Amazon Prime Video: Android-App hat eine Watchlist mit mehr Details

Amazon hat die Prime-Video-App für die Android-Plattform überarbeitet. Die neue Ansicht der Watchlist liefert mehr Details auf einen Blick.

Artikel veröffentlicht am ,
Prime-Video-App für Android mit neuer Watchlist
Prime-Video-App für Android mit neuer Watchlist (Bild: Emma McIntyre/Getty Images)

Neues für Prime-Video-Kunden: Amazon hat innerhalb der Android-App eine neu gestaltete Watchlist aktiviert. Damit können Kunden ihre Filme und Serien verwalten, die sie noch sehen möchten. In der Android-App wurde die Watchlist bisher in einer Kachelansicht dargestellt. Diese Ansicht gibt es in der iOS-App von Prime Video weiterhin. Die Film- oder Seriencover sind neben- und untereinander angeordnet.

Stellenmarkt
  1. Softwarearchitektin / Softwarearchitekt (w/m/d)
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
  2. Partner & Business Operations Manager (w/m/d) OZG-Umsetzung
    HanseVision GmbH, Hamburg
Detailsuche

In der neuen Version gibt es nun eine Listenansicht, die Filme oder Serien werden untereinander dargestellt. Der dadurch gewonnene Platz wird für einige Detailinformationen genutzt. Unter anderem wird einem direkt in der Watchlist die Laufzeit eines Films angezeigt. Wer etwa abends einen Film sucht, der keine zwei Stunden lang ist, kann diesen hier schneller finden, als wenn er erst jeden Eintrag öffnen muss, um die Spielzeit angezeigt zu bekommen. Eine Sortierung nach Laufzeit erlaubt die Watchlist weiterhin nicht.

Wenn ein Film oder eine Serie nicht Bestandteil des Prime-Abos ist, wird zudem der Preis dafür angezeigt. Im Unterschied zur Kachelansicht ist in der Listenansicht auf einer Bildschirmseite weniger Platz für die Darstellung der Titel. Es passen also weniger Filme und Serien auf eine Bildschirmseite. Es ist nicht bekannt, wann auch die Prime-Video-App für iOS die neu gestaltete Watchlist bekommt.

  • Prime-Video-App für Android mit neu gestalteter Watchlist - Filmbereich (Bild: Amazon/Screenshot: Golem.de)
  • Prime-Video-App für Android mit neu gestalteter Watchlist - Serienbereich (Bild: Amazon/Screenshot: Golem.de)
  • Prime-Video-App für iOS hat noch die alte Watchlist-Darstellung - hier der Filmbereich (Bild: Amazon/Screenshot: Golem.de)
  • Prime-Video-App für iOS hat noch die alte Watchlist-Darstellung - hier der Serienbereich (Bild: Amazon/Screenshot: Golem.de)
Prime-Video-App für Android mit neu gestalteter Watchlist - Filmbereich (Bild: Amazon/Screenshot: Golem.de)

Weiterhin ist die Prime-Video-Watchlist in Filme und Serien unterteilt. In einem Reiter werden alle Serien angezeigt, im anderen die Filme. Das ist nicht unbedingt immer so: So bieten weder Netflix noch Sky Ticket eine Unterteilung nach Filmen und Serien, so dass beide in einer Watchlist erscheinen. Durch die Unterteilung kann bei entsprechend vielen Einträgen eine bessere Übersicht erreicht werden.

Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
  2. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21.–22. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Innerhalb der Prime-Video-App gibt es eine Filtermöglichkeit, um sich nur Inhalte anzeigen zu lassen, die derzeit Bestandteil des Prime-Abos sind. Wie bei Netflix und Sky Ticket ändert sich auch bei Prime Video das im Abo enthaltene Angebot immer wieder. Wie bei Sky Ticket ist die Watchlist bei Prime Video üblicherweise chronologisch sortiert. Das bedeutet, die zuletzt hinzugefügten Inhalte sind immer ganz oben auf der Liste.

Netflix-Watchlist ist immer anders sortiert

Ganz anders agiert hier Netflix, die Watchlist wird abhängig vom verwendeten Gerät, von der Uhrzeit und möglicherweise noch anderen Faktoren ständig umsortiert. Wer beispielsweise auf dem Smartphone nachsieht und ganz oben einen Film in der Watchlist anschauen will und dann zum Smart-TV oder zur Streaming-Box wechselt, kann erleben, dass derselbe Film an einer ganz anderen Position steht, so dass der Nutzer erneut suchen muss.

Dadurch ist es bei einer entsprechend umfangreichen Liste so gut wie unmöglich, den Überblick zu behalten. Nach Auffassung von Netflix mögen Kunden keine statische Watchlist mit einer klar erkennbaren Struktur. Es gibt keine Möglichkeit, das ständige Umsortieren der Netflix-Watchlist abzuschalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Grover 25. Jan 2019

sei doch froh, lieber kein Update als gar keinen support mehr. BTW. gewusst das Amazon...

Grover 25. Jan 2019

Seit dem Update flackert die App immer einmal kräftig wenn ich "Meine Downloads" öffne...

Anonymer Nutzer 25. Jan 2019

Man hat für jede Staffel eine andere Kachel, was iritierend ist. Im Normalfall guckt man...

nightmar17 25. Jan 2019

Über solch eine News kann man ja diskutieren. Amazon prüft ja auch wie das Medienecho so...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /