Amazon Prime Video: The Expanse bekommt eine fünfte Staffel

Gute Nachrichten für Freunde der gepflegten Science-Fiction. Noch ehe die vierte Staffel ausgestrahlt wird, wurde bereits die nächste Season für die Crew des Ex-Mars-Kriegsschiffs Tachi bestätigt. Auch bei einer anderen Science-Fiction-Serie sieht es gut aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Schauspieler von The Expanse, hier auf der Comic Con 2017, bekommen eine fünfte Staffel.
Die Schauspieler von The Expanse, hier auf der Comic Con 2017, bekommen eine fünfte Staffel. (Bild: Dia Dipasupil/Getty Images North America)

The Expanse wird eine fünfte Staffel bekommen, wie auf dem offiziellen Twitter-Account der Science-Fiction-Serie verkündet wurde. Nach Zeiten der Ungewissheit zum Fortbestand der Serie jenseits der Staffel 3 können Fans jetzt erst einmal ruhig in die Zukunft schauen. Zahlreiche Darsteller der Serie haben über ihre Twitter-Accounts ebenfalls den Fortbestand der Serie bestätigt. Die Ankündigung kommt überraschenderweise, noch bevor die vierte Staffel über Amazon Prime überhaupt ausgestrahlt wird.

Stellenmarkt
  1. Software Product Marketing Manager - Advantest Cloud Solutions (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. Projektleiter - Technische Infrastruktur (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
Detailsuche

Die wild zusammengewürfelte Crew des ehemaligen MCRN-Gunships Tachi wird nämlich erst im Dezember 2019 wieder durchs All fliegen, wenn die vierte Staffel beginnt, für die es bereits einen Trailer gibt. The Expanse ist mittlerweile von Netflix zu Amazon Prime Video gewechselt. Im Aboangebot sind die ersten drei Staffeln inkludiert.

Auch The Orville wird weitergeführt. Seth MacFarlanes Hommage an Star Trek ist durch einen der Nebendarsteller mit The Expanse indirekt verbunden, auch wenn das kaum erkennbar, wohl aber hörbar ist. Chad Coleman, der in The Expanse Fred Johnson verkörpert, spielt in The Orville Klyden, den Lebensgefährten von Bortus. Erst kürzlich gab es allerdings die Nachricht, dass die Serie fortan auf dem Streamingdienst Hulu angeboten wird. Welche Auswirkungen das hierzulande haben wird, ist noch unbekannt. Zuvor lief die Serie beim konservativen US-Sendernetzwerk Fox.

Für MacFarlane war das in der aufgeheizten politischen Diskussion in den USA ein kleines Problem. Trotz der politischen Ausrichtung von Fox News hatte die Sendergruppe aber nie ein Problem damit, die Simpsons oder Family Guy zu zeigen. Organisatorische Gründe sorgen für den Wechsel von Fox auf Hulu, dazu gehören auch die Verbindungen zu Disney.

Golem Karrierewelt
  1. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, Virtuell
  2. Data Engineering mit Python und Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Problematisch ist manchmal die Verfügbarkeit von Hulu-Serien in Deutschland. The Orville hat trotz der hohen Produktionsqualität zudem bisher keinen Blu-ray-Release bekommen, es gibt nur DVDs. The Expanse ist hingegen international auf Blu-ray erschienen. Insbesondere wegen der vielen dunklen Szenen war die Blu-ray bei The Expanse eine gute Wahl. Dass The Orville nicht auf Blu-ray erscheint, passt zu Fox, das schon seit Jahren die Plattform vernachlässigt.

Bis sich The-Orville-Fans darüber Gedanken machen müssen, vergeht aber noch einige Zeit. MacFarlane plant die dritte Staffel erst für das zweite Halbjahr 2020.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
e.Go Life getestet
Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen

Der e.Go Life aus Aachen sollte Elektromobilität erschwinglich machen. Doch nach 1.500 ausgelieferten Exemplaren ist nun Schluss. Was nachvollziehbar ist.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

e.Go Life getestet: Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen
Artikel
  1. Unbound: Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti
    Unbound
    Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti

    Veröffentlichung im Dezember 2022 nur für PC und die neuen Konsolen: Electronic Arts hat ein sehr buntes Need for Speed vorgestellt.

  2. Google: Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger
    Google
    Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger

    Googles Pixel-7-Smartphones kommen mit neuem Tensor-Chip, ansonsten ist die Hardware vertraut. Neuigkeiten gibt es bei der Software.

  3. Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
    Lochstreifenleser selbst gebaut
    Lochstreifen für das 21. Jahrhundert

    Früher wurden Daten auf Lochstreifen gespeichert - lesen kann man sie heute nicht mehr so leicht. Es sei denn, man verwendet Jürgen Müllers Lesegerät auf Arduino-Basis.
    Von Tobias Költzsch

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /