Abo
  • IT-Karriere:

Amazon Restaurants: Amazon könnte Deliveroo für 4 Milliarden US-Dollar kaufen

Amazon und Uber haben Interesse am Kauf von Deliveroo. Der Essenslieferdienst ist bekannt für seine prekären Arbeitsbedingungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Fahrer bei Deliveroo
Fahrer bei Deliveroo (Bild: Deliveroo)

Amazon hat zweimal Gespräche mit dem Essenslieferdienst Deliveroo über eine Übernahme geführt. Das berichtet der britische Daily Telegraph unter Berufung auf informierte Kreise. Deliveroo hat Investitionen in Höhe von mehreren Hundert Millionen Pfund getätigt und wird derzeit auf einen Wert von 2 Milliarden US-Dollar geschätzt, bei einem Verkauf würden laut den Informationen aber 4 Milliarden US-Dollar verlangt werden.

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Stuttgart
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Die Gespräche befinden sich noch in einem sehr frühen Stadium. Die erste Runde fand vor zwei Jahren statt, bevor mit Amazon Restaurants eine eigene Essenslieferung begonnen wurde. Die zweite Runde fand vor etwa neun Monaten statt. Ein Deliveroo-Sprecher sagte dem Daily Telegraph, das Unternehmen äußere sich nicht zu Spekulationen. Amazon lehnte eine Stellungnahme ab.

Amazon, Uber und Deliveroo, da wird kein Gewerkschaftler froh

Uber führt Gespräche, um ein Übernahmeangebot für Deliveroo zu machen. Daher könnte Amazon nun erneut Interesse zeigen, so die Quellen des Daily Telegraph. Der Fahrdienstvermittler Uber bereitet sich auf eine mögliche Börsennotierung im Jahr 2019 vor und plant, die Profitabilität zu erreichen. Das Ubereats-Geschäft für Lebensmittellieferungen hat sich in vielen Städten als erfolgreich erwiesen und kontrolliert etwa zehn Prozent des britischen Marktes. Amazons eigenes Lieferunternehmen, Amazon Restaurants, hat weniger als fünf Prozent des britischen Lebensmittelversandmarktes, aber durch die Übernahme von Whole Foods wurden die Liefermöglichkeiten für Lebensmittel erweitert.

Amazon und Uber sind für ihre Arbeitsbedingungen häufiger von den Gewerkschaften kritisiert worden. Die Vorsitzende der Gewerkschaft NGG, Michaela Rosenberger, verdeutlichte im Mai 2018 die prekären Arbeitsbedingungen bei Deliveroo, die eher denen des 19. Jahrhunderts entsprechen würden: Fahrerinnen und Fahrer müssen ihre Arbeits- und Kommunikationsmittel wie Fahrräder, Outdoor-Kleidung und Smartphones selbst anschaffen, instandhalten und ersetzen. Damit werde faktisch der gesetzliche Mindestlohn unterlaufen. Wenn die Beschäftigten angestellt werden, werden sie oft durch sachgrundlose Befristungen in ständiger Unsicherheit gehalten. Nach dem Auslaufen der Arbeitsverträge wurde den meisten eine Tätigkeit als Solo-Selbstständige angeboten: Damit verlieren sie Rechte wie Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall und Anspruch auf Urlaub. Befristete Arbeitsverträge von Betriebsräten würden gezielt nicht verlängert, um die gewählten Vertreter der Arbeiter loszuwerden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,90€ (Bestpreis!)
  2. 24,99€ (Bestpreis!)
  3. 44,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 24,99€, Monster Hunter World - EU Key für 30,49€)

bla 25. Sep 2018

Nicht mehr lange und man kann bei Amazon Menschen kaufen...

Peace Р25. Sep 2018

Gerne auch mich, wenn der Preis stimmt :D

Chiram 25. Sep 2018

War auch mein erster Gedanke :D


Folgen Sie uns
       


Asrock DeskMini A300 - Test

Der DeskMini A300 von Asrock ist ein Mini-PC mit weniger als zwei Litern Volumen. Der kleine Rechner basiert auf einer Platine mit Sockel AM4 und eignet sich daher für Raven-Ridge-Chips wie den Athlon 200GE oder den Ryzen 5 2400G.

Asrock DeskMini A300 - Test Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    •  /