Abo
  • Services:

Amazon: Neues Entwicklungszentrum in Berlin eröffnet

Amazon hat in Berlin ein Entwicklungszentrum eingeweiht und will dort regelmäßig Veranstaltungen organisieren. Dabei sollen 450 neue Arbeitsplätze entstehen.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Amazon hat ein neues Entwicklungszentrum in Berlin eröffnet.
Amazon hat ein neues Entwicklungszentrum in Berlin eröffnet. (Bild: Leon Neal/AFP/Getty Images)

Amazon hat einen neuen Deutschlandstandort in Berlin gestartet. In den Krausenhöfen im Berliner Stadtteil Mitte befindet sich Amazons neues Entwicklungszentrum. Dort sollen Software-Ingenieure, Entwickler und E-Book-Autoren zusammenkommen und neue Ideen entwickeln.

Amazon Academy als Plattform gedacht

Stellenmarkt
  1. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Mit der Amazon Academy will der Online-Handelsriese eine Plattform zur Diskussion anbieten, über die neue Konzepte und Geschäftsmodelle geschaffen werden können. Sie richte sich an Wissenschaftler, Marketplace-Händler, Autoren und Software-Entwickler. In regelmäßigen Abständen sollen sich Fachleute dort über künftige Entwicklungen austauschen. Zur heutigen Eröffnung wurden gezielt Autoren und Marketplace-Händler eingeladen.

Die Digitalisierung habe einen grundlegenden Wandel in allen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bereichen in Gang gesetzt, sagte die Berliner Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer (CDU). Auch Amazon sei heute nicht mehr nur Online-Händler, sondern auch Technologie-Unternehmen und Infrastrukturanbieter. "Die Wertschöpfungsketten werden sich radikal durch die Digitalisierung verändern." Auch die Bedürfnisse der Kunden seien im Wandel. Allein in Berlin würde alle 20 Stunden ein neues Startup gegründet.

450 neue Arbeitsplätze geplant

Der neue Standort wolle vom Gründergeist in der Hauptstadt profitieren, sagte Ralf Herbrich, Geschäftsführer des Amazon Development Centers Deutschland. Im neuen Entwicklungszentrum sollen 450 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Im Zentrum der Diskussion sollen Themen wie etwa die intelligente Analyse großer Textmengen oder das Maschinen-Lernen stehen. Dabei gehe es etwa um bessere Vorhersagen darüber, wie groß in der Modebranche die Nachfrage bestimmter Artikel sein wird. Aber auch andere Aspekte des Online-Handels und der digitalen Publizierung seien mögliche Themen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 55,11€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Seagate Expansion+ Desktop 4 TB für 88€, Seagate Backup Plus Hub 6 TB für...
  3. 17,49€
  4. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt

Thomas 11. Jun 2015

Warum sollte irgendwer streiken wollen, der da arbeitet? --Thomas


Folgen Sie uns
       


Far Cry 5 - Fazit

Im Fazit zu Far Cry 5 zeigen wir dumme Gegner, schöne Grafik und erklären, wie Ubisoft erneut viel Potenzial verschenkt.

Far Cry 5 - Fazit Video aufrufen
Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /