Abo
  • Services:

Amazon Prime Photos: Amazons unendlicher Fotospeicher kommt nach Deutschland

Amazon hat sein Angebot Prime Photos nun auch für deutsche Nutzer eröffnet. Damit lassen sich unbegrenzt Fotos in der Cloud von Amazon speichern, wenn man zahlender Prime-Kunde ist. Eine Ausnahme gibt es jedoch.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Amazon Prime Photos
Amazon Prime Photos (Bild: Amazon)

Amazon hatte vor kurzem in den USA einen neuen Fotodienst namens Prime Photos eröffnet, in dem zahlende Prime-Kunden unendlich viele Bilder speichern können. Damit konkurriert Amazon mit Google, Flickr, Dropbox und Microsofts Onedrive. Onedrive hatte vor kurzem seinen Abonnenten von Office 365 ebenfalls unbegrenzten Speicherplatz beschert.

Stellenmarkt
  1. Hartmann-exact KG, Schorndorf
  2. brandung GmbH & Co. KG, Köln-Ehrenfeld

Im Prime-Paket für 49 Euro im Jahr gibt es nun die kostenlose Lieferung der meisten Artikel sowie die Foto-Cloud und den Zugriff auf das Videostreaming-Angebot Prime Instant Video sowie die Kindle-Leihbücherei.

Die Fotos können über iOS- und Android-Apps sowie eine Webanwendung in die Cloud übertragen und betrachtet werden. Auch für die Fire-Tablets und das Amazon-Smartphone sowie die Amazon-Set-Top-Boxen und einige Smart-Fernseher von Samsung und LG ist der Zugang zu Amazon Prime Photos möglich. Neben den üblichen Bildformaten können auch Kamerarohdaten abgelegt werden. Videos können mittlerweile ebenfalls hochgeladen werden.

Amazon Prime Photos ist nur für private Anwender gedacht. Wer ein Prime-Abo abgeschlossen hat, kann den Dienst nach Amazons Angaben nicht gewerblich nutzen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Vergleichspreis 265,99€)
  2. 269€ (Vergleichspreis 319€)HP Pavilion 32
  3. 3,82€

Sicaine 21. Nov 2014

Wir sind jetzt bei 600GB. Wenn mir morgen meine Wohnung abbrennt und ich alles verliere...

Sector7 12. Nov 2014

Ganz genau. In diesem Zusammenhang ist immer wieder das Beispiel der "Rosa Listen...

matok 11. Nov 2014

Amazon ist einer der größten Cloudbetreiber. Die haben technisch überhaupt kein Problem...

Lord Gamma 11. Nov 2014

Hat man nicht außerdem noch 5 GB Cloudspeicher kostenlos? Vielleicht gehen die Videos...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
    Adblock Plus
    Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

    Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

    1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
    Datenschutz
    Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

    Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Datenskandal Bundesregierung erwägt strenge Facebook-Regulierung
    2. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
    3. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen

      •  /