Abo
  • Services:
Anzeige
Prime Now gibt es auch im Browser.
Prime Now gibt es auch im Browser. (Bild: Screenshot Golem.de)

Amazon: Prime Now nicht länger auf mobile Geräte beschränkt

Prime Now gibt es auch im Browser.
Prime Now gibt es auch im Browser. (Bild: Screenshot Golem.de)

Amazon öffnet seine Prime-Now-Plattform für Kunden. Prime-Kunden können beim Schnelllieferdienst jetzt von überall bestellen. Bislang waren Prime-Now-Bestellungen nur mit Smartphone oder Tablet möglich. Weiterhin wird Prime Now nur in zwei Städten angeboten.

Wer als Amazon-Prime-Kunde in Berlin oder München lebt, kann Prime Now einfacher als bisher nutzen. Bislang konnten Bestellungen für diesen speziellen Lieferdienst nur mit Hilfe eines Smartphones oder Tablets aufgegeben werden. Amazon bietet Prime Now jetzt auch in jedem Browser an. In die reguläre Amazon-Webseite ist der Dienst aber weiterhin nicht integriert.

Anzeige

Osten Berlins schlecht abgedeckt

Der Lieferdienst Prime Now ist weiterhin nur in den Städten Berlin und München verfügbar. Während München bis zu den Stadtgrenzen abgedeckt ist, sind viele Stadtteile von Berlin weiterhin von einer Prime-Now-Lieferung ausgeschlossen. Vor allem weite Teile des Ostens der Stadt gehören nach wie vor nicht zu den Prime-Now-Gebieten, obwohl diese weit vom Stadtrand entfernt sind. Besser sieht es auf westlicher Seite aus, dort wird meist sogar direkt bis zum Stadtrand geliefert.

Bevor auf Amazons spezieller Prime-Now-Webseite der Warenbestand auch nur angeschaut werden kann, muss der Kunde eine Postleitzahl eingeben, an die geliefert wird. Wer mit seinem Amazon-Konto im Browser angemeldet ist und innerhalb des Prime-Now-Liefergebiets liegt, sieht keine PLZ-Abfrage, diese wird aus der Lieferadresse bezogen.

Lieferung innerhalb von zwei Stunden

Mit Prime Now bietet Amazon eine besonders schnelle Lieferung. Das Sortiment von Prime Now ist deutlich kleiner als das sonstige Amazon-Angebot. Generell steht der Dienst nur Prime-Abo-Kunden zur Verfügung, aber anders als auf der regulären Webseite gibt es einen Mindestbestellwert von 20 Euro. Prime-Now-Bestellungen werden ohne weitere Kosten innerhalb eines Zeitfensters von zwei Stunden ausgeliefert.

Wer es noch eiliger hat, kann eine Zustellung innerhalb einer Stunde wählen, das kostet dann 6,99 Euro pro Lieferung. Generell werden Prime-Now-Bestellungen von Montag bis Samstag jeweils in einem Zeitfenster von 8 bis 24 Uhr ausgeliefert.

Rabatt bei der ersten Bestellung

Anlässlich der Einführung der Prime-Now-Webseite gewährt Amazon seinen Kunden bei der ersten Bestellung bei dem speziellen Lieferdienst einen Rabatt von 10 Euro. Dabei muss der Bestellwert aber mindestens 30 Euro betragen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. Dataport, Hamburg
  3. OSRAM GmbH, Garching bei München
  4. LEDVANCE GmbH, Garching bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. (-20%) 55,99€
  3. 28,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: Für das gleiche Geld kriege ich einen ganzen...

    WonderGoal | 16:37

  2. Re: Grafikbox so gross wie PC?

    WonderGoal | 16:31

  3. Not a single fuck was given about wasted storage...

    __destruct() | 16:31

  4. Re: Teure und nur eingeschränkt nutzbare Spielerei

    WonderGoal | 16:29

  5. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    __destruct() | 16:27


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel