• IT-Karriere:
  • Services:

Amazon Prime Video: Erster Trailer der neuen Staffel von The Expanse ist live

Noch vor Weihnachten 2019 können sich Fans der Science-Fiction-Serie The Expanse auf die vierte Staffel freuen. Im ersten Amazon-Trailer sind die bekannten Protagonisten auf einer menschlichen Kolonie zu sehen. Naturkatastrophen und Revolten sind ihre Feinde.

Artikel veröffentlicht am ,
Die vierte Staffel von The Expanse bringt viele bekannte Gesichter zurück.
Die vierte Staffel von The Expanse bringt viele bekannte Gesichter zurück. (Bild: Amazon)

Amazon hat einen ersten kurzen Trailer für die vierte Staffel der beliebten Science-Fiction-Serie The Expanse veröffentlicht. Das Unternehmen gibt zudem ein Veröffentlichungsdatum bekannt. Am 13. Dezember 2019 geht es los. Die Serie wird künftig nicht mehr vom US-Sender Scifi, sondern auf dem Streamingdienst Amazon Prime Video ausgestrahlt, nachdem der Versandhändler die Rechte daran erworben hatte.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt Wiesbaden, Meckenheim
  2. Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück

Der Trailer zeigt bekannte Charaktere, die bereits in den ersten drei Staffeln zu sehen waren: darunter Steven Strait als Captain des Mars-Schiffes Rocinante, Dominique Tipper als Ingenieurin und Belterin Naomi Nagata, Cas Anvar als Pilot Alex Kamal und Wes Chatham als ruppiger Soldat Amos Burton. Auch Sohreh Aghdashloo ist wieder als scharfsinnige Politikerin Chrisjen Avasarala zu sehen.

Probleme auf New Terra

In der vierten Staffel werden zumindest einige Szenen auf der anscheinend neu gegründeten Kolonie New Terra spielen. Der Planet oder Mond wird als karges graues Ödland mit ungewöhnlichen Steinformationen dargestellt, auf denen die Menschen einen Außenposten aus Containern gebaut haben. Seltsame Ereignisse, wie riesige Erdbeben und eine Art Revolte auf dem Boden, machen den Protagonisten das Leben schwer. In anderen Szenen können Zuschauer sich wieder auf die bisher aufwendig produzierten Weltraumgefechte und -reisen sowie auf Sternenpanoramen freuen.

Viel ist von der Handlung der vierten Staffel abseits der im Trailer gezeigten Szenen nicht bekannt. "Was zur Hölle geht da unten los?", schreit Chrisjen Avasarala in die Gänge ihres Raumschiffs. Genau das fragen sich Fans auch. Im Dezember werden sie es erfahren, wenn die geplanten zehn Episoden beginnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)

Eisklaue 27. Jul 2019

Eher weil Syfy sie nicht mehr wollte und Amazon bzw. deren Chef Jeff Bezos Fan der Serie...

Sicaine 26. Jul 2019

Naja empfinde das jetzt erstmal nicht als Abhaengigkeit. Wenn ich morgen von Amazon...

Prypjat 25. Jul 2019

Aber man kann ja keine Korinthen kacken, wenn ....

Psy2063 25. Jul 2019

so weit her geholt ist das jetzt nicht, die Booster von SpaceX landen ähnlich wie die...

demon driver 24. Jul 2019

Ich fand so ca. die Hälfte der 1. Folge lang, dass es sich etwas zog, und vertagte das...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on

Der Surface Laptop 3 ist eine kleine, aber feine Verbesserung zum Vorgänger. Er bekommt ein größeres Trackpad, eine bessere Tastatur und ein größeres 15-Zoll-Display. Es bleiben die wenigen Anschlüsse.

Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

    •  /