• IT-Karriere:
  • Services:

Amazon RDS: PostgreSQL aus der Cloud

Amazon bietet seine Cloud-Datenbank RDS ab sofort auch mit PostgreSQL an. Bisher gab es den Dienst nur mit MySQL.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon RDS für PostgreSQL
Amazon RDS für PostgreSQL (Bild: AWS)

Bis zu 3 TByte Daten sollen sich in Amazons Relational Database Service (RDS) für PostgreSQL speichern und bis zu 30.000 IOPS abwickeln lassen. Bei der Cloud-Datenbank kümmert sich Amazon um Updates und Skalierung, abgerechnet wird nach Nutzung.

Stellenmarkt
  1. Valtech Mobility GmbH, München, Düsseldorf
  2. über KISSLING Personalberatung GmbH, Großraum Balingen

Die PostgreSQL-Datenbanken können parallel in mehreren Verfügbarkeitszonen betrieben werden. Amazon sorgt dann für synchrone Standby-Replika und automatisches Fail-Over. Zudem können Snapshots über Verfügbarkeitszonen hinweg erstellt werden, so dass es möglich ist, Backups in einer anderen Zone abzulegen.

Amazon unterstützt auch PostgreSQL-spezifische Spracherweiterungen wie pgSQL, Tcl und Perl. Zur Absicherung werden die Datenbanken in einem logisch isolierten virtuellen Netzwerk betrieben, das durch Firewall-Regeln der Amazon Virtual Private Cloud (Amazon VPC) geschützt wird.

Amazon bietet RDS in Form verschiedener Instanzen an, angefangen bei der Variante Micro DB mit 630 MByte Speicher und 2 ECU für 2,6 Cent pro Stunde bis hin zu einem Cluster aus acht Instanzen vom Typ Extra Large DB mit insgesamt 244 GByte Speicher und 88 ECUs für 4,97 US-Dollar pro Stunde. Eine ECU entspricht dabei der Rechenleistung eines Opteron- oder Xeon-Prozessors mit 1,0 bis 1,2 GHz aus dem Jahre 2007.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Crucial Ballistix 16GB DDR4-3200 RGB für 78,78€, Crucial Ballistix 32GB DDR4-2666 für...
  2. (u. a. AVM Fritz!Box 7530 für 115,03€, Samsung Galaxy Tab S6 Lite + Samsung Itfit Book Cover...
  3. (aktuell u. a. Urban Empire für 4,99€, Dead Rising 4 für 9,99€, Need for Speed: Heat für 22...
  4. 326€ (mit Rabattcode "POWEREBAY7E" - Bestpreis!)

mars96 15. Nov 2013

Sehe ich genauso. Statt ständig neue Speicherbackends einzubinden, sollte man sich mal...

a user 15. Nov 2013

kwt


Folgen Sie uns
       


IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte)

Golem.de erzählt die über 100-jährige Geschichte von Big Blue im Video.

IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte) Video aufrufen
    •  /