Abo
  • IT-Karriere:

Amazon: Preis des Kindle Paperwhite um rund 23 Prozent gesenkt

Amazons E-Book-Reader Kindle Paperwhite scheint ein Auslaufmodell zu sein, das nun deutlich vergünstigt verkauft wird. Wer Kunde einer Tankstellenkette sein will, bekommt das Gerät sogar noch günstiger.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Kindle Paperwhite verfügt über eine Displaybeleuchtung.
Der Kindle Paperwhite verfügt über eine Displaybeleuchtung. (Bild: Amazon)

Amazon verkauft den E-Book-Reader Kindle Paperwhite bis zum 14. April 2014 für 30 Euro weniger zum Kaufpreis von 99 Euro. Das Gerät kostete bislang 129 Euro. Das 6 Zoll große E-Ink-Display mit integrierter Beleuchtung erreicht eine Auflösung von 212 ppi. Der Speicherplatz ist mit 2 GByte für E-Books ausreichend groß dimensioniert, so dass einige Hundert Bücher auf dem Gerät Platz finden.

Stellenmarkt
  1. Meierhofer AG, München
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel

Die Tankstellenkette Shell bietet Besitzern der Bonuskarte Shell Clubsmart den Kindle Paperwhite regional kostenlos an, wenn sie 999 Punkte erreicht haben. Das teilte Golem.de ein Leser mit, der auch den entsprechenden Prospekt abfotografierte. Das Angebot gilt nur im Mai 2014.

Bei der Anmeldung erhält der Shell-Kunde 200 Punkte gutgeschrieben. Die weiteren Punkte werden anschließend für getankte Treibstoffe oder in der Tankstelle erworben Waren vergeben. Vom 9. bis zum 22. April gibt es beispielsweise beim Kauf von Schokoriegeln im Wert von 1,50 Euro 100 Punkte, wobei allerdings nur solche Produkte bonusberechtigt sind, die mit dem Clubsmart-Logo ausgezeichnet wurden.

Vermutlich räumt Amazon mit dieser Aktion die Lager, weil bald ein neues Kindle-E-Ink-Gerät auf den Markt kommt. Das passierte auch schon mit dem Kindle Touch, als der Paperwhite auf den Markt kam.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€ (Bestpreis!)
  2. 44,90€ + Versand (Vergleichspreis 63,39€)
  3. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  4. 229,99€

eizi 08. Apr 2014

Naja, mit nem normalen Buch hat man auch kein Licht ist für mich jetzt nicht so das "Must...

chimar 08. Apr 2014

Chip.de sagt dann auch Allerdings geht dem Reader nach fast 18 Stunden maximaler...

derdiedas 08. Apr 2014

90¤ für ein von Amazon bezahltes 3G! Ich kenne keinen anderen Hersteller der so etwas...

Ovaron 07. Apr 2014

Bitte spoilere doch solche Weisheiten künftig um Schaden beim Leser zu vermeiden! Ich...

nonameHBN 07. Apr 2014

damit sind die an meiner Stamm-Tanke immer sehr sparsam :( kann ich heute mal auf dem...


Folgen Sie uns
       


Cowboy Pedelec ausprobiert

Sportlich und minimalistisch - das Cowboy Pedelec ist jetzt auch in Deutschland verfügbar.

Cowboy Pedelec ausprobiert Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

      •  /