Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.

Eine Analyse von veröffentlicht am
Für Amazon, Netflix und Sky ändert sich mit dem Markteintritt von Disney+ sehr viel.
Für Amazon, Netflix und Sky ändert sich mit dem Markteintritt von Disney+ sehr viel. (Bild: Ullrich Köhler/Golem.de)

In diesem Jahr bekommen etablierte Anbieter wie Netflix, Amazon und Sky hierzulande eine starke Konkurrenz: Der bevorstehende Start von Disney+ bringt nicht nur einen neuen Marktteilnehmer, sondern verringert langfristig das Sortiment an Filmen bei allen übrigen Anbietern in Deutschland. Derzeit deutet aber alles darauf hin, dass Deutschland ansonsten erst einmal vor weiteren Erschütterungen des Marktes verschont bleibt. Für Kunden in den USA ist die Entwicklung dramatischer.

Inhalt:
  1. Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
  2. Apple TV+ ist überteuert
  3. Gute Chancen für Disney+

In den USA kamen vergangenes Jahr Disney+ sowie Apple TV+ auf den Markt und in diesem Jahr wollen mit Warner Media und NBC Universal zwei weitere Schwergewichte aus dem Filmgeschäft mit eigenen Diensten an den Start gehen. Das könnte dazu führen, dass die Inhalte von Warner Media und NBC Universal langfristig bei anderen Streaming-Plattformen verschwinden. Die Auswahl bei Diensten wie Netflix oder Prime Video wird sich dadurch verringern.

Denn der Videostreamingmarkt funktioniert ganz anders als der Markt für Musikstreaming, wenn es um Abodienste geht. Im Musikbereich haben Anbieter wie Spotify, Amazon, Apple oder Google im Kern die gleiche Musikauswahl. Bei der Auswahl und Menge an Songs gibt es nur in Nuancen Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern.

HBO Max für Deutschland unwahrscheinlich

Ganz anders sieht es im Markt der Videostreamingabos aus. Oftmals gibt es einen Film oder eine Serie nur bei einem Anbieter im Abo. Es kommt zwar vor, dass es den gleichen Film oder die gleiche Serie zugleich etwa bei Sky und Netflix oder bei Netflix und Amazon gibt, aber das ist eher die Ausnahme. Täglich kommen neue Filme oder Serien dazu, dafür verschwinden andere wieder. Es gibt auch international keine Möglichkeit, bei einem Anbieter alle verfügbaren Filme und Serien im Abo anschauen zu können.

Stellenmarkt
  1. Junior Network Engineer - Firewall (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart
  2. IT-Systemkoordinator*in (m/w/d) SharePoint / Jira-Produkte
    Hochschule RheinMain, Wiesbaden
Detailsuche

Sowohl Warner Media als auch NBC Universal haben bisher keine Angaben dazu gemacht, ob die beiden geplanten Dienste HBO Max und Peacock auch nach Deutschland kommen. Die Wahrscheinlichkeit für einen baldigen Start von HBO Max in Deutschland ist derzeit allerdings äußerst gering. Seit Ende Oktober 2019 ist bekannt, dass Sky und Warner Media ihre langjährige Partnerschaft verlängert haben.

Auch künftig wird es HBO-Serien im Abo in Deutschland also nur bei Sky geben. Zudem wird auch die Erstausstrahlung neuer Filme des Filmstudios Warner Bros. weiterhin auf Sky erfolgen. Wir haben Sky gefragt, welche Laufzeit der Vertrag mit Warner Media hat. Der Anbieter will aber "über die Inhalte der Verträge mit Lizenzgebern keine Angaben machen". Falls Warner Media mit HBO Max nach Deutschland kommen würde, hätte der Dienst gegen Sky in allen wichtigen Belangen das Nachsehen. Wir haben bei Warner nachgefragt, aber keine Antwort erhalten.

Disney+ startet Ende März

Disney+ kommt dieses Jahr hingegen garantiert nach Deutschland und der Markteintritt des Hollywoodstudios in den Streaming-Markt wird diesen erheblich verändern - ganz anders als der Markteintritt von Apple. Im November 2019 ging Apple TV+ an den Start.

Da Apple ausschließlich auf selbst produzierte Inhalte setzt, konnte das Unternehmen sein Sortiment seit dem Start nur geringfügig auf mittlerweile zehn Serien erweitern. Das ist nichts gegen die derzeit über 1.250 Serien bei Netflix oder die mehr als 680 Serien bei Prime Video.

Das Gesamtsortiment von Apple TV+ kommt derzeit auf magere zwölf Einträge, während Prime Video über 4.300 Titel hat und Netflix auf über 8.100 Titel kommt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Apple TV+ ist überteuert 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


senf.dazu 03. Feb 2020

Die Verschwinderei von Titeln paßt aber gut zu folgendem Musikarchiv Effekt - hab meine...

zilti 27. Jan 2020

Damit, dass es genau das schon bei Kinos gibt, bzw. sogar noch weitergehender. Da hatte...

svnshadow 17. Jan 2020

sprach er nach 17 Tagen.... zumal sie glaub ich in amerika mit ner ziemlich breiten...

MickeyKay 16. Jan 2020

Klar: nach und nach ersetzen. Und ja: man gewöhnt sich schnell an die nächste...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krypto-Gaming
Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
Von Daniel Ziegener

Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
Artikel
  1. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

  2. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
    Ouca Bikes
    E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

    Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

  3. Bill Nelson: Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm
    Bill Nelson
    Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm

    Gibt es Streit um den Mond? Nasa-Chef Bill Nelson fürchtet, dass China den Trabanten als militärischen Außenposten für sich haben möchte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€ und Patriot P300 512 GB M.2 39€) • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti für 1.700€ [Werbung]
    •  /