9 sogar erst im November 2014.

Amazons preisgünstiger Einstieg in die Fire-HD-Reihe

Mit dem Fire HD 6 bietet Amazon ein Tablet zum Kampfpreis von 100 Euro an, das allerdings mit einer Displaydiagonalen von 6 Zoll einen deutlich kleineren Bildschirm hat. Außerdem ist der Speicher von 8 GByte im Basismodell äußerst dürftig, denn einen Steckplatz für Speicherkarten gibt es nicht. Und von diesen 8 GByte stehen dem Nutzer gerade einmal 5 GByte zur Verfügung. Sinnvoller ausgestattet ist das 16-GByte-Modell, das 20 Euro mehr kostet.

Das Fire HD6 hat ein IPS-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln, einen Quad-Core-Prozessor mit 1,5 GHz und 1 GByte Arbeitsspeicher. Vorn ist eine VGA-Kamera und hinten eine 2-Megapixel-Kamera verbaut. Hochwertige Aufnahmen dürften damit nicht möglich sein. Zudem gibt es Single-Band-WLAN nach 802.11b/g/n und Bluetooth in nicht genannter Version. Ein NFC-Chip ist nicht vorhanden, alle neuen Fire-Tablets haben keinen HDMI-Anschluss. Das Tablet ist 169 x 103 x 10,7 mm groß und wiegt 290 Gramm.

Fire HD 7 mit größerem Display

Stellenmarkt
  1. VSE Verteilnetz GmbH, Saarbrücken
  2. Hays AG, Nürnberg

Das Fire HD 7 unterscheidet sich vom 6-Zoll-Modell nur durch das größere Display. Wie beim Fire HD 6 hat das IPS-Display eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln, was eine niedrigere Pixeldichte ergibt. Im Vergleich zum Vorgängermodell hat es einen schnelleren Prozessor und die beiden Kameras, das Kindle Fire HD hat keine. Dafür wurde bei der WLAN-Bestückung gespart: Das alte Modell hatte noch Dual-Band-WLAN und wird von Amazon derzeit für 100 Euro verkauft.

Die technische Ausstattung ist ansonsten identisch mit der 6-Zoll-Variante. Amazon macht keine Angaben dazu, ob der Akku des 7-Zoll-Modells stärker ist. Beide Tablets sollen bei durchschnittlicher Nutzung maximal 8 Stunden mit einer Akkuladung laufen - beim alten Modell wird eine maximale Laufzeit von 10 Stunden angegeben. Das 7-Zoll-Tablet ist 191 x 128 x 10,6 mm groß und wiegt 337 Gramm.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Überarbeitetes Fire HDX 8.9 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Fallout 76 für 14,99€, Fallout 4: Game of the Year Edition für 16,99€, Fallout 4 VR...
  2. 31,99€

Cohaagen 18. Sep 2014

"Fire OS 4 will be available on all 4th generation Fire tablets and will be available for...


Folgen Sie uns
       


Porsche Taycan Probe gefahren

Der Taycan ist klar als Mitglied der Porsche-Familie erkennbar. Das Design weist Elemente sowohl des aktuellen 911er (Baureihe 992), des Cayman sowie des Panamera auf.

Porsche Taycan Probe gefahren Video aufrufen
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test: Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test
Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans

Lenovos externe Thinkpad-Tastatur bietet alle Vorteile der Tastatur eines Thinkpad-Notebooks. Sie arbeitet drahtlos und mit Akkutechnik.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Thinkpad X1 Fold Das faltbare Thinkpad kommt im Oktober
  2. Thinkpad X1 Nano Lenovo macht das Carbon winzig
  3. Thinkpad E14 Gen2 (AMD) im Test Gelungener Ryzen-Laptop für 700 Euro

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter


      •  /