• IT-Karriere:
  • Services:

Amazon: Prime Now nicht länger auf mobile Geräte beschränkt

Amazon öffnet seine Prime-Now-Plattform für Kunden. Prime-Kunden können beim Schnelllieferdienst jetzt von überall bestellen. Bislang waren Prime-Now-Bestellungen nur mit Smartphone oder Tablet möglich. Weiterhin wird Prime Now nur in zwei Städten angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,
Prime Now gibt es auch im Browser.
Prime Now gibt es auch im Browser. (Bild: Screenshot Golem.de)

Wer als Amazon-Prime-Kunde in Berlin oder München lebt, kann Prime Now einfacher als bisher nutzen. Bislang konnten Bestellungen für diesen speziellen Lieferdienst nur mit Hilfe eines Smartphones oder Tablets aufgegeben werden. Amazon bietet Prime Now jetzt auch in jedem Browser an. In die reguläre Amazon-Webseite ist der Dienst aber weiterhin nicht integriert.

Osten Berlins schlecht abgedeckt

Stellenmarkt
  1. Reload HR, Kriftel
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Der Lieferdienst Prime Now ist weiterhin nur in den Städten Berlin und München verfügbar. Während München bis zu den Stadtgrenzen abgedeckt ist, sind viele Stadtteile von Berlin weiterhin von einer Prime-Now-Lieferung ausgeschlossen. Vor allem weite Teile des Ostens der Stadt gehören nach wie vor nicht zu den Prime-Now-Gebieten, obwohl diese weit vom Stadtrand entfernt sind. Besser sieht es auf westlicher Seite aus, dort wird meist sogar direkt bis zum Stadtrand geliefert.

Bevor auf Amazons spezieller Prime-Now-Webseite der Warenbestand auch nur angeschaut werden kann, muss der Kunde eine Postleitzahl eingeben, an die geliefert wird. Wer mit seinem Amazon-Konto im Browser angemeldet ist und innerhalb des Prime-Now-Liefergebiets liegt, sieht keine PLZ-Abfrage, diese wird aus der Lieferadresse bezogen.

Lieferung innerhalb von zwei Stunden

Mit Prime Now bietet Amazon eine besonders schnelle Lieferung. Das Sortiment von Prime Now ist deutlich kleiner als das sonstige Amazon-Angebot. Generell steht der Dienst nur Prime-Abo-Kunden zur Verfügung, aber anders als auf der regulären Webseite gibt es einen Mindestbestellwert von 20 Euro. Prime-Now-Bestellungen werden ohne weitere Kosten innerhalb eines Zeitfensters von zwei Stunden ausgeliefert.

Wer es noch eiliger hat, kann eine Zustellung innerhalb einer Stunde wählen, das kostet dann 6,99 Euro pro Lieferung. Generell werden Prime-Now-Bestellungen von Montag bis Samstag jeweils in einem Zeitfenster von 8 bis 24 Uhr ausgeliefert.

Rabatt bei der ersten Bestellung

Anlässlich der Einführung der Prime-Now-Webseite gewährt Amazon seinen Kunden bei der ersten Bestellung bei dem speziellen Lieferdienst einen Rabatt von 10 Euro. Dabei muss der Bestellwert aber mindestens 30 Euro betragen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 35,99€
  2. 9,49€
  3. (-10%) 53,99€
  4. 14,99€

Folgen Sie uns
       


Minikonsolen im Vergleich - Golem retro

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Minikonsolen im Vergleich - Golem retro Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    •  /