Abo
  • Services:

Amazon: Neuer Echo-Lautsprecher erhält einen Touchscreen

Bald könnte der erste Echo-Lautsprecher mit Bildschirm erscheinen. Die Arbeiten an einem Echo-Tablet bei Amazon laufen. Das Abrufen komplexer Informationen soll damit vereinfacht werden, die Steuerung würde weiterhin bevorzugt mit der Stimme erfolgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon plant Echo-Lautsprecher mit Touchscreen.
Amazon plant Echo-Lautsprecher mit Touchscreen. (Bild: Emmanuel Dunand/AFP/Getty Images)

Amazon arbeitet an einem neuartigen Echo-Lautsprecher, berichtet Bloomberg mit Verweis auf zwei Personen, die mit den Plänen Amazons vertraut sind. Dabei könnte es sich um das Gerät mit dem Codenamen Knight handeln, über das es bereits im Mai 2016 erste Informationen gab. Der neue Bericht liefert mehr Details zur Gerätekonstruktion und zu den technischen Eigenschaften.

Auch das neue Echo-Gerät lauscht

Inhalt:
  1. Amazon: Neuer Echo-Lautsprecher erhält einen Touchscreen
  2. Neues Echo-Gerät mit leistungsfähigen Lautsprechern

Das neue Echo-Gerät hat im aktuellen Bericht keine Bezeichnung und wird nur als Premium-Modell bezeichnet. Es wird aber wohl in die Echo-Produktkategorie eingereiht. Wir nennen das Gerät im Folgenden Echo-Tablet, weil es einen Echo-Lautsprecher mit einem Tablet-Bildschirm verbindet. Wie von den Echo-Geräten gewohnt, hat das geplante Gerät hochempfindliche Mikrofone, die auf das Signalwort warten, um gesprochene Befehle entgegenzunehmen.

Auf die Befehle reagiert ein Echo-Gerät dann im Idealfall mit den passenden Antworten. Dazu wird Amazons digitaler Assistent Alexa genutzt, dessen deutsche Version gerade von ausgewählten Kunden getestet werden kann. Mit den Echo-Geräten können auch Smart-Home-Komponenten gesteuert werden, um per Zuruf das Licht ein- oder auszuschalten. Dieses grundlegende Bedienprinzip soll auch beim Echo-Tablet gelten.

7-Zoll-Tablet zeigt Informationen an

Ergänzend dazu soll das Echo-Tablet einen 7 Zoll großen Touchscreen besitzen, auf dem die gesprochenen Antworten erscheinen. In unserem Echo-Test auf Golem.de bemerkten wir, dass es keine Freude bereitet, allzu komplexe Informationen anzuhören. Wer sich etwa mehrere Fahrverbindungen mit der Bahn ansagen lässt, verliert leicht den Überblick. Hier punktet eine Darstellung auf einem Display.

Stellenmarkt
  1. soft-nrg Development GmbH', Dornach
  2. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin

An diesem Punkt setzt das Echo-Tablet an und soll solche Informationen nun auch auf dem 7-Zoll-Touchscreen anzeigen. Der Bildschirm soll sich nach oben klappen lassen, um ein bequemes Ablesen zu ermöglichen, auch wenn sich das Gerät weiter unten befindet. Ob der Neigemechanismus elektronisch betrieben wird, ist nicht bekannt. Wenn das der Fall wäre, könnte sich der Neigungswinkel des Bildschirms mit der Sprache ändern lassen.

Neues Echo-Gerät mit leistungsfähigen Lautsprechern 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

klosterhase 02. Dez 2016

Typischer Versuch, Vorsicht zur Phobie zu erklären. Diese Argumentationsweise kennt man...

klosterhase 30. Nov 2016

Nein.

Han Mohlo 30. Nov 2016

100% Zustimmung! Die Alexa-App ist völlig unnütz. Nicht einmal eine Suchmaske für Musik...


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /